SAP ARENA

Adler helfen Menschen e.V.

Adler helfen Menschen e.V. ist ein Verein, den die Adler Mannheim gegründet haben, um notleidenden oder unschuldig in Not geratenen Menschen unbürokratisch zu helfen. Ob mit einer Geld- oder Sachspende, ob mit der Organisation eines Ausflugs für Kinder oder eine Einladung in die SAP ARENA, es gibt kaum Grenzen, wenn es um Hilfe geht.

[...]

„Adler helfen Menschen e.V.“ unterstützt viele Einrichtungen und Projekte in der Region

23. Dezember 2014

Nach dem erfolgreichen Abschluss der inzwischen siebten Mannheimer Kindervesperkirche, die wir auch in diesem Jahr mit großer Freude unterstützt haben, möchten wir die vorweihnachtliche Zeit nutzen, um Ihnen einige neue Projekte in der Rhein-Neckar-Region vorzustellen, die wir im Jahr 2015 mit Hilfe Ihrer Spenden unterstützen wollen.


Special Olympics Deutschland

Die „Special Olympics National Games“ sind Sportveranstaltungen für Menschen mit geistiger Behinderung, die alle zwei Jahre stattfinden. Für die Teilnahme müssen sich die Sportler bei regionalen Sportveranstaltungen qualifizieren. Im Jahr 2015 wird dieser regionale Entscheid in Speyer sein. Damit die Rahmenbedingungen für die Sportler aus der Region geschaffen und gehalten werden können, sind diese auf Spenden angewiesen. „Adler helfen Menschen e.V.“ konnte die Athleten, aber vor allem die Gemeindediakonie Mannheim, die dieses Projekt umsetzt, unterstützen und somit den Fortbestand in Mannheim und der Rhein-Neckar-Region vorerst sichern. Der nächste Termin ist 2016 in Hannover. Information hierzu finden Sie unter http://specialolympics.de/ und www.gemeindediakonie-mannheim.de.

Schülertreff im Sozialen Zentrum im Alsenweg

Täglich betreuen mindestens drei Erzieherinnen circa 20 Kinder im Alsenweg und unterstützen die Kinder auf Ihrem Weg von der Grundschule in die weiterführenden Schulen. Dabei gehen die Erzieherinnen individuell auf die Leistungen und Bedürfnisse der Kinder ein.

Die Hausaufgabenbetreuung sowie das gemeinsame Zubereiten des Mittagessens gehören ebenso zu den festen Bestandteilen dieser umfassenden Betreuung wie auch ein Freizeitprogramm, das direkt im Anschluss an die Hausaufgabenbetreuung stattfindet.

Zu den Freizeitaktivitäten gehören Ausflüge, Spiel- und Bastelangebote, Sport, Förderung und Training der sozialen und emotionalen Kompetenzen und der psychosozialen Entwicklung sowie verschiedene psychologische Testungen. Ziel hierbei ist es, auch die Integration in das soziale Umfeld und die Förderung der Alltagsstrukturierung zu fördern.

Abgerundet wird das Programm durch Angebote für die Eltern, wie Eltern- und Familienberatung, Unterstützung bei Erziehungsfragen, Begleitung und Abwicklung wichtiger Termine (z.B. Schulgespräche oder Arztbesuche).

Kinderferienbetreuung im Quartierbüro Wohlgelegen

In einer Stadtteilkonferenz im Jahr 2013 hatten Bürger des Mannheimer Stadtteils Wohlgelegen auf den Bedarf eines Ferienprogramms für Kinder und Jugendliche in ihrem Stadtteil aufmerksam gemacht. Dieses Programm soll nun im Jahr 2015 realisiert werden. Die Betreuung ist jeweils für eine Woche innerhalb mehrwöchiger Ferien angedacht. Für das Jahr 2015 bezieht sich das auf die Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien. Der Teilnehmerkreis soll anfänglich auf die in der Hausaufgabenbetreuung angemeldeten Kinder und deren schulpflichtigen Geschwister beschränkt sein. Um ein umfassendes Angebot für alle Kinder im Stadtteil Wohlgelegen realisieren zu können, ist die Unterstützung des Projekts durch Spenden unumgänglich.

Im Jahr 2014 konnte der gemeinnützige Verein „Adler helfen Menschen e.V.“ bisher über 80.000 Euro an bedürftige Menschen und diverse Projekte weitergeben.

Dies können wir nur dank Ihrer Hilfe umsetzen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für die unermüdliche Unterstützung und das Engagement.

25.700 Euro für „Adler helfen Menschen e.V.“ - Dinner der Herzen 2014 ein voller Erfolg

03. Dezember 2014

Am gestrigen Dienstagabend verwandelte sich das 85 Jahre alte Mannheimer Capitol zu einem Speisesaal der besonderen Art. Zum vierten Mal in Folge fand in dem historischen Gebäude mit dem ganz eigenen Charme unter der Kuppel das Adler Charity-Dinner 2014 statt.


In einem wunderschönen und stilvollen Ambiente verbrachten die rund 171 Gäste einen gemütlichen Abend, bei dem die Spieler der Adler Mannheim traditionell die Rolle eines Kellners übernahmen. Neben einem kulinarischen Dreigang-Menü, einer Live-Band und einem Magier stand die Veranstaltung natürlich ganz im Zeichen des gemeinnützigen Vereins „Adler helfen Menschen e.V.“, der sich seit Jahren für notleidende und unschuldig in Not geratene Menschen einsetzt.

ServusTV-Kommentator Sebastian Schwele führte mit seiner charmanten und lockeren Art gewohnt souverän durch den Abend und sorgte gemeinsam mit Adler-Stürmer Christoph Ullmann bei der Tombola und der anschließenden Auktion für viele Lacher. Sowohl die Tombola als auch die Auktion, bei denen es exklusive Sachpreise zu gewinnen und einmalige Erlebnisse zu ersteigern gab, fanden beim Publikum großen Anklang.

Am Ende des Abends wurden wie auch schon in den vergangenen Jahren der beste sowie der bestaussehendste Kellner gekürt und die finale Spendensumme bekanntgegeben. Über die Wahl zum besten Kellner dufte sich Martin Buchwieser freuen, dicht gefolgt von Andrew Joudrey und Frank Mauer. Zum bestaussehendsten Ober wurde Adler-Kapitän Marcus Kink gewählt.

Insgesamt kam eine Spendensumme von 25.700 Euro für den guten Zweck zusammen, unter der sich auch ein Beitrag der Mannschaft in Höhe von 2.500 Euro befindet.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Gästen recht herzlich bedanken, die diesen Abend zu einer unvergesslichen Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit gemacht haben.

Unser Dank geht natürlich auch an das Mannheimer Capitol für die tolle Zusammenarbeit.

Mannheimer KinderVesperkirche startet am 01. Dezember 2014

28. November 2014

Am 1. Dezember um 10 Uhr eröffnet Dekan Ralph Hartmann die 7. Mannheimer KinderVesperkirche mit einem Gottesdienst. Am Donnerstag fand auf der Rheinbrücke die Aktion „Wir teilen das Brot statt“ statt.

Mit einer gemeinsamen Aktion haben die Teams der KinderVesperkirchen in Mannheim und Ludwigshafen auf die schwierige Situation von tausenden Kindern in beiden Städten aufmerksam gemacht. Von beiden Seiten kommend trafen sie sich gemeinsam mit Udo Scholz von „Adler helfen Menschen e.V.“ in der Mitte der Rheinbrücke zur Aktion „Wir teilen das Brot“.

Direkt neben der vierspurigen Brücke entrollten sie Textbänder auf der zugigen Brücke. „Dies ist eine politische Aktion für die Kinder“, so Kerstin Bartels, Stadtjugendpfarrerin in Ludwigshafen. Ihr Mannheimer Kollege Bernd Brucksch sagte: „Wir wollen auf die Armut der Kinder aufmerksam machen.“ Nach einer Ansprache und Liedern wurde auf der Brücke an einem mobilen Altar ein Brot gebrochen. Zusammengenommen leben in den beiden Städten rund 15.000 Kinder in Armut oder Armutsnähe. Ziel ist es, die Gesellschaft für diesen unübersehbaren Missstand zu sensibilisieren.

Es sei ein „Skandal“, dass in einem so reichen Land wie der Bundesrepublik so viele Kinder an oder unter der Armutsgrenze leben, sagte Dekan Ralph Hartmann beim Pressegespräch. Allein in Mannheim seien es mehr als 8.000, für die Teilhabe und Integration stark erschwert sei. Es sei notwendig, dass Bund, Land und Kommunen stärker zusammenwirken, um diesem Thema konzentriert zu begegnen. „Wir fordern eine nationale Agenda“, so der Dekan.

Eine stärkere öffentliche Wahrnehmung von Kinderarmut wünscht sich auch Matthias Binder, 2. Vorsitzender der Hilfsinitiative „Adler helfen Menschen e.V“, die die KinderVesperkirche seit Beginn partnerschaftlich unterstützt. „Unser Ziel ist es, auf diesen Missstand aufmerksam zu machen und auch direkt vor der eigenen Haustür nachhaltig aktiv zu sein,“ so Binder, der sich über weitere Projekte freut, die bisher schon aus der Mannheimer KinderVesperkirche erwachsen sind: Der Mittwochstisch an der evangelischen Jugendkirche, Freizeiten in den Sommerferien und die KinderVesperkirche in der Nachbarstadt Ludwigshafen.

Am 1. Dezember beginnt die 7. Mannheimer KinderVesperkirche. Dekan Ralph Hartmann eröffnet sie mit einem Gottesdienst, bei dem zahlreiche Schülerinnen und Schüler mitwirken. Mit dabei sind auch Schülerinnen der Helene-Lange-Schule, die während der nächsten zwei Wochen das Bastel- und Kreativprogramm stemmen. Für den Eröffnungstag haben sich zahlreiche Schulklassen angemeldet, unter anderem von der Johannes-Gutenberg-Förderschule und der Waldhof-Grundschule. Auch Spieler der Adler Mannheim werden am Eröffnungstag in die KinderVesperkirche kommen. Die Hilfsinitiative „Adler helfen Mannheim e.V.“ unterstützt die Mannheimer KinderVesperkirche von Anfang an und ist auch Partner der Ludwigshafener KinderVesperkirche, die vom 17. bis 21. November stattgefunden hat.

JANUS DIE WERBEMANUFAKTUR MVV Energie SAP

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG