SAP ARENA

Adler helfen Menschen e.V.

Adler helfen Menschen e.V. ist ein Verein, den die Adler Mannheim gegründet haben, um notleidenden oder unschuldig in Not geratenen Menschen unbürokratisch zu helfen. Ob mit einer Geld- oder Sachspende, mit der Organisation eines Ausflugs für Kinder oder eine Einladung in die SAP Arena, es gibt kaum Grenzen, wenn es um Hilfe geht.

[...]

15.000 Euro für den guten Zweck

08. August 2016

Bereits zum 21. Mal golften die Adler Mannheim für „Adler helfen Menschen e.V.“. Beim „Eagles Cup“ am vergangenen Samstag standen sportliche Ergebnisse im Hintergrund. Neben einer entspannten Zeit auf dem Golfplatz in St. Leon-Rot ging es vor allem um den guten Zweck.

Den Auftakt zum Turnier bildete wie immer ein Brunch in entspannter Runde und lockerer Atmosphäre. Danach zogen die Spieler und Trainer der Adler gemeinsam mit Sponsoren und Partnern in Viererteams los. Damit die Runde nach dem ersten Fehlschlag nicht schon beendet werden muss, sorgte unser Hauptsponsor MVV Energie wie gewohnt dafür, dass allen Teilnehmern genügend Bälle zur Verfügung standen.

Bei bestem Golfwetter setzte sich schlussendlich das Team um Adler-Co-Trainer Steve Walker durch. Einen Volltreffer erzielte auch Chad Kolarik: Der Angreifer, der von den Kloten Flyers nach Mannheim gewechselt war, schlug den Longest Drive. Satte 271 Meter flog der Ball. Die Fans der Adler dürfen sich also über jede Menge Feuerkraft im Angriff freuen.

Abends stand dann der gute Zweck im Mittelpunkt. Insgesamt kamen durch Antrittsgelder und eine Tombola 15.000 Euro zusammen, die „Adler helfen Menschen e.V.“ und damit notleidenden und unschuldig in Not geratenen Menschen in der Metropolregion unterstützen.

„Adler helfen Menschen e.V.“ übergibt Teamkleidung

30. Mai 2016

22 Athleten der Diakoniewerkstätten Rhein-Neckar werden im Sommer bei den Special Olympics in Hannover an den Start gehen. Dort haben sie vom 6. bis 10. Juni Medaillen im Visier. „Adler helfen Menschen e.V.“ sorgt für die passende Teamkleidung.

Bereits seit Dezember 2014 unterstützt der gemeinnützige Verein „Adler helfen Menschen e.V.“ die Diakoniewerkstätten Rhein-Neckar. Deren Sportler aus der Metropolregion mit geistiger und mehrfacher Behinderung trainierten für die Qualifikation zu den Special Olympics 2016.

Das harte und schweißtreibende Training zahlte sich aus: 22 Sportler der Diakoniewerkstätten qualifizierten sich in den Disziplinen Bowling, Leichtathletik und Fußball. Um die Teamkleidung kümmerte sich „Adler helfen Menschen e.V.“. Trainingsanzüge, Sportschuhe und ein Satz Trikots für die Fußballer wurden am Montag symbolisch übergeben. Bei unserem Partner Sporthaus Engelhorn freuten sich die Sportler über ihre neue, in Anlehnung an die Clubfarben der Adler, blau-weiß-rote „Arbeitskleidung“.

Insgesamt rund 4.500 Athleten werden in verschiedenen Disziplinen in Hannover antreten. Zählt man Trainer und Helfer hinzu, werden circa 14.000 Menschen an den Special Olympics teilnehmen. Durch die Unterstützung sorgte „Adler helfen Menschen e.V.“ dafür, dass die Sportler der Werkstätten weiter ihren Sportarten nachgehen konnten. Der Verein wird auch die Hotelkosten übernehmen.

Die Adler Mannheim und „Adler helfen Menschen e.V.“ wünschen den Sportlern sowie der Delegation viel Spaß, Erfolg und verletzungsfreie Spiele.

Zuletzt bei "Adler helfen Menschen e.V."

29. März 2016

Seit 2007 macht sich der gemeinnützige Verein „Adler helfen Menschen e.V.“ für bedürftige Menschen in der Metropolregion stark. Von den Adler Mannheim gegründet, lässt er notleidenden und unschuldig in Not geratenen Menschen unbürokratisch Hilfe zukommen. Ob mit einer Geld- oder Sachspende, mit der Organisation eines Ausflugs für Kinder oder eine Einladung in die SAP Arena, es gibt kaum Grenzen, wenn es um Hilfe geht. So auch in den letzten Monaten, in denen der Verein zahlreiche Projekte unterstützte und selbst ausrichtete. Eine Auswahl dieser Projekte möchten wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen.

Charity-Dinner

Seinen festen Platz im Veranstaltungskalender der Adler hat das Charity-Dinner im Dezember. Bereits zum sechsten Mal tauschten die Spieler und das Trainerteam für einen Abend ihre Schlittschuhe und Schläger gegen Schürzen und Tabletts, um den guten Zweck zu unterstützen. Am Ende eines wunderbaren Abends im Mannheimer Capitol durften sich alle über ein neues Rekordergebnis freuen. Etwas mehr als 28.000 Euro kamen durch eine Auktion einmaliger Momente mit den Adlern und den Verkauf der Eintrittskarten und der Tombola-Lose zusammen. Eine Summe, welche die Mannschaft so nicht stehen lassen wollte. „Wir runden auf“, verkündete Adler-Kapitän Marcus Kink eine Spende aus der Mannschaftskasse, sodass exakt 30.000 Euro für „Adler helfen Menschen e.V.“ zusammenkamen.

„Spiel der leuchtenden Herzen“

Das letzte Heimspiel vor Weihnachten war auch im vergangenen Dezember wieder das „Spiel der leuchtenden Herzen“. Die namensgebenden Herzen wurden rund um die Partie gegen die Kölner Haie verkauft, sämtliche Erlöse kamen „Adler helfen Menschen e.V.“ zugute. Kurz vor dem Einlauf der Mannschaften war es dann so weit: Das Licht ging aus, die Herzen an. Abgerundet wurde der Abend von einem Spendenbetrag, der in den kommenden Wochen und Monaten viel Gutes bezwecken wird: über 45.000 Euro. „Adler helfen Menschen e.V.“ und die Adler Mannheim möchten sich an dieser Stelle nochmals bei allen Fanclubs bedanken, die beim Verkauf der leuchtenden Herzen mitgemacht haben und damit diesen erfolgreichen Abend für einen guten Zweck erst möglich gemacht haben.

„Kirche für KIDs“

Eine Premiere war für „Adler helfen Menschen e.V.“ das Engagement bei der „Kirche für KIDs“ im Heidelberger Pfaffengrund. Schülerinnen und Schüler der vier Schulen des Stadtteils machten mit, genau wie zwölf Kinder aus Syrien und Afghanistan, die von der Eppelheimer Flüchtlingshilfe betreut werden. Das Besondere an der Aktion war also die bunte Mischung der Teilnehmer: Kinder mit und ohne Behinderungen, Kinder mit ganz unterschiedlichem familiärem Hintergrund, Kinder, die Deutsch sprechen, und solche, die es gerne lernen möchten. „Unsere Idee ist, dass bei uns Kinder aus dem Stadtteil und über seine Grenzen hinaus zusammenkommen, die sonst keinerlei Berührungspunkte haben“, erklärte der Initiator, Pfarrer Andreas Schlögel. An vier Tagen im Dezember trafen sich die Kinder zu einem gemeinsamen Mittagessen, für das „Adler helfen Menschen e.V.“ aufkam. Danach wurde gemeinsam gespielt und gebastelt. Die Aktion kam bei allen Beteiligten so gut an, dass sie in diesem Jahr wiederholt wird.

Diakoniewerkstätten Rhein-Neckar

Bereits im Dezember 2014 suchte der gemeinnützige Verein ein neues Betätigungsfeld, da kam ein Kontakt zu den Diakoniewerkstätten Rhein-Neckar gerade zum richtigen Zeitpunkt. Diese suchten nach Unterstützern für ihre Sportler aus der Metropolregion mit geistiger und mehrfacher Behinderung, die für die Qualifikation zu den Special Olympics 2016 trainieren. „Sport und wir, das passt natürlich“, erklärt Adler-Geschäftsführer Matthias Binder die unbürokratische Unterstützung. Die erlaubte es den Sportlern, sich ganz auf das Training zu konzentrieren. Mit Erfolg: Fast 20 Athleten aus der Metropolregion werden in diesem Jahr in Hannover an den Start gehen und haben dort Medaillen im Visier. „Adler helfen Menschen e.V“ wird dann auch für die Unterbringung im Hotel sorgen. Im Februar schauten rund 70 Bewohner der Diakoniewerkstätten bei einem Training der Adler vorbei. Die Sportler unter ihnen nutzten die Möglichkeit, sich bei den Profis Tipps abzuholen, um bestens vorbereitet zu den Special Olympics zu fahren. Ein weiterer Trainingsbesuch in den kommenden Monaten ist bereits in Planung.

„Hilfe für Joel – für ein bewegtes Leben“

Das Schicksal des schwerstbehinderten Joel – er leidet seit seiner Geburt an einem seltenen Gendefekt – berührte Marcel Goc. Der Angreifer der Adler zögerte daher auch keine Sekunde, den Regionalligisten Eisbären Heilbronn bei einer Spendenaktion zugunsten des Dreijährigen zu unterstützen. Goc erklärte sich sofort bereit, Schirmherr der Aktion „Hilfe für Joel – für ein bewegtes Leben“ zu werden und unterschrieb zwei Trikots, die versteigert wurden. „Adler helfen Menschen e.V.“ steuerte einen Scheck über 1.000 Euro bei.

Benefiz-Konzert

Anfang März lud das Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt zu einem Benefiz-Konzert ein, das „Adler helfen Menschen e.V.“ unterstützte. Die Erlöse des Abends gehen an die Hinterbliebenen des Polizisten, der am 24. Dezember 2016 in Herborn im Dienst getötet wurde.

„Adler helfen Menschen e.V.“ möchte sich an dieser Stelle bei allen Spendern und Unterstützern herzlich bedanken. Ihre Unterstützung ist uns Ansporn und Verpflichtung, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen und auch in Zukunft notleidenden und unschuldig in Not geratenen Menschen unbürokratisch zu helfen.

JANUS DIE WERBEMANUFAKTUR MVV Energie SAP

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise