SAP ARENA

Adler helfen Menschen e.V.

Adler helfen Menschen e.V. ist ein Verein, den die Adler Mannheim gegründet haben, um notleidenden oder unschuldig in Not geratenen Menschen unbürokratisch zu helfen. Ob mit einer Geld- oder Sachspende, mit der Organisation eines Ausflugs für Kinder oder eine Einladung in die SAP Arena, es gibt kaum Grenzen, wenn es um Hilfe geht.

[...]

30.000 Euro für Rosys Kids Corner

23. Januar 2017

Eine stolze Summe von 40.336 Euro kam am 23. Dezember 2016 beim „Spiel der leuchtenden Herzen“ für den guten Zweck zusammen, und wie es schon seit vielen Jahren Usus ist, wurde auch dieses Mal wieder ein Großteil des Erlöses an Rosys Kids Corner gespendet.

Vor dem gestrigen Heimspiel der Adler gegen die Eisbären aus Berlin überreichte Geschäftsführer Matthias Binder im Namen des Vereins „Adler helfen Menschen e. V.“ einen Scheck in Höhe von 30.000 Euro an die Initiative, die im Jahr 2000 von Ex-Adler-Keeper Mike Rosati ins Leben gerufen wurde.

Seit nun schon 17 Jahren unterstützt Rosys Kids Corner die Deutsche Leukämie-Forschungs-Hilfe (DLFH) und kümmert sich aufopferungsvoll um die Betreuung krebskranker Kinder. „Es erfüllt uns mit Stolz, dass wir erneut Rosys Kids Corner und hier stellvertretend Schwester Karen Kutschbach sowie Frau und Herrn Stachniss diesen Spendenscheck übergeben konnten. Wir wissen, dass mit diesem Geld alles für die Genesung von leukämiekranken Kindern unternommen wird“, so Binder. Eine „Herzensangelegenheit“ sei es, ergänzt der Geschäftsführer, „Jahr für Jahr einen Teil dazu beitragen zu können.“

Ohne die Hilfe von außen wären solche guten Taten jedoch nicht möglich, das weiß auch Binder: „Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Spendern für die großzügige Unterstützung bedanken. Ein ganz besonderer Dank gilt aber auch den Fanclubs und der Faninitiative, die uns bei etlichen Aktionen unter die Arme greifen und großartige Arbeit leisten.“

Neuer Rekord beim Charity-Dinner

07. Dezember 2016

Das Charity-Dinner und der Dezember gehören zusammen wie Weihnachten und der Weihnachtsmann. Bereits zum siebten Mal schlüpften die Spieler der Adler Mannheim in ihre Kellner-Outfits und stellten sich in den Dienst der guten Sache. Sämtliche Erlöse des Abends gingen wie in den Vorjahren an „Adler helfen Menschen e.V.“.

Die Nachfrage nach Karten für das außergewöhnliche Event war im Vorfeld wie immer riesig. Damit noch mehr Gäste teilnehmen konnten, zog das Charity-Dinner für seine siebte Ausgabe um. Statt ins Mannheimer Capitol ging es in das Dorint Kongress Hotel am Wasserturm, dort fanden 200 Gäste Platz.

Mit einem Begrüßungssekt ging es dann los. Angeführt von David Wolf und Ronny Arendt verteilten die Spieler Getränke, Marcel Goc machte mit einem Teller voller Fingerfood die Runde. In entspannter Atmosphäre, die das Charity-Dinner schon immer besonders machte, konnten die Gäste die Spieler aus nächster Nähe erleben. Ob Autogramme oder Selfies, jeder Wunsch wurde erfüllt.

Durch den Abend führte zum zweiten Mal in Folge Sascha Bandermann, sonst für Sport1 im Einsatz. Auf seinen Co-Moderator Christoph Ullmann musste er dieses Jahr allerdings verzichten, Mannheims Nummer 47 hatte das Mikrofon gegen ein Tablett eingetauscht. Wirklich ernst wurde es für die Mannschaft dann nach der Begrüßung durch Adler-Geschäftsführer Matthias Binder und Cheftrainer Sean Simpson: Die Vorspeise wurde serviert.

Tombola & Auktion

So geschickt die Jungs mit dem Schläger umgehen können, so geschickt wurde die Suppe unfallfrei von der Küche an die Tische gebracht. Auch wenig später bei der Hauptspeise gaben sich die Kufencracks keine Blöße und sorgten dafür, dass keiner der Gäste hungern musste.

Natürlich durften auch eine Tombola und die Auktion nicht fehlen, bei der einmalige Momente mit den Adlern unter den Hammer kamen. Mit tatkräftiger Unterstützung durch Ronny Arendt und Christoph Ullmann versteigerte Sascha Bandermann unter anderem einen Kinobesuch mit zwei Adlern und eine Auswärtsfahrt im Mannschaftsbus.

Nach dem Dessert wurde ausgezeichnet: Es wurden der am besten angezogene und der beste Kellner gesucht. Während David Wolf den „Schönheitswettbewerb“ souverän für sich entschied, machten es die Jungs den Gästen im anderen Wettbewerb sehr schwer. Dort setzte sich Luke Adam knapp vor Andrew Joudrey und Christoph Ullmann durch.

Vor Mitternacht fällt der Rekord

Kurz vor Mitternacht war es dann soweit. Eine große Frage stand im Raum: Wieviel ist für den guten Zweck zusammengekommen? Matthias Binder durfte auch dieses Mal wieder einen Rekord vermelden. Nachdem die Adler etwas aus der Mannschaftskasse draufpackten, stand die unglaubliche Summe von 32.000 Euro fest. Damit wird „Adler helfen Menschen e.V.“ auch in Zukunft wieder Gutes für notleidende und unschuldig in Not geratene Menschen in der Region tun.

Die Adler Mannheim und „Adler helfen Menschen e.V.“ bedanken sich von ganzem Herzen bei allen Gästen für einen wundervollen Abend und die zahlreiche Unterstützung. Sie machen das Charity-Dinner jedes Jahr wieder zu etwas ganz Speziellem.

15.000 Euro für den guten Zweck

08. August 2016

Bereits zum 21. Mal golften die Adler Mannheim für „Adler helfen Menschen e.V.“. Beim „Eagles Cup“ am vergangenen Samstag standen sportliche Ergebnisse im Hintergrund. Neben einer entspannten Zeit auf dem Golfplatz in St. Leon-Rot ging es vor allem um den guten Zweck.

Den Auftakt zum Turnier bildete wie immer ein Brunch in entspannter Runde und lockerer Atmosphäre. Danach zogen die Spieler und Trainer der Adler gemeinsam mit Sponsoren und Partnern in Viererteams los. Damit die Runde nach dem ersten Fehlschlag nicht schon beendet werden muss, sorgte unser Hauptsponsor MVV Energie wie gewohnt dafür, dass allen Teilnehmern genügend Bälle zur Verfügung standen.

Bei bestem Golfwetter setzte sich schlussendlich das Team um Adler-Co-Trainer Steve Walker durch. Einen Volltreffer erzielte auch Chad Kolarik: Der Angreifer, der von den Kloten Flyers nach Mannheim gewechselt war, schlug den Longest Drive. Satte 271 Meter flog der Ball. Die Fans der Adler dürfen sich also über jede Menge Feuerkraft im Angriff freuen.

Abends stand dann der gute Zweck im Mittelpunkt. Insgesamt kamen durch Antrittsgelder und eine Tombola 15.000 Euro zusammen, die „Adler helfen Menschen e.V.“ und damit notleidenden und unschuldig in Not geratenen Menschen in der Metropolregion unterstützen.

JANUS DIE WERBEMANUFAKTUR MVV Energie SAP

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise