NEWS

WIR BEKENNEN FARBEN: Das Neujahrsderby steht unter dem Motto "Alle in Rot".

Spiel der leuchtenden Herzen 2014 restlos ausverkauft – „Alle in Rot“ am Neujahrstag

16. Dezember 2014

Das Spiel der leuchtenden Herzen am 23. Dezember gegen die Krefeld Pinguine ist bereits restlos ausverkauft. Um die Besucher in der SAP Arena auf die besinnlichen Feiertage einzustimmen, sorgen traditionell beim letzten Spiel vor Weihnachten über zehntausend blinkende Herzen für eine festliche und verzauberte Atmosphäre.

Für Abwechslung an den Weihnachtsfeiertagen sorgen die Adler bereits am Freitag, den 26.12.14, mit dem Heimspiel gegen den ewigen Rivalen aus Köln. Und am 01. Januar 2015 wartet schon das nächste Highlight in der SAP Arena. Zum Neujahrsderby empfangen die Adler die Schwenninger Wild Wings. Das emotionale und prestigeträchtige Derby findet unter dem Motto „Alle in Rot“ statt. Während die Mannschaft in den roten Alternate-Jerseys auflaufen wird, werden alle Fans, Partner und Sponsoren dazu aufgerufen, die SAP Arena in eine „rote Festung“ zu verwandeln. Durchsucht Eure Kleiderschränke nach roten Kleidungsstücken und zieht alles an, was Ihr findet. Ob Trikot, Pullover, T-Shirt, Jacke, Cap oder Schal, alles in Rot zählt und hilft gemeinsam Farben zu bekennen.

Passend zum Neujahrstag wird es in den Umläufen der SAP Arena Sekt, traditionelle Neujahrsbrezeln und glückbringende Marzipanschweinchen zu kaufen geben.

Die Adler freuen sich auf drei hochklassige, spannende und spektakuläre Eishockeyspiele in der SAP Arena. Das Spiel der leuchtenden Herzen beginnt um 19.30 Uhr. Das Schlagerspiel gegen die Kölner Haie beginnt ebenso um 17.45 Uhr wie das Derby gegen die Schwenninger Wild Wings. Für diese beiden Partien sind noch Eintrittskarten in einigen Kategorien erhältlich.

Drittes Spiel binnen fünf Tagen – Adler erwarten Panther

15. Dezember 2014

Keine Zeit zum Verschnaufen! Am Dienstag, den 16.12.14, steht das dritte Spiel binnen fünf Tagen auf der Agenda. Nach dem Auswärtssieg in München und dem gestrigen Heimerfolg gegen Iserlohn müssen die Adler vor heimischer Kulisse gegen die Augsburger Panther ran. Dabei geht es für das Team von Headcoach Geoff Ward um die nächsten „Big Points“ im Kampf um die Tabellenspitze. Das erste Bully fällt um 19.30 Uhr und Tickets für das Spiel sind noch in allen Kategorien erhältlich.

Bei den Augsburger Panther ging es in den vergangenen Wochen drunter und drüber. Auf einen überaus vielversprechenden Saisonstart folgte eine unerwartete und für viele unerklärliche sportliche Talfahrt. Die Mannschaft fiel in ein tiefes Loch und das gewonnene Selbstvertrauen kam völlig abhanden. Nach einer sechs Spiele andauernden Niederlagenserie verkündete der Club aus der Fuggerstadt am 01. Dezember die Trennung von Cheftrainer Larry Mitchell. Nun soll der bisherige Assistent Greg Thompson das Team aus der Krise führen.

Von einer Krise kann bei den Adlern aktuell nicht die Rede sein, ganz im Gegenteil! Am Sonntag stürmte das Team von Headcoach Geoff Ward durch einen 4:2-Heimsieg gegen die Iserlohn Roosters an die Tabellenspitze der DEL. „Wenn uns jemand vor der Saison gesagt hätte, dass wir um die Weihnachtszeit auf Platz eins stehen, dann hätte sich jeder von uns gefreut wie ein kleines Kind“, sagte Christoph Ullmann vor dem Duell gegen die Panther. „Die Augsburger sind momentan wie eine Wundertüte. Man weiß nicht, was man bekommt. Sie haben eine starke Mannschaft und der zwölfte Tabellenplatz spiegelt nicht das Potenzial wider“, so der Adler-Stürmer mit der Rückennummer 47 weiter.

In der Tat verfügen die Panther mit Dan DaSilva, Luigi Caporusso oder T.J. Trevelyan über starke Einzelkönner. „Augsburg spielt ohne Scheibe sehr gut. Die Mannschaft ist schnell und wird körperlich robust auftreten“, weiß Adler-Trainer Geoff Ward über die Stärken des morgigen Gegners. „Wenn wir nicht bereit sind für dieses Spiel und den Kampf nicht annehmen“, ist sich der Kanadier sicher, „bringen wir uns selbst in Schwierigkeiten.“

Für das Heimspiel am Dienstag gegen die Augsburger Panther sind noch Karten in allen Kategorien im Ticketshop der SAP Arena, im Adler City Store, unter unserer Tickethotline 0621-18190333, im Internet unter www.saparena.de oder an der Abendkasse ab eineinhalb Stunden vor Spielbeginn erhältlich.

Adler City Store am 16. Dezember nur bis 16.00 Uhr geöffnet

15. Dezember 2014

Am Dienstag, den 16.12.14, ist der Adler City Store nur bis 16.00 Uhr geöffnet. Wer sich nach Ladenschluss noch Eintrittskarten sichern möchte, kann dies über den Ticketshop der SAP Arena, die Hotline 0621-18190333, das Internet unter www.saparena.de oder über alle bekannten Vorverkaufsstellen tun.


Ab Mittwoch ist der Adler City Store wieder wie gewohnt für Sie geöffnet.

Weitere Meldungen

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG