NEWS

Yanick Lehoux erzielte beim Heimspiel gegen Hamburg seinen ersten Hatrick der laufenden Saison und legte so die Basis für die erfolgreiche Aufholjagd nachdem die Adler zur ersten Pause 0:3 hinten gelegen hatten.

Adler reisen zum Spitzenspiel nach Hamburg

17. Januar 2013

Am Freitag, 18. Januar, treten die Adler zum Spitzenspiel bei den Hamburg Freezers an. Das Match in O2-World Hamburg beginnt um 19.30 Uhr und wird von Radio Regenbogen live im Webradio übertragen.


Eine Niederlage und ein Sieg – das war die Bilanz der Adler am letzten Wochenende. Nach dem 1:3 bei den Iserlohn Roosters, schaffte das Team von Harold Kreis gegen die Grizzly Adams Wolfsburg auf eigenem Eis einen knappen 2:1-Sieg. Mit diesen wichtigen drei Punkten gegen die Niedersachsen konnten die Adler ihre Tabellenführung verteidigen. Aktuell sind die Blau-Weiß-Roten punktgleich mit den Kölner Haien, die aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses den zweiten Platz belegen.
Nun wartet in Hamburg ein echtes Spitzenspiel auf die Adler. Der Tabellendritte aus der Hansestadt möchte mit einem Sieg den Abstand zum Tabellenführer aus Mannheim verkürzen. „Das Match bei den Freezers ist ein echtes Topspiel. Wir wollen Hamburg mit einem Sieg in der Tabelle auf Distanz halten“, gibt Goalie Dennis Endras die Marschrichtung für die Begegnung bei den Hanseaten vor. Und auch Headcoach Harold Kreis weiß um die spielerischen Fähigkeiten des Tabellendritten: „Hamburg ist läuferisch und physisch sehr stark. Wir müssen in der eigenen Zone konsequent arbeiten und geradlinig nach vorne spielen.“

Um diese Vorgaben umzusetzen, bleiben die Reihen im Vergleich zum Sonntag gegen Wolfsburg unverändert. Verzichten müssen die Adler weiterhin auf Doug Janik (Daumenbruch), Denis Reul (Bänderriss) und Christoph Ullmann (Kreuzbandriss im Knie). Letzterer machte in dieser Woche aber weiter deutliche Fortschritte. Er konnte erstmals wieder eingeschränkt am Mannschaftstraining teilnehmen. Wie lange er noch ausfallen wird, ist allerdings noch unklar. Ein realistisches Ziel könnte das erste Spiel nach der Länderspielpause gegen die Kölner Haie am 17. Februar sein. Im Tor wird in Hamburg Dennis Endras, am Sonntag gegen Straubing Felix Brückmann stehen.

Gearbeitet wurde in dieser Trainingswoche besonders auch am Powerplay. „Wir haben zwar immer noch das beste Überzahlspiel der DEL, aber wir haben in den letzten beiden Matches oftmals zu kompliziert agiert. Wir müssen wieder mehr Schüsse aufs Tor bringen und auf Nachschüsse lauern“, fordert Kreis von seinen Powerplay-Formationen.

Umsetzen wollen die Adler die Vorgaben des Coaches bereits am Freitagabend. Los geht’s in Hamburg um 19.30 Uhr.



Zurück zur Newsübersicht

Weitere Meldungen

10. Apr. '14 Mirko Höfflin vor Debüt im Nationaltrikot 07. Apr. '14 Sinan Akdag: „Mein Ziel ist es, mich in Mannheim durchzusetzen.“
06. Apr. '14 Jungadler sichern sich 11. Titel 05. Apr. '14 Jungadler gewinnen Spiel 2 der Finalserie
05. Apr. '14 DEB-Team mit neun Adlern 04. Apr. '14 Alternate-Jerseys werden auf Ebay versteigert
04. Apr. '14 Adler verpflichten Robert Raymond 04. Apr. '14 Steve Wagner wird operiert
Eishockey Förderverein

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG