NEWS

Der nächste Gegner der Adler: Straubing Tigers

19. Januar 2013

Bevor sich Adler und Tiger Anfang Dezember zuletzt gegenüberstanden, lagen die Bayern mit vier Punkten Rückstand auf Platz neun der DEL-Tabelle. Nun ist die Mannschaft von Trainer Dan Ratushny Zehnter, der Rückstand zum Vierten ist auf elf Zähler angewachsen. Diese fehlenden Punkte machen auch fast genau den Unterschied zur Vorsaison aus, als das letztjährige Überraschungsteam der Liga zum gleichen Zeitpunkt zehn Punkt und fünf Plätze besser dastand.

„Jetzt ist jedes Spiel der Tigers eine Play-Off-Partie“, titelte in dieser Woche das Straubinger Tagblatt ihre Vorschau auf das laufende DEL-Wochenende. Am Freitag gewannen die Straubinger dann ihr erstes „Play-Off-Spiel“ gegen den Vorletzten aus Wolfsburg nach Penaltyschießen, nachdem sie zuvor schon einen 0:2-Rückstand aufgeholt hatten.

Doch die Leistungen auf eigenem Eis sind auch nicht das Problem der Mannschaft, vielmehr treten die Niederbayern in den Auswärtsspielen zu harmlos auf. In den letzten sieben Partien auf fremdem Eis gab es ganze zwei Punkte – deutlich zu wenig, um sich die von hinten aufrückende Konkurrenz vom Leib zu halten: mit einer Niederlage in Mannheim am Sonntag droht der Rutsch auf Platz zwölf.

Hauptproblem der Mannschaft ist die fehlende Treffergenauigkeit der Offensive. Mit 98 Toren haben die Tigers die zweitschlechteste Offensive der Liga. Matt Hussey, in der vergangenen Vorrunde bester Scorer des Teams, hat seit seinem verspäteten Saisonstart Anfang November erst zwei Törchen erzielt. Und auch Laurent Meunier müsste sich noch deutlich steigern, wenn er mit derzeit fünf Toren seine Vorjahresausbeite von 17 Treffer noch erreichen will. Einzig auf die beiden Topscorer Blaine Down (43 Punkte) und Tyler Beechey (29 Punkte) scheint Verlass zu sein.

Wenigstens die Defensive der Mannschaft steht solide, nicht zuletzt auch durch die guten Leistungen von Torhüter Jason Bacashihua, der seinen bei den Fans so beliebten Vorgänger Barry Brust fast schon vergessen gemacht hat. Belohnung für den US-Amerikaner ist die Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr.

Facts:
Von den letzten sieben Auswärtsspielen konnte Straubing nur eines gewinnen +++ Topscorer ist Blaine Down (19 Punkte und 24 Assists aus 35 Spielen) +++ Down liegt mit Thomas Greilinger (Ingolstadt), Mike York (Iserlohn) und Yanick Lehoux gleichauf an der Spitze der Scorerliste der Liga +++ Torhüter Jason Bacashihua ist Zehnter der DEL-Torhüterwertung (91,1% Fangquote) +++ Vorne liegt weiterhin Dennis Endras (92,8%)

Adler Mannheim - Straubing Tigers
Sonntag, 20.1.2013 – 14:30 Uhr
SAP Arena, Mannheim

Tickets gibt es noch im Internet unter http://tickets.saparena.de/internetverkauf/start.aspx?EventRefID=1202&language=de und an den Tageskassen

Die Partie wird live im Webradio unter http://www.regenbogen.de/content/html/shared/webradio/index.html?id=1 übertragen.



Zurück zur Newsübersicht

Weitere Meldungen

10. Apr. '14 Mirko Höfflin vor Debüt im Nationaltrikot 07. Apr. '14 Sinan Akdag: „Mein Ziel ist es, mich in Mannheim durchzusetzen.“
06. Apr. '14 Jungadler sichern sich 11. Titel 05. Apr. '14 Jungadler gewinnen Spiel 2 der Finalserie
05. Apr. '14 DEB-Team mit neun Adlern 04. Apr. '14 Alternate-Jerseys werden auf Ebay versteigert
04. Apr. '14 Adler verpflichten Robert Raymond 04. Apr. '14 Steve Wagner wird operiert
Eishockey Förderverein

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG