NEWS

Ein großer Schluck für „Adler helfen Menschen“

11. September 2014

Die alkoholfreien Cocktails am Maimarkt-Stand von MVV Energie sind eine beliebte Erfrischung für Maimarkt-Besucher. Auch in diesem Jahr fanden die Drinks wieder reißenden Absatz. Der Reinerlös des Verkaufs in Höhe von 5.198 Euro fließt wieder an den gemeinnützigen Verein „Adler helfen Menschen“, mit dem die Adler Mannheim soziale Hilfsprojekte in der Region unterstützen.


„Es ist vorbildlich, wie die Adler nicht nur für ihren Sport leben, sondern bewusst auch soziale Verantwortung übernehmen“, betonte Dr. Georg Müller, Vorstandsvorsitzender von MVV Energie, bei der Übergabe des symbolischen Schecks an Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp. Dieses Engagement für Menschen in der Region, insbesondere auch für Kinder und Jugendliche, sei eines der verbindenden Elemente der langjährigen Partnerschaft zwischen MVV Energie und den Adler Mannheim.

„‘Adler helfen Menschen‘ ist auf Ideen und Aktionen angewiesen, um Menschen in Not unterstützen zu können“, bedankte sich Daniel Hopp. „Der Cocktailverkauf unseres Partners MVV Energie ist ein tolles Engagement, und wir danken allen, die sich mit dem Genuss eines Cocktails an dieser Spende beteiligt haben.“

„Adler helfen Menschen“ engagiert sich seit vielen Jahren vor allem für Kinder und Jugendliche. Neben Einzelpersonen hilft der Verein auch Organisationen, die sich für das Wohl der Allgemeinheit einsetzen. MVV Energie unterstützt dieses Engagement alljährlich mit seiner Aktion auf dem Mannheimer Maimarkt.

Der nächste Gegner der Adler: ERC Ingolstadt

10. September 2014

In Ingolstadt erinnert man sich gerne an den 29. April 2014 zurück. Als Tabellenneunter in die Pre-Playoffs gestartet, krönten die Panther ihren Siegeszug mit dem überraschenden Meistertitel und sorgten somit für ein absolutes Novum in der Geschichte der DEL.

Die sportliche Erfolgsgeschichte der Ingolstädter blieb jedoch nicht ohne Folgen. Die Panther mussten den Sommer über einen starken „Aderlass“ verkraften. Insgesamt elf Spieler, die einen großen Anteil am Ingolstädter „Meister-Märchen“ hatten, verließen den Club. Hinzu kommt die gescheiterte Vertragsverhandlung mit Niklas Sundblad. Nun steht das Team aus der Audi-Stadt vor einer neuen Ära und einer großen Herausforderung. Die Panther zählen in diesem Jahr nicht mehr zu Außenseitern, sondern zu den Gejagten. Ob die Mannschaft mit dieser neuen Situation umgehen kann, wird sich im Laufe der Saison zeigen.

Der amtierende Meister der DEL will in der bevorstehenden Spielzeit von Anfang an in den oberen Tabellenregionen mitmischen und den sensationellen Erfolg bestätigen. Dafür haben sich die Ingolstädter mit zwölf Neuzugängen verstärkt. Hinter der Bande schwingt zukünftig Larry Huras das Zepter, der als sehr erfahrener Trainer gilt und eine andere Philosophie vertritt als sein Vorgänger. Zudem bringt der neue Trainer den absoluten Willen mit, Perspektivspieler in das Team zu integrieren.

Nicht sehr erfolgreich verliefen bislang die Vorbereitungsspiele der Panther. Drei Niederlagen aus vier Partien lautet die ernüchternde Bilanz des Meisters. Aber auch in der neu gegründeten Champions Hockey League kam der Ingolstädter Motor noch nicht ins Rollen. Lediglich einen Sieg durfte das Team von Larry Huras bislang bejubeln. Bei noch zwei ausstehenden Partien und nur drei Punkten auf dem Konto ist der Zug ins Achtelfinale abgefahren und das Abendteuer CHL vorzeitig beendet. Es zeigt also, dass die Mechanismen unter Neu-Trainer Larry Huras noch nicht richtig greifen.

Facts:

Von bisher 25 DEL-Heimspielen gegen Ingolstadt konnten die Adler 16 gewinnen (76:57 Tore) … Christoph Ullmann hat in seinen 27 DEL-Spielen für die Adler in den vergangenen zehn Jahren 21 Scorerpunkte gegen Ingolstadt gesammelt … Dennis Endras hat in seinen fünf DEL-Spielen im Adler-Trikot gegen Ingolstadt nur vier Gegentore kassiert … die Adler haben in 20 Jahren DEL nur einmal ihr erstes DEL-Heimspiel der Saison verloren: am 9.9.2007 gab es eine 3:6-Pleite gegen die Eisbären

Adler Mannheim – ERC Ingolstadt
Freitag, 12.09.2014, 19:30 Uhr
SAP Arena, Mannheim


Für das Auftaktspiel der Adler gegen den Meister sind noch Karten in allen Kategorien im Ticketshop der SAP Arena, im Adler City Store, unter unserer Tickethotline 0621-18190333, im Internet unter www.saparena.de oder an der Abendkasse ab eineinhalb Stunden vor Spielbeginn erhältlich.

Die Partie wird live bei ServusTV übertragen.

Marcus Kink bleibt Kapitän der Adler

10. September 2014

Das Geheimnis ist gelüftet: Marcus Kink bleibt auch in der neuen Saison 2014/2015 Kapitän der Adler Mannheim. Der 29-Jährige wird somit das vierte Jahr in Folge das „C“ auf der Brust tragen.


Obwohl Marcus Kink bereits während der Champions Hockey League das Team anführte, fiel die endgültige Entscheidung über das Kapitänsamt erst in dieser Woche. „Die Mannschaft hat demokratisch abgestimmt und sich für Marcus Kink entschieden“, erklärt der Cheftrainer Geoff Ward die Vorgehensweise bei der Bestimmung des Mannschaftsführers. „Für mich persönlich hat dieser Buchstabe auf der Brust nur eine symbolische Bedeutung. Ich möchte, dass alle Spieler Führungsqualitäten zeigen und mit gutem Beispiel vorangehen“, so der 52-Jährige weiter, für den das Motto „Leading by Example“ allerhöchste Priorität hat.

Aus diesem Grund stehen Kink mit Christoph Ullmann, Jochen Hecht, Ronny Arendt und Neuzugang Andrew Joudrey gleich vier Assistenten in dieser Saison zur Seite.

Weitere Meldungen

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG