NEWS

Reguläre Öffnungszeiten ab dem 01. September 2014

27. August 2014

Zu Beginn der neuen Saison gelten wieder die regulären Öffnungszeiten in den Kartenvorverkaufsstellen der SAP Arena sowie im Adler-Fanshop. Ab dem 01. September 2014 sind der Empfang und der Adler-Fanshop in der SAP Arena wieder regulär montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Außerdem besteht ab dem 30. August wieder die Möglichkeit, samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr Eintrittkarten im SAP Arena Ticketshop und über das Callcenter zu erwerben.


Aufgrund des offiziellen Verkaufsstarts der Adler-Fantrikots ist der Empfang/Fanshop ausnahmsweise am Samstag, den 30. August 2014, von 10:00 bis 14:00 Uhr geöffnet.

Unsere regulären Öffnungszeiten:

SAP Arena Ticketshop:
Montag - Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 14:00 Uhr

SAP Arena Tickethotline:
Montag - Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 14:00 Uhr

SAP Arena Empfang/Fanshop:
Montag - Freitag: 09:00 -18:00 Uhr (an Spieltagen bis 17:00 Uhr)
Samstag: geschlossen

Adler City Store:
Montag - Dienstag: 11:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag - Freitag: 11:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 11:00 - 15:00 Uhr

Exklusiver Trikotvorverkauf startet am Donnerstag im Adler City Store

26. August 2014

Am Donnerstag, den 28.08.2014, findet in der Zeit von 15.00 bis 20.00 Uhr ein exklusiver Vorverkauf der neuen Fantrikots im Adler City Store (Friedrichsplatz 6, 68165 Mannheim) statt. Der offizielle Verkauf der Jerseys 2014/2015 startet zwei Tage später beim Heimspiel der Adler gegen die Löwen Frankfurt. Ab dem 30. August sind die Fantrikots im Fanshop in der SAP Arena sowie im Adler City Store erhältlich.

In dieser Saison bieten wir die Trikots in allen Variationen erstmals in den Größen XXS bis 4XL an. Die Preise für die aktuellen Fantrikots liegen zwischen 50 und 79 Euro. Sollte ihr Wunschtrikot nicht auf Lager sein, können Sie dieses natürlich bestellen. Ebenfalls auf Bestellung erhältlich sind die Originaltrikots in den Größen L bis 4XL. Der Preis für die Originaltrikots beträgt 200 Euro. Die Lieferzeit der bestellten Trikots beläuft sich auf ca. 4 bis 5 Wochen.

Alle Dauerkarteninhaber erhalten einen zehnprozentigen Rabatt auf die Jerseys.

Der nächste CHL-Gegner der Adler: KalPa Kuopio

22. August 2014

Kalevan Pallo (oder kurz: KalPa) aus der finnischen Stadt Kuopio ist einer der traditionsreichen Klubs in Finnland, auch wenn die Liste der Titel im Briefkopf des Vereins noch nicht sehr lang ist. Die einzigen „Meistertitel“ wurden in der 2. und 3. finnischen Liga errungen, in der ersten Liga war die Vizemeisterschaft 1991 der bislang größte Erfolg.

Nach den beiden Halbfinalteilnahmen 2009 und 2010 blieb der ganz große Wurf leider aus, in den Folgejahren war für Kalpa immer bereits Viertelfinale Endstation, bevor in der vergangenen Saison der große Absturz folgte, als das Team abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz der finnischen Liiga landete.

Die Verantwortlichen reagierten im Sommer und lotsten Pekka Virta, der das Team schon zwischen 2006 und 2011 betreute und damals die genannten Erfolge feierte, kehrte nach drei Jahren Abstinenz nach Kuopio zurück und soll das Team wieder in die Playoffs führen.

Die in Mannheim bekannteste Person im Team KalPas ist zweifelsohne der Mann, der die Ämter des Torwarttrainers und Teammanagers in Personalunion bekleidet: Ilpo Kauhanen. Der ehemalige Torhüter, der zwischen 2005 und 2008 in 47 DEL-Spielen für die Adler zwischen den Pfosten stand, kehrte nach seinem Karriereende in seine Heimatstadt zurück und ist seit 2011 wieder für seinen Stammverein tätig.

Das Spiel wird am Sonntag, den 24.08.2014, im Livestream bei Laola1.TV unter http://www.laola1.tv/en-int/live/kalpa-kuopio-adler-mannheim/218367.html übertragen.

Die Stars der Mannschaft:

Jukka Voutilainen

Jukka Voutilainen (34 Jahre) ist einer der Publikumslieblinge bei KalPa und Mannschaftskapitän der vergangenen Saison. Voutilainen kehrte 2013 nach sechs Jahren in Schweden bei HV 71 zu seinem Stammverein zurück. Zuvor spielte er bereits viele Jahre bei anderen finnischen Erstligaklubs.

Voutilainen ist ein sehr erfahrener Spieler, der schon einige Meistertitel in seiner Karriere gewinnen konnte: eine in der finnischen SM-Liiga und zwei in der schwedischen SHL. Nach dem Saison-Aus 2013/14 verlieh ihn KalPa für die Playoffs an Tappara Tampere, wo er als einer der Führungsspieler den Vizemeistertitel gewann.

Voutilainen ist ein ausgezeichneter Spieler und ein sehr fordernder Leader im Team, der als Flügelspieler oder Center immer für Tore gut ist. Er gilt als sehr professionell und hart arbeitend.


Eero Kilpeläinen

Eero Kilpeläinen (28 Jahre) ist ein ausgezeichneter Torhüter, der bereits während seiner Juniorenzeit für KalPa spielte und auch in der NHL gedraftet wurde. Kilapeläinen spielte bereits zehn Spielzeiten bei anderen Erstligateams in Finnland, zudem 2004/05 eine Saison beim kanadischen Juniorenteam in Peterborough (OHL) sowie in der vergangenen Saison beim EV Zug in der Schweizer Nationalleague. Kilpeläinen ist es gewohnt, sehr viel zu Spielen – um die 50 Einsätze pro Spielzeit sind keine Seltenheit bei ihm. Er gilt als „game winner“ und gehört zu den Topkeepern in der finnischen Liga.

Eero’s wichtigstes Ziel für die kommende Saison ist, seine Mannschaft in die Playoffs zu führen. Persönlich möchte er für die finnische Nationalmannschaft spielen und zudem Vorbild für die Nachwuchsspieler bei KalPa sein.

Kasperi Kapanen

Kasperi Kapanen stammt aus seiner außergewöhnlichen Eishockeyfamilie: sein Vater Sami spielte eine lange und bemerkenswerte NHL-Karriere mit über 800 Einsätzen in der besten Liga der Welt und kehrte dann zu KalPa zurück, wo er noch fünf Jahre lang aktiv war und nach der vergangenen Saison seine Karriere beendete. Kasperis Großvater Hannu Kapanen war in den 70er und 80er Jahren ein bekannter Spieler in Finnland.

Kasperi ist gerade 18 Jahre alt geworden und gilt als eines der größten Talente in Europa. Der Finne wurde im diesjährigen NHL-Draft in der ersten Runde durch die Pittsburgh Penguins gezogen und unterschrieb kürzlich einen Drei-Jahres-Vertrag bei den Pens, wird aber vermutlich die kommende Saison noch in Finnland absolvieren.

Seine Fähigkeiten haben sich in der Eishockey-Welt herumgesprochen: starke Bewegungsabläufe, ein guter Schuss und der dazugehörige Torriecher sowie eine unglaubliche Kreativität an der Scheibe.

Kasperi bestritt sein erstes Erstligaspiel im Alter von 16 Jahren und hat zudem schon eine ganze Menge Erfahrung aus internationalen Einsätzen vorzuweisen. So gewann er beispielsweise 2013 mit der finnischen Mannschaft die Bronzemedaille bei der U18-WM.


Neuzugänge:

Tuukka Smura, Torwart (KalPa Junioren)
Eero Kilpeläinen, Torwart (Zug/Schweiz)
Mikko Jokela, Verteidiger (HFIK/Finnland)
Tero Konttinen, Verteidiger (HCK/Finnland, 2. Liga)
Topi Piipponen, Stürmer (KalPa Junioren)
Mikael Ruohomaa, Stürmer (JYP/Finnland)
Toni Hyvärinen, Stürmer (Jukurit/Finnland, 2. Liga)
Jaakko Rissanen, Stürmer (SaiPa/Finnland)
Mikko Nuutinen, Stürmer (SaPKo/Finnland, 2. Liga)
Sami Mutanen, Stürmer (Ässät Pori/Finnland)
Janne Keränen, Stürmer (Lukko Rauma/Finnland)
Timu Hiltunen, Stürmer (Hokki/Finnland, 2. Liga)
Michael Birner, Stürmer (Lev Prag/KHL)
Tomas Kubalik, Stürmer (Lev Prag/KHL)
Samu Perhonen, Torhüter (HIFK U20/Finnland)


Berühmteste Spieler in der Vereinsgeschichte:

Darius Rusnak
Brent Sapergia
Jouni Rinne
Pasi Kuivalainen
KalPa Eigentümer und NHL-Stars Sami Kapanen und Kimmo Timonen
Olli Jokinen (NHL)
Tuomas Kiiskinen (KHL)
Teemu Hartikainen (KHL)

Gründungsjahr: 1929

Meistertitel: Keine. Vizemeister 1991 und Drittplatzierter 2009

Stadion: Data Group Areena (5064 Zuschauer)

Das finnische Eishockey-Vokabular:

Eis = jää
Puck = kiekko
Schläger = maila
Bully = aloitus
Tor = maali
Strafe = jäähy
Schiedsrichter = tuomari

Weitere Meldungen

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG