NEWS

Greg Ireland ist neuer Cheftrainer der Adler.

Adler Mannheim verpflichten Greg Ireland als neuen Cheftrainer

20. Juli 2015

Rund vier Wochen nach dem Abgang von Geoff Ward haben die Adler einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Greg Ireland erhält in Mannheim einen Zweijahresvertrag bis zum 30. April 2017.


„Wir sind überaus glücklich, in Greg Ireland den geeigneten Trainer für uns gefunden zu haben“, teilt Manager Teal Fowler mit. Die Verantwortlichen des Clubs hatten in den vergangenen Wochen intensive Gespräche mit mehreren Kandidaten geführt. „Wir haben einen Trainer gesucht, der den zu Beginn der letzten Saison eingeschlagenen Weg fortführt. Greg verkörpert die Spielphilosophie, die wir gesucht haben. Wir wollen unseren Fans auch in den nächsten Jahren attraktives, aggressives und laufintensives Eishockey bieten“, betont Fowler.

Greg Ireland, zuletzt Cheftrainer beim OHL-Club Owen Sound Attack, begann seine Trainerkarriere 1992 bei den Oakville Blades in der Central Ontario Junior Hockey League, ehe er in der Saison 1994/95 bei den Caledon Canadiens (MTJHL) als Headcoach hinter der Bande stand und 1998 zu den Dayton Bombers (ECHL) wechselte. 2003 zog es den heute 49-jährigen Kanadier in die American Hockey League zu den Grand Rapids Griffins, dem Farmteam der Detroit Red Wings. Nach eineinhalb Jahren als Assistenztrainer wurde Ireland zum Cheftrainer befördert und führte die Mannschaft 2005/06 nach einer beeindruckenden Hauptrunde mit insgesamt 55 Siegen bis ins Conference Finale. Dort unterlag er jedoch mit seinem Team den Milwaukee Admirals glatt in vier Spielen. Zur Saison 2007/08 übernahm Ireland das Traineramt bei den San Antonio Rampage, ehe er im Februar 2011 beim HC Lugano anheuerte und die Tessiner vor dem Abstieg rettete.

Greg Ireland wird in dieser Woche beim Teambuilding in Vermont mit von der Partie sein und sich der Mannschaft vorstellen.


Rekord! Über 7.000 Dauerkarten verkauft

17. Juli 2015

Dass die Adler das sportliche Aushängeschild der Stadt Mannheim sind, ist seit vielen Jahren bekannt. Dass die Adler nun die Marke von 7.000 verkauften Saisontickets geknackt und somit einen neuen Dauerkarten-Rekord aufgestellt haben, ist schlicht und ergreifend beeindruckend und ein weiterer Beweis für die Lebendigkeit der Eishockeystadt Mannheim. Kein anderer Club aus der Deutschen Eishockey Liga genießt eine derart treue und eishockeyverrückte Anhängerschaft wie der amtierende Meister aus der Kurpfalz. Wir bedanken uns bei allen Dauerkarten-Fans für das in die Mannschaft gesteckte Vertrauen und freuen uns schon jetzt auf die neue Spielzeit.


Natürlich können die Dauerkarten für die neue Saison auch weiterhin im Ticketshop der SAP Arena erworben werden. Der Ticketshop ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 09.00 bis 18.00 Uhr für Sie geöffnet.



Weitere Informationen finden Sie unter http://adler-mannheim.de/assets/pdf/Adler_DK_Flyer2015_16.pdf

Mit aller Kraft nach oben: Jon Rheault war an der Holzwand auf die Hilfe seiner Teamkollegen angewiesen.

Adler schwören sich auf die neue Saison ein – Teambuilding in Vermont

16. Juli 2015

In gut zwei Wochen läutet der amtierende Meister die neue Spielzeit mit der offiziellen Saisoneröffnungsparty „The boys are back in town“ ein. Nur drei Tage später startet mit dem ersten Eistraining die Vorbereitung auf die Saison, in der die Adler an insgesamt drei Wettbewerben teilnehmen. Doch ehe es soweit ist, steht noch eine wichtige Maßnahme auf dem Programm: das Teambuilding. Die deutschen Akteure steigen am 22. Juli in einen Flieger Richtung Boston und treffen dort die restlichen Mannschaftskollegen. Direkt im Anschluss geht es gemeinsam nach Vermont, wo sich der Meister auf die neue Saison einschwört.


Gemeinsam erreicht jeder Einzelne mehr – diesen Satz hatte sich die Mannschaft in der letzten Saison ganz dick auf die Fahne geschrieben. Das Zusammengehörigkeitsgefühl, das dem Team in jeder Situation Halt bot und sich durch nichts erschüttern ließ, suchte seinesgleichen. Die Rückkehr auf den deutschen Eishockey-Thron war zwar das Ergebnis konsequenter Arbeit in allen Bereichen, doch die Basis für diesen unvergesslichen Erfolg wurde im August letzten Jahres während einer Teambuildingmaßnahme in Karlsruhe geschaffen.

Die Herrschaften der Organisation High 5, die sich die Methoden der Erlebnispädagogik zunutze machen, um Teams zum Erfolg zu verhelfen, lehrten den Mannheimer Kufencracks unter anderem die Wichtigkeit von Kommunikation, Teamwork und Teamgeist. Aber auch die Vertrauensbildung, die Entwicklung von Führungspersönlichkeit und das Kennenlernen waren weitere wichtige Elemente dieses eintägigen Events.

Darauf aufbauend steht beim diesjährigen Teambuilding eindeutig die Mission Titelverteidigung im Vordergrund. Schließlich gilt es, den eingeschlagenen Weg fortzuführen und den Erfolg der letzten Saison zu wiederholen.

Weitere Meldungen

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG