NEWSARCHIV

Vier Adler im DEB-Aufgebot

22. Oktober 2015 Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hat sein Aufgebot für den Deutschland Cup vom 6. – 8. November 2015 in Augsburg benannt. Mit Dennis Endras, Nikolai Goc, Sinan Akdag und Kai Hospelt stehen vier Adler-Spieler im Kader der deutschen Nationalmannschaft. [...]

Aller guten Dinge sind drei

21. Oktober 2015 Die Adler Mannheim kommen ins Rollen. Gegen den ERC Ingolstadt, durch die Teilnahme der Adler am Spengler Cup wurde die Partie des 30. Spieltages vorgezogen, feierte die Mannschaft von Greg Ireland den dritten Sieg in Serie und kletterte in der Tabelle nach oben. Verlass war dabei wieder einmal auf Christoph Ullmann. Der Angreifer hat derzeit einen Lauf und setzte den auch gegen die Panther fort.[...]

Matthias Plachta vor NHL-Debüt

20. Oktober 2015 Die Arizona Coyotes haben Matthias Plachta gestern aus ihrem Farmteam in die NHL-Mannschaft zurückbeordert. Damit steht der Ex-Adler möglicherweise vor seinem ersten NHL-Einsatz. Die Coyotes spielen heute Nacht um 1 Uhr (MESZ) bei den New Jersey Devils. Ob Plachta tatsächlich für das Match gegen das Team von Ex-Adler-Coach Geoff Ward nominiert wird, entscheidet sich aber erst kurz vor Spielbeginn.[...]

Der nächste Gegner der Adler: ERC Ingolstadt

19. Oktober 2015 Der Vizemeister kommt nicht in Tritt! Ganze drei Siege hat der ERC Ingolstadt in den ersten zwölf Saisonspielen eingefahren, auswärts holte die Truppe von Trainer Manny Viveiros erst einen einzigen Zähler. Am Sonntag konnten sich die Anhänger wenigstens kurzzeitig freuen, als das Team im Heimspiel gegen die aktuell auch nicht gerade erfolgsverwöhnten Grizzlys aus Wolfsburg einen 0:3-Rückstand in eine 5:3-Führung verwandelte. Doch am Ende verspielten die Panther die Führung wieder und unterlagen schließlich im Penaltyschießen.[...]

Lange Pause für Denis Reul

19. Oktober 2015 Die Saison 2015/16 steht für Denis Reul unter keinem guten Stern. Wie sich am Montag bei einer Kernspintomographie herausstellte, zog sich der 26-Jährige im Auswärtsspiel bei den Straubing Tigers eine schwere Schulterverletzung zu, die operativ versorgt werden muss. Der Eingriff soll noch in den nächsten Tagen erfolgen. Die Ausfallzeit des Verteidigers beträgt aller Voraussicht nach vier Monate. [...]

Nach zwei Siegen warten „gefährliche“ Panther

19. Oktober 2015 An solch ein Wochenende könnten sich die Adler Mannheim gewöhnen. Einem Auswärtssieg bei den Straubing Tigers folgte zwei Tage später ein Sieg nach Penaltyschießen gegen die Hamburg Freezers. Zeit zu Verschnaufen bleibt allerdings nicht: Schon am Dienstag, den 20. Oktober um 19.30 Uhr, geht es gegen den ERC Ingolstadt weiter.[...]

Der nächste Gegner der Adler: Hamburg Freezers

17. Oktober 2015 Nein, so richtig rund läuft es in dieser Saison noch nicht bei den Freezers. Mit den Erfolgen auf eigenem Eis gegen Ingolstadt, Berlin und Straubing können Manager Stéphane Richer und Trainer Serge Aubin zufrieden sein, am Freitag im Heimspiel gegen die Haie gab es wenigstens einen Punkt. Aber die Ausbeute aus den bisherigen Auswärtspartien ist noch zu mager - außer einem Sieg bei den Wild Wings im Schwarzwald gab es in der Fremde für die „Kühlschränke“ noch nichts zu holen.[...]

Mit einer klaren Botschaft zum Überraschungsteam

15. Oktober 2015 Der Umschwung schien den Adlern durch einen deutlichen Sieg über Wolfsburg geglückt, doch zwei Tage später dämpfte die Niederlage in Krefeld die Stimmung wieder. Am Freitag, dem 16. Oktober um 19.30 Uhr, soll im Auswärtsspiel in Straubing an den positiven Auftritt gegen die Grizzlys angeknüpft werden. Positiv ist bei den Adlern zudem auch die Rückkehr von zwei Leistungsträgern.[...]

Der nächste Gegner der Adler: Straubing Tigers

14. Oktober 2015 Die Straubing Tigers sind zweifelsohne die Überraschungsmannschaft der Saison. Eine gute halbe Saison nach dem Trainerwechsel scheint es so zu sein, als dass die Handschrift von Trainer Larry Mitchell ihre Spuren hinterlässt. Der Deutsch-Kanadier, der jahrelang bei den Augsburger Panthern mit bescheidenen Mitteln das Optimum erreichte, hat das Kellerkind der DEL - zumindest vorrübergehend - in ein Spitzenteam verwandelt.[...]

Fünf Fragen an Andrew Joudrey

13. Oktober 2015 Das Lazarett der Adler wird kleiner, nach drei Spielen Pause kehrte Andrew Joudrey ins Mannschaftstraining zurück. Der Stürmer mit der Nummer 11 meldete sich vor den Spielen gegen Straubing und Hamburg wieder fit. Wir haben mit ihm über seinen Gesundheitszustand, die nächsten Partien und die Unberechenbarkeit der Liga gesprochen.[...]

Jochen Hecht fällt aus

13. Oktober 2015 Das Verletzungspech reißt bei den Adlern einfach nicht ab. Nach den Ausfällen von Denis Reul, Marcus Kink, Marcel Goc, Brent Raedeke und Steve Wagner muss Cheftrainer Greg Ireland nun auch auf Jochen Hecht verzichten. Der Routinier zog sich beim Auswärtsspiel in Krefeld eine Oberkörperverletzung zu, die ihn auf unbestimmte Zeit außer Gefecht setzt. [...]

Ein Wochenende auf der Achterbahn

12. Oktober 2015 Wie nah Freud und Leid beieinander liegen, das bekamen Adler-Fans am vergangenen Wochenende wieder einmal vor Augen geführt. Der besten Saisonleistung beim Sieg über Wolfsburg folgte zwei Tage später eine unnötige Niederlage in Krefeld.[...]

Der nächste Gegner der Adler: Krefeld Pinguine

10. Oktober 2015 Nach einem enttäuschenden Jahr mit Platz zehn nach der Vorrunde wäre die Freude der Krefelder Fans durchaus verständlich, wenn die Pinguine in dieser Spielzeit wie in den beiden Jahren zuvor wieder einmal in die Spitzengruppe der DEL vorstoßen könnten. Ob das aber nach den überschaubaren Veränderungen im Kader realistisch ist, bleibt abzuwarten.[...]

Gegen Wolfsburg ist Kampf gefragt

09. Oktober 2015 Drei Tage nach dem Sieg in der Champions Hockey League geht es für die Adler bereits in der DEL weiter. Am Freitag, den 9. Oktober um 19.30 Uhr, kommen die Grizzlys Wolfsburg in die SAP Arena. Es ist das erste Aufeinandertreffen nach dem kuriosen Playoff-Halbfinale der vergangenen Saison.[...]

Der nächste Gegner der Adler: Grizzlys Wolfsburg

08. Oktober 2015 Wolfsburg war für Mannheim, vor allem in der SAP Arena, in den letzten Jahren immer ein äußerst unangenehmer Gegner. Zwölf der letzten sechzehn Heimspiele der Adler gegen die Grizzlys endeten mit nur einem Tor Differenz und viel zu oft auch mit einem Sieg der Niedersachsen.[...]

Steve Wagner: „Haben uns sehr gut verkauft“

07. Oktober 2015 Auch wenn der 3:2-Sieg über die Espoo Blues nicht reichte, um das Achtelfinale der Champions Hockey League zu erreichen, verabschiedeten sich die Adler erhobenen Hauptes aus dem Wettbewerb. Wir haben mit Verteidiger Steve Wagner über das Spiel gegen die Finnen, seine Eindrücke der Königsklasse und die kommenden Gegner in der DEL gesprochen.[...]

Weiter, immer weiter: Adler gegen Espoo

05. Oktober 2015 Es war ein Wochenende zum vergessen. Durch Niederlagen in Köln und gegen Nürnberg gingen die Adler in dieser Saison zum ersten Mal an einem Wochenende komplett leer aus. Die Enttäuschung war groß, doch viel Zeit, über die Geschehnisse nachzudenken, bleibt nicht. Denn bereits am Dienstag, den 6. Oktober um 19:30 Uhr, geht es in der Champions Hockey League weiter.[...]

Ryan MacMurchy ist Spieler des Monats September

04. Oktober 2015 In der Finalserie der vergangenen Saison spielte er noch im Trikot des ERC Ingolstadt gegen die Adler, seit Saisonstart läuft Ryan MacMurchy für die Blau-Weiß-Roten auf und zeigt seit dem ersten Spiel auch überzeugende Leistungen. Mit vier Toren aus den sechs DEL-Spielen des Septembers ist der Kanadier bester Torschütze der Adler.[...]

Der nächste Gegner der Adler: Thomas Sabo Ice Tigers

03. Oktober 2015 Die Nürnberger haben eine turbulente Saison hinter sich. Die Talfahrt kurz vor Weihnachten ließ die Ice Tigers aus den Playoff-Plätzen rutschen und kostete Trainer Tray Tuomie den Job. Sportdirektor und Club-Legende Martin Jiranek übernahm hinter der Bande und holte Rob Wilson als Co-Trainer. Gemeinsam schafften sie den Umschwung und führten das Team noch in die Playoffs. Dort war im Viertelfinale gegen Mannheim Schluss.[...]

Vor dem Köln-Spiel „Klarheit geschaffen“

01. Oktober 2015 Mit dem vermutlich besten Kader der Vereinsgeschichte starteten die Kölner Haie in die abgelaufene Saison und setzten sich große Ziele. Die wurden allerdings deutlich verfehlt, die Playoffs fanden gänzlich ohne Kölner Beteiligung statt. Also wurde im Sommer erneut aufgerüstet und der Kader, da ist sich Kai Hospelt sicher, „liest sich auf dem Papier gut.“[...]

Im Nachrichten-Archiv blättern

<<    <   | 1-20 | 21-40 | 41-60 | 61-80 | 81-100 | 101-120 | 121-140 | 141-160 | 161-180 | 181-200 | 201-220 | 221-240 | 241-260 | 261-280 | 281-300 | 301-320 | 321-340 | 341-360 | 361-380 | 381-400 | 401-420 | 421-440 | 441-460 | 461-480 | 481-500 | 501-520 | 521-540 | 541-560 | 561-580 | 581-600 | 601-620 | 621-640 | 641-660 | 661-680 | 681-700 | 701-720 | 721-740 | 741-760 | 761-780 | 781-800 | 801-820 | 821-840 | 841-860 | 861-880 | 881-900 | 901-920 | 921-940 | 941-960 | 961-980 | 981-1000 | 1001-1020 | 1021-1040 | 1041-1060 | 1061-1080 | 1081-1100 | 1101-1120 | 1121-1140 | 1141-1160 | 1161-1180 | 1181-1200 | 1201-1220 | 1221-1240 | 1241-1260 | 1261-1280 | 1281-1300 | 1301-1320 | 1321-1340 | 1341-1360 | 1361-1380 | 1381-1400 | 1401-1420 | 1421-1440 | 1441-1460 | 1461-1480 | 1481-1500 | 1501-1520 | 1521-1540 | 1541-1560 | 1561-1580 | 1581-1600 | 1601-1620 | 1621-1640 | 1641-1660 | 1661-1680 | 1681-1700 | 1701-1720 | 1721-1740 | 1741-1760 | 1761-1780 | 1781-1800 | 1801-1820 | 1821-1840 | 1841-1860 | 1861-1880 | 1881-1900 | 1901-1920 | 1921-1940 | 1941-1960 | 1961-1980 | 1981-2000 | 2001-2020 | 2021-2040 | 2041-2060 | 2061-2080 | 2081-2100 | 2101-2120 | 2121-2140 | 2141-2160 | 2161-2180 | 2181-2200 | 2201-2220 | 2221-2240 | 2241-2260 | 2261-2280 | 2281-2300 | 2301-2320 | 2321-2340 | 2341-2360 | 2361-2380 | 2381-2400 | 2401-2420 | 2421-2440 | 2441-2460 | 2461-2480 | 2481-2500 | 2501-2520 | 2521-2540 | 2541-2560 | 2561-2580 | 2581-2600 | 2601-2620 | 2621-2640 | 2641-2660 | 2661-2680 | 2681-2700 | 2701-2720 | 2721-2740 | 2741-2760 | 2761-2780 | 2781-2800 | 2801-2820 | 2821-2840 | 2841-2860 | 2861-2880 | 2881-2900 | 2901-2920 | 2921-2940 | 2941-2960 | 2961-2980 | 2981-3000 | 3001-3020 | 3021-3040 | 3041-3060 | 3061-3080 | 3081-3100 | 3101-3120 | 3121-3140 | 3141-3160 | 3161-3180 | 3181-3200 | 3201-3220 | 3221-3240 | 3241-3260 | 3261-3280 | 3281-3300 | 3301-3320 | 3321-3340 | 3341-3360 | 3361-3380 | 3381-3400 | 3401-3420 | 3421-3440 | 3441-3460 | 3461-3480 | 3481-3500 | 3501-3520 | 3521-3540 | 3541-3560 | 3561-3580 | 3581-3600 | 3601-3620 | 3621-3640 | 3641-3660 | 3661-3680 | 3681-3700 | 3701-3720 | 3721-3729 |    >    >>

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise