Die Adler trennen sich von Greg Ireland

11. Februar 2016

Die Adler Mannheim haben Headcoach Greg Ireland mit sofortiger Wirkung von all seinen Aufgaben entbunden. Erst im Sommer 2015 hatte Ireland die Mannschaft übernommen. Der amtierende Meister rangiert nach 44 Spieltagen auf dem siebten Tabellenplatz, droht bei sieben Punkten Rückstand auf den Sechstplatzierten und nur noch acht ausstehenden Spielen die direkte Playoff-Qualifikation zu verpassen.

„Wir haben über die gesamte Saison die notwendige Konstanz vermissen lassen“, so Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp. „Die jüngste Niederlagenserie hat nun dazu geführt, dass wir uns von Greg Ireland trennen.“

Wer für den Rest der Saison das Amt des Cheftrainers übernimmt, soll in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden.

Die Adler bedanken sich bei Greg Ireland für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Monaten und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg sowohl sportlich als auch privat alles erdenklich Gute.



Zurück zur Newsübersicht

17. Mai. '17 Viertelfinale! Deutschland siegt im Penalty-Krimi 15. Mai. '17 Adler vergeben drei Förderlizenzen
13. Mai. '17 Starkes Draisaitl-Debüt bei 4:1-Erfolg über Italien 12. Mai. '17 2:3-Niederlage gegen Dänemark
11. Mai. '17 Deutschland siegt nach Penalty-Krimi 08. Mai. '17 Russland wird Favoritenrolle gerecht
06. Mai. '17 Keine Punkte gegen schwedische NHL-Stars 05. Mai. '17 Auftaktsieg bei der Heim-WM
Champions Hockey League
Eishockey Förderverein
Champions Hockey League

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise