Jungadler treffen im Play-Off-Viertelfinale auf den EV Landshut

13. Februar 2011

Die Jungadler haben erneut die Vorrunde der DNL gewonnen und greifen nach ihrer insgesamt neunten DNL-Meisterschaft. Die Mannschaft von Trainer Helmut de Raaf war einmal mehr das dominierende Team der Vorrunde und hat sich damit die Spitzenposition für die nun beginnenden Play-Offs gesichert. Am Ende hatten die Jungadler siebzehn Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Krefeld.


Trotz einer deutlichen Verjüngung des Teams vor der Saison zeigten die Jungadler auch in dieser Spielzeit wieder ihr spielerisches Potential. Trainer Helmut de Raaf war mit dem Verlauf der Vorrunde mehr als zufrieden: „Wir hatten in dieser Saison das Ziel die Mannschaft zu verjüngen. Wir haben zum Beispiel fünf jüngere Spieler dabei, die eigentlich noch eine Klasse unter den Jungadlern im U17-Bereich spielen, aber bei uns schon viel Eiszeit bekommen haben. Deshalb sind wir von den Ergebnissen bisher mehr als positiv überrascht.“

Im nun anstehenden Viertelfinale trifft die Mannschaft nun auf den Tabellenachten EV Landshut. Alle vier bisherigen Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit konnten die Jungadler für sich entscheiden. In Bayern gab es einen 4:3 und einen 5:2-Sieg, in der heimischen Arena konnte das Team die Spiele klar mit 5:0 und 4:1 für sich entscheiden. Nicht nur aufgrund des Tabellenstandes, sondern auch wegen des direkten Vergleichs, gehen die Jungadler als klarer Favorit in diese Viertelfinalserie. Dennoch warnt Helmut de Raaf vor den Landshutern: „Landshut ist ein schwieriger Gegner, weil sie mit vielen 18- und 19-Jährigen spielen und dementsprechend robust zu Werke gehen. Das liegt uns eigentlich nicht so, weil wir hier altersbedingt Defizite haben. Aber wir sind Favorit und wollen natürlich gewinnen. Ich bin überzeugt, dass es nicht leicht wird und wir eine interessante Serie erwarten können.“

Das erste Viertelfinalmatch gegen den EV Landshut beginnt am Mittwoch, dem 16. Februar um 17.00 Uhr in der Nebenhalle-Süd der SAP ARENA. Es wird im Modus „Best-of-five“ gespielt. Die Spiele zwei und drei finden dann am 19. und 20. Februar in Landshut statt. Mögliche weitere Termine für die Partien vier und fünf sind der 26. und 27. Februar. Beide Spiele finden bei Bedarf in Mannheim statt.

Neben dem Viertelfinale zwischen den Jungadlern und dem EV Landshut werden die weiteren Halbfinalisten in den Partien zwischen Krefeld und Bad Tölz, Eisbären Berlin und Köln, sowie zwischen Rosenheim und Düsseldorf ermittelt.



Zurück zur Newsübersicht

20. Aug. '14 Der erste CHL-Gegner der Adler: Växjö Lakers 19. Aug. '14 Neue Raucher-Regelung in der SAP Arena
19. Aug. '14 Bereits über 6.000 Dauerkarten verkauft 14. Aug. '14 Testspielphase beginnt – Adler treffen auf die ZSC Lions
11. Aug. '14 19. Eagles Cup – Adler spielen 18.000 Euro für den guten Zweck ein 08. Aug. '14 CHL im Free-TV: SPORT1 überträgt live in Deutschland
08. Aug. '14 Hecht, Metropolit & Co. bei Marco Sturms Abschiedsspiel 07. Aug. '14 Adler präsentieren die Trikots 2014/2015
Champions Hockey League
Eishockey Förderverein

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG