Ryan MacMurchy bleibt ein Adler

22. Mai 2017

Die Adler Mannheim haben den auslaufenden Vertrag mit Ryan MacMurchy um zwei Jahre verlängert. Der Angreifer kam verletzungsbedingt in der abgelaufenen Saison auf 27 Einsätze und erzielte dabei 26 Punkte.

MacMurchy kam 2015 aus Ingolstadt nach Mannheim und bewies – wie bei seinen vorherigen Stationen in Nordamerika, Dänemark und der Schweiz – sofort seinen Torriecher. In seiner ersten Saison als Adler erzielte der Rechtsschütze 21 Tore und 20 Assists in 54 Spielen.

Nach einer Verletzung in der Gruppenphase der Champions Hockey League fiel MacMurchy zu Beginn der Saison 2016/17 lange aus. Der 34-Jährige kehrte aber stärker zurück und erzielte neun Tore und 17 Assists.

„Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ryan. Er hat ein schweres Jahr hinter sich, aber wir wissen, wie wichtig ein gesunder Ryan MacMurchy für die Mannschaft ist, vor allem in der Offensive und im Powerplay“, so Adler-Manager Teal Fowler.

Raus mit Applaus

18. Mai 2017

Die große Sensation blieb aus, aber die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kann sich erhobenen Hauptes von der 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft im eigenen Land verabschieden: Durch das 1:2 (0:1, 0:1, 1:0 ) gegen das Team Canada ist für die deutsche Auswahl eine emotionale WM am Donnerstagabend zu Ende gegangen.

Dennoch: Die Mannschaft von Bundestrainer Marco Sturm konnte sich mit ihren couragierten Auftritten während des Turnierverlaufs und dem Viertelfinal-Einzug erneut jede Menge Sympathien erspielen sowie beste Werbung für den Eishockey-Sport betreiben. Die Fans in der LANXESS arena feierten ihr Team trotz der Niederlage nach der Schlusssirene mit stehenden Ovationen.

Sturm hatte gegen Kanada denselben Kader ins Rennen geschickt wie beim 4:3-Penaltysieg über Lettland. Die „Ahornblätter“ zeigten im ersten Abschnitt, warum sie zum WM-Topfavoriten gehören und begannen engagiert.

Keeper Philipp Grubauer ließ mehrfach seine ganze Klasse aufblitzen, war beim 0:1 durch Mark Scheifele in Unterzahl im ersten Abschnitt aber ebenso machtlos wie beim zweiten kanadischen Treffer durch Jeff Skinner kurz vor der zweiten Pause.

Die Nationalmannschaft versuchte im letzten Abschnitt noch einmal alles und konnte sich auch einige gute Chancen erarbeiten, wurde für ihre Mühen zunächst aber nicht belohnt. Ausgerechnet in Unterzahl ließ Yannic Seidenberg die Arena mit dem 1:2-Anschluss kochen. Trotz einer Energieleistung reicht es nicht mehr zum Ausgleich.

Deutschland: Grubauer (Greiss) – Reul, Ehrhoff; Reimer, Draisaitl, Ehliz – Müller, D. Seidenberg; Y. Seidenberg, Kahun, Kink - Hördler, Abeltshauser; Hager, Macek, Plachta; Krueger; Schütz, Fauser, Wolf, Tiffels.

Tore: 0:1 Mark Scheifele (17:11), 0:2 Jeff Skinner (38:08), 1:2 Yannic Seidenberg (53:21)

Strafminuten: GER 18 – CAN 8
Zuschauer: 16.643

Derby gegen Frankfurt: Stehplatzkarten erhältlich

18. Mai 2017

Derbytime: Am 19. August um 19.30 Uhr treffen die Adler in einem Testspiel auf die Löwen Frankfurt. Der Vorverkauf für Stehplatzkarten hat jetzt begonnen.

Die Partie gegen den amtierenden Meister der DEL2 wird in der Eissporthalle am Bornheimer Hang ausgetragen. Stehplatzkarten sind erhältlich unter https://loewenticketshop.reservix.de/tickets-loewen-frankfurt-adler-mannheim-in-frankfurt-am-main-eissporthalle-am-19-8-2017/e1026416

Da die Löwen ihren Dauerkartenverkauf für die Saison 2017/18 bereits begonnen haben und dieser eine Sitzplatzgarantie enthält, werden Sitzplätze für das Derby erst Anfang August in den Verkauf gehen. Sobald dieser beginnt, werden wir auf allen unseren Kanälen darüber informieren.

13. Mai. '17 Starkes Draisaitl-Debüt bei 4:1-Erfolg über Italien 12. Mai. '17 2:3-Niederlage gegen Dänemark
11. Mai. '17 Deutschland siegt nach Penalty-Krimi 08. Mai. '17 Russland wird Favoritenrolle gerecht
06. Mai. '17 Keine Punkte gegen schwedische NHL-Stars 05. Mai. '17 Auftaktsieg bei der Heim-WM
05. Mai. '17 Der WM-Check 02. Mai. '17 Marco Sturm benennt vorläufigen WM-Kader
Champions Hockey League
Eishockey Förderverein
Champions Hockey League

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise