Thorsten Schäffner wird neuer Fanbeauftragter

28. Juni 2017

Die Adler Mannheim haben einen neuen Fanbeauftragten gefunden. Thorsten Schäffner übernimmt ab dem 01. August 2017 den Aufgabenbereich von Thomas Steinert, der Ende April aus persönlichen Gründen von seinem Amt als Fanbeauftragter zurückgetreten war.

Patrik Löffel und Thorsten Schäffner (li.) bilden das neue Fanbeauftragten-Duo.

Schäffner fand im Jahr 1996 erstmals den Weg ins Mannheimer Eisstadion am Friedrichspark, im September 2000 wurde er Mitglied des Adler-Fanclubs „Vollstrecker Mannheim“. Mittlerweile ist der 39-Jährige nicht nur Vorsitzender des Fanclubs, sondern auch Gründungsmitglied und Kassenwart des Fanprojektes. „Mein bisheriger Tätigkeitsbereich im Fanprojekt wird um neue, spannende Aufgaben erweitert. Ein offenes Ohr für die Wünsche und Sorgen der Fans sowie eine transparente Kommunikation werden wichtige Bestandteile unserer Arbeit sein“, sagt Schäffner, der sich auf die Zusammenarbeit mit Patrik Löffel freut.

Unsere Fanbeauftragten Patrik und Thorsten sind vor und nach den Spielen in der SAP Arena am Fanstand hinter Block 216 oder unter fanbeauftragter@adler-mannheim.de erreichbar.

Wir wünschen den Beiden bei ihren Aufgaben viel Spaß und Erfolg!

Michael Elmer wird neuer Torwarttrainer

27. Juni 2017

Die Adler Mannheim haben sich mit Michael Elmer einen neuen Torwarttrainer ins Boot geholt. Der 29-jährige Österreicher, der zusammen mit Benedikt Weichert die „Goalie Development Innovations UG“ (Eishockeyschule) leitet, übernimmt das Amt des bisherigen Torwarttrainers Brian Daccord.

„Dennis Endras und Chet Pickard sind zwei sehr gute Torhüter, die bei mir großes Interesse auslösen, mit ihnen zusammenzuarbeiten“, freut sich Elmer auf sein Engagement bei den Adlern. 75 Tage, verteilt auf Vorbereitung und Hauptrunde, wird der Goalie-Spezialist in Mannheim zugegen sein, um sich um das Torhütergespann der Adler zu kümmern. Aber auch Florian Proske, der in der kommenden Saison per Förderlizenz für die Löwen Frankfurt zwischen den Pfosten stehen wird, soll von Elmer unterstützt und gefördert werden.

Elmer, der neben einer Trainer-B-Lizenz seit Juli 2016 auch die DEB-Torwarttrainer-Lizenz besitzt, hat einen makellosen Lebenslauf vorzuweisen und bringt jede Menge Erfahrung mit. Sowohl in Landshut als auch in Nürnberg, Linz, Schwenningen, Wien und Düsseldorf war Elmer für die Betreuung und Ausbildung der Torhüter zuständig. „Es ist nicht meine Intention, Torhüter und ihre Stile zu verändern“, schildert Elmer seine Philosophie, „ich gehe auf jeden Keeper individuell ein und gebe Ratschläge, wie er sich verbessern kann.“

Von seinen Ratschlägen und seiner Expertise profitierte in der jüngsten Vergangenheit auch der DEB. Bei der Herren-Nationalmannschaft sowie der U17- und U18-Nationalmannschaft war Elmer neben der intensiven Arbeit mit den Torhütern unter anderem auch für die Erstellung und Durchführung individueller Trainingspläne und Videoanalysen aller Spiele verantwortlich.

Endlich wieder Eis unter den Kufen

20. Juni 2017

David Wolf nahm seinen Schläger zwischen die Beine, setzte sich drauf und schickte ein verschmitztes Lächeln Richtung Spielerbank. Dort stand Physiotherapeut Michael Ludwig, der das Treiben auf dem Eis verfolgte. Der Adler-Angreifer, mit 14 Toren und 13 Vorlagen zweitbester Punktesammler der zurückliegenden Hauptrunde, hatte sichtlich Spaß an der ersten freiwilligen Trainingseinheit auf dem Eis.

Sichtlich erleichtert: Marcel Goc stand heute erstmals nach seiner Knieverletzung wieder auf dem Eis.

So wirklich gejuckt habe es in den Fingern allerdings noch nicht, sagte Wolf nach der Übungseinheit mit einem Augenzwinkern. Warum auch, der 27-Jährige stand bis vor rund vier Wochen noch mit der Nationalmannschaft bei der IIHF 2017 Eishockey Weltmeisterschaft in Köln auf dem Eis. „Aber wenn man wieder das Eis betritt, dann macht es richtig Spaß“, schob Wolf hinterher.

Allzu viel Zeit, um nach dem frühen Playoff-Aus gegen die Eisbären und der Heim-WM auf andere Gedanken zu kommen und sich zu erholen, hatte der gebürtige Düsseldorfer nicht. Nach einem zweiwöchigen Kurzurlaub in Thailand war Wolf wieder gefragt. „Wir haben uns vor nicht allzu langer Zeit ein Haus gekauft. Da musste ich viel im Garten arbeiten. Nebenbei habe ich natürlich noch trainiert“, schilderte der Angreifer die Tage zwischen dem Viertelfinalspiel gegen Kanada und der ersten Trainingseinheit.

Licht am Ende des Tunnels

Besonders erfreulich am heutigen Nachmittag war das Mitwirken von Marcel Goc, der nach seiner schweren Knieverletzung Mitte Januar erstmals wieder die Schlittschuhe schnürte und auf dem Eis stand. „Ich muss mich erst mal wieder an das Eis gewöhnen“, verriet der Angreifer mit der Rückennummer 23, „aber ich habe mich auf den heutigen Tag sehr gefreut und ich bin mit meiner 20-minütigen Kurzeinheit sehr zufrieden. Darauf kann man aufbauen.“

Zufrieden sei auch die medizinische Abteilung, so Goc. „Der Heilungsprozess verläuft nach Plan. Alle paar Tage bekomme ich neue Übungen und die Belastung wird gesteigert“, sieht der ehemalige NHL-Spieler endlich wieder Licht am Ende des Tunnels.

In rund sechs Wochen startet die komplette Mannschaft in die Vorbereitung auf die neue Saison. „Die Vorfreude ist natürlich immens. Jeder, der nach dem Aus gegen Berlin in der Kabine saß, wusste, dass wir in der nächsten Saison zurückkommen werden. Wir wollen noch besser sein, wir wollen noch schneller sein und wir wollen als Mannschaft noch besser zusammenarbeiten“, verriet Wolf. Die Sätze des bulligen Angreifers klingen vielversprechend, und es ist schön, dass die Jungs endlich wieder Eis unter ihren Kufen haben.

06. Jun. '17 Die CHL-Gegner im Portrait: HV71 Jönköping 29. Mai. '17 Spieltage der CHL-Gruppenphase terminiert
24. Mai. '17 Steve Walker geht nach Klagenfurt 23. Mai. '17 Adler kooperieren weiter mit den Huskies
22. Mai. '17 Ryan MacMurchy bleibt ein Adler 18. Mai. '17 Raus mit Applaus
18. Mai. '17 Derby gegen Frankfurt: Stehplatzkarten erhältlich 17. Mai. '17 CHL 2017/18: Dänemark, Tschechien & Schweden
Champions Hockey League
Eishockey Förderverein
Champions Hockey League

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise