24.04.2022

Adler erzwingen viertes Spiel

Adler erzwingen viertes Spiel

Die Adler Mannheim haben sich in der Halbfinalserie gegen die Eisbären Berlin stark zurückgemeldet und ein weiteres Spiel erzwungen. Nigel Dawes gelang beim 5:3-Erfolg am Sonntagabend ein Hattrick. Die weiteren Treffer erzielten Markus Hännikainen und Nico Krämmer. Spiel vier findet am Dienstag in Mannheim statt.

Von der ersten Spielminute an gingen beide Teams ein sehr hohes Tempo. Markus Hännikäinen brachte die Blau-Weiß-Roten mit einem schnellen Handgelenksschuss früh in Führung (4.), doch Frans Nielsen glich nur drei Minuten später aus. Das Schussverhältnis nach dem ersten Drittel fiel deutlich zugunsten der Berliner aus, auch weil die besten Mannheimer Chancen das Gehäuse verfehlten. Doch die Adler waren präsent.

Im zweiten Abschnitt verpasste Blaine Byron den Führungstreffer für Berlin (27.). Nigel Dawes brachte dagegen einen starken Querpass von Mark Katic im leeren Tor unter (31.). Borna Rendulic verpasste kurz danach den dritten Mannheimer Treffer.

Auch im Schlussdrittel legten die Gäste gleich den Vorwärtsgang ein, Nico Krämmer und Hännikäinen scheiterten jedoch noch an Mathias Niederberger (41.). Der Titelverteidiger drängt auf den Ausgleich, die Adler antworteten mit den Toren von Krämmer (47.) und Dawes (51.). Byrons Überzahltreffer zum 2:4 (58.) machte das Match kurzzeitig noch einmal spannend, Dawes entschied die Partie aber mit seinem dritten Treffer ins leere Berliner Tor endgültig zugunsten der Adler (60.). Johan Södergran sorgte für den 3:5-Endstand.

 

 

 

Zur Statistik »