Adler beenden die Hauptrunde nach Sieg auf Platz fünf
04.03.2018

Adler beenden die Hauptrunde nach Sieg auf Platz fünf

Die Hauptrunde 2017/18 ist beendet und für die Adler Mannheim war der letzte Spieltag am Sonntagnachmittag nochmals extrem spannend. Am Ende sicherte sich das Team von Cheftrainer Bill Stewart mit einem 4:3-Erfolg nach Penaltyschießen in Augsburg den fünften Tabellenrang und trifft ab 14. März im Viertelfinale auf den ERC Ingolstadt.

Den Adlern war anzumerken, dass sie die Bedeutung des letzten Hauptrundenspiels verstanden hatten. Die in Weiß gekleideten Gäste kontrollierten von Beginn an das Geschehen, ließen in der eigenen Zone wenig anbrennen und nutzten in der Offensive ihre Chancen. Sinan Akdag sorgte nach starker Vorarbeit von Devin Setoguchi für die frühe Führung (4.). Und die Adler ließen nicht locker: Nach den verpassten Torchancen von Chad Kolarik, Akdag und Marcel Goc (alle 9.) war es Matthias Plachta, der mit einem trockenen Handgelenksschuss den 2:0-Pausenstand erzielte (12.).

Andrew Desjardins (21.) und Chad Kolarik (22.) hätten die Führung weiter ausbauen können, bei beiden Schüssen stand jedoch das Gestänge im Weg. In der Folge kämpften sich die Panther zurück in die Partie, T. J. Trevelyan sorgte in der 28. Spielminuten für den Anschlusstreffer. Und es kam noch bitterer aus Sicht der Adler: Mit einem Shorthander erzielte Jordan Samuels-Thomas den Ausgleich (38.), 46 Sekunden vor Drittelende brachte Mark Cundari die Hausherren sogar erstmals an diesem Nachmittag in Front.

Im Schlussdrittel bekamen die Adler ihr Spiel wieder in den Griff und erspielten sich nach überstandener Unterzahl eine Vielzahl an guten Möglichkeiten, aber Phil Hungerecker (48.), Marcus Kink per Alleingang (49.), Plachta (50.) und Kolarik (51.) brachten das Hartgummi nicht im gegnerischen Kasten unter. Versäumtes holte schließlich Desjardins nach: Nach einem Schuss von der blauen Linie stand der Adler-Stürmer vor dem Tor goldrichtig und verwertete den Rebound zum Ausgleich (51.).

Im Anschluss sollten weder in regulärer Spielzeit noch in der Verlängerung Tore fallen. Im Penaltyschießen sicherte Garrett Festerling den Adlern den Zusatzpunkt und somit Platz fünf in der Abschlusstabelle.

Alle Ergebnisse

WHISTLE

Alle Spiele Live in der neuen Sportsbar in Mannheim

Dieses Spiel wird auch in der neuen Sportsbar WHISTLE in Mannheim Q 6 Q 7 live übertragen. Eishockey auf Ultra HD Screens und dazu feinste Snacks & Drinks

Reservieren

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    SO
    Gesamt
  • Augsburger Panther
    0
    3
    0
    0
    3
  • Adler Mannheim
    2
    0
    1
    1
    4
Spielstatistik
AUG
MAN
Strafminuten
4
6
Torschüsse
36
37
Überzahl
3
2
Überzahltore
0
1
Unterzahltore
1
0
Gewonnene Bullys
33
44
Tore & Strafen
#14 - Festerling
3:4
PS
Shootout
02:00
02:00
#26 - Mullen
2 Min
Beinstellen
Overtime
03:25
03:25
#84 - Desjardins
#22 - Plachta
3:3
PP1
3. Drittel
10:54
10:54
#55 - Kretschmann
2 Min
Spielverzögerung
3. Drittel
10:18
10:18
#22 - Plachta
2 Min
Unerlaubter Körperangriff
3. Drittel
03:43
03:43
#4 - Cundari
#40 - Trupp
3:2
ES
2. Drittel
19:24
19:24
#73 - Samuels
#47 - Dinger
2:2
SH1
2. Drittel
17:31
17:31
#10 - Guentzel
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
15:56
15:56
#24 - Trevelyan
#47 - Dinger
1:2
ES
2. Drittel
07:10
07:10
#72 - Carle
2 Min
Haken
1. Drittel
15:03
15:03
#22 - Plachta
#84 - Desjardins
0:2
ES
1. Drittel
11:45
11:45
#7 - Akdag
#16 - Setoguchi
0:1
ES
1. Drittel
03:12
03:12
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Dennis Endras
    65:00
    3
    33
  • Chet Pickard
    0:00
    0
    0
  • Olivier Roy
    65:00
    3
    34
  • Jonathan Boutin
    0:00
    0
    0

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)