Dritter Heimsieg in Folge
14.01.2018

Dritter Heimsieg in Folge

Mit einem deutlichen 6:2-Heimerfolg schickten die Adler Mannheim am Sonntagnachmittag die Eisbären aus Berlin wieder in die Hauptstadt. Die Quadratestädter waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft und nutzten die Lücken in der Defensive der Eisbären konsequent aus. Die Tore für Mannheim erzielten David Wolf, Luke Adam, Christoph Ullmann, Devin Setoguchi, Ryan MacMurchy und Andrew Desjardins, während Mark Olver und Nick Petersen für Berlin trafen.

Mit dem nach langer Verletzungspause zurückgekehrten Verteidiger Carlo Colaiacovo begannen die Adler auch gegen den Tabellendritten aus Berlin so selbstbewusst wie vor einer Woche gegen Nürnberg. In Überzahl konnten die Hausherren sich zunächst nicht entscheidend durchsetzen, dafür hatten sie bei Fünf-gegen-Fünf die besseren Chancen. David Wolf ließ es sich nach sieben Minuten nicht nehmen, die traumhafte Vorarbeit von Andrew Desjardins und Matthias Plachta zur Führung zu nutzen.

Auch der zweite Mannheimer Treffer war das Ergebnis einer schnellen Kombination vor dem gegnerischen Tor, Luke Adam versenkte den Puck in Überzahl zum 2:0 (24.). Als Marcus Kink die Abwehrreihen der Eisbären mit einem Bauerntrick auseinandergenommen hatte, stocherte Christoph Ullmann die Scheibe im Torraum zum 3:0 über die Linie (29.). Auch der Gegentreffer von Mark Olver (32.) brachte das Team von Bill Stewart nicht aus dem Konzept. Die Berliner dagegen übersahen Devin Setoguchi, der frei vor Eisbären-Keeper Petri Vehanen Zeit hatte, sich die richtige Ecke auszusuchen und zum 4:1 vollstreckte (37.).

Nur kurz nach der zweiten Pause erhöhte Ryan MacMurchy auf 5:1, Devin Setoguchi hätte für die Vorarbeit zu Andrew Desjardins‘ 6:1 (46.) eigentlich zwei Assists verdient gehabt. Der zweite Berliner Treffer durch Nick Peterson (58.) hatte nur noch statistischen Wert.

Die Höhepunkte des Spiels sind unter del.org zu sehen.

 

Alle Ergebnisse

6:2

Balsam für jede Seele! Unsere Adler schicken die Eisbären mit 6:2 nach Hause. Dieser Sieg ist, auch in der Höhe, absolut verdient, denn die Jungs haben von Anfang bis Ende alles gegeben. Jedes Rädchen hat heute ins andere gegriffen und wir freuen uns auf die nächsten Spiele. Am Dienstag geht es nun weiter, wenn die Straubing Tigers in der SAP Arena zu Gast sind, Falls ihr keine Tickets haben solltet, lesen wir uns dann wieder. Bis dahin alles Gute und vielen Dank fürs Mitlesen und Anfeuern.

Nach dem Spiel

Schlusssirene

Das Spiel ist vorbei.

Nach dem Spiel

Tor für die Gäste

Petersen betreibt Ergebniskosmetik und erzielt das 2:6

3. Drittel
17:41

Tor (6:2)

#8 Petersen

Assist: #7 Hördler

3. Drittel
17:20

Die letzten 5 Minuten des Spiels brechen an und das Spiel ist entschieden. Unsere Adler mit einer überragenden Leistung, die Berliner hingegen wie ein blinder Imker: sehen keinen Stich

3. Drittel
15:00

Strafe 2 Min

#37 Larkin

Hoher Stock

3. Drittel
10:40

Powerbreak

Eine Info sind wir euch noch schuldig: Petri Vehanen wurde erlöst und aus dem Tor genommen, für ihn steht nun Marvin Cüpper zwischen den Pfosten.

3. Drittel
09:05

TOOOOOOOOOOOOOR

Der Pokal für den Assist des Jahres, selbstgeschnitzt aus abgesplitterten Schlägern, geht an Devin Setoguchi. An der blauen Linie spielt er zwei Berliner schwindelig und bindet ihnen beim Umkurven die Schnürsenkel zusammen. Dann lupft er die Scheibe vor die Kiste auf die Kelle von Andrew Desjardins und der lenkt die Scheibe ins Tor. Die beiden Berliner werden zwischenzeitlich vom roten Kreuz versorgt. Grund: Schleudertrauma...

3. Drittel
05:16

Tooor (6:1)

#84 Desjardins

Assist: #16 Setoguchi

3. Drittel
05:15

Tooooooooooor

Die Gäste gedanklich noch in der Kabine, da klingelt es es. Ryan Macmurchy schiebt aus kurzer Distanz Vehanen die Scheibe durch die Schoner.

3. Drittel
00:17

Tooor (5:1)

#27 MacMurchy

Assist: #94 Hungerecker

3. Drittel
00:16

Drittelende

Beide Mannschaften fahren Richtung Kabinen. mehr Emotionen gehen nicht in ein Drittel, wer heute nicht zu den 12.905 Zuschauern in der SAP Arena zählt, der verpasst definitiv etwas. Da kann man über die Telekom schauen wie man will, man ist einfach nicht wirklich mit dabei

2. Drittel
20:01

Tooooooooooor

Freunde, hier passiert so viel, man kann es nur so beschreiben: Das macht Spaß zuzuschauen, das ist Teamspirit, das sind echte Emotionen, DAS ist Monnema Eishockey! Erst mehrere Schlägereien, Spieldauerstrafe, teilweise mehr Spieler auf der Strafbank als auf der Auswechselbank...pure Emotion einfach. Und dann kommt Devin in der nächsten Aktion und haut die Scheibe an Vehanen vorbei ins Netz. 4:1! BÄM! Jawoll Longa!

2. Drittel
16:32

Tooor (4:1)

#16 Setoguchi

Assist: #8 Colaiacovo

2. Drittel
16:31

Strafe 2+2+10 Min

#8 Petersen

Übertriebene Härte

2. Drittel
15:03

Strafe 2 Min

#88 Sheppard

Cross-Check

2. Drittel
15:03

Strafe 2 Min

#88 Sheppard

Übertriebene Härte

2. Drittel
15:03

Strafe 2+2+10 Min

#22 Plachta

Übertriebene Härte

2. Drittel
15:03

Strafe 2 Min

#22 Plachta

Behinderung

2. Drittel
15:03

Strafe 5+SD

#89 Wolf

Übertriebene Härte

2. Drittel
15:03

Großes Gerangel vor dem Adlertor, am Ende müssen Luke Adam und Martin Buchwieser auf die Strafbank.

2. Drittel
14:24

Strafe 2+2+10 Min

#90 Adam

Übertriebene Härte

2. Drittel
14:23

Strafe 2+2 Min

#56 Buchwieser

Übertriebene Härte

2. Drittel
14:23

Tor für die Gäste

DuPont schießt und Olver versenkt die Scheibe im Nachschuss, keine Chance für unsere #44

2. Drittel
11:59

Tor (3:1)

#91 Olver

Assist: #25 DuPont

2. Drittel
11:51

TOOOR

Wahnsinn! Die Berliner mit mehreren Chancen, ehe unsere Adler über Marcel einen Entlastungsangriff fahren können. Der legt quer auf Kinki, der auf Vehanen zusteuert. Jeder in der Arena denkt: Schiiiieß doch! Aber Kinki lässt Vehanen aussteigen und fährt um das Tor um die Scheibe auf einem Silbertablett mit Schleifchen für unsere #47 bereit zu legen. Und Christoph Ullmann vollendet eiskalt, Spielstand 3:0

2. Drittel
08:36

Tooor (3:0)

#47 Ullmann

Assist: #17 Kink

2. Drittel
08:35

TOOR für die Adler

Powerplay für Mannheim wir nutzen die Chance eiskalt. Aus dem Slot wird die Scheibe nach außen gelegt und Luke Adam zieht ins lange Eck ab. Vehanen kommt nicht mehr dran und die Scheibe schlägt ein.

2. Drittel
03:49

Tooor (2:0)

#90 Adam

Assist: #42 Kolarik

2. Drittel
03:48

Strafe 2 Min

#6 Wissmann

Behinderung

2. Drittel
03:34

Wolfi mit der ersten Schusschance, aber er erwischt die scheibe nicht richtig, somit leichte Beute für Vehanen

2. Drittel
00:31

2. Drittel

Weiter geht´s.

2. Drittel
00:01

1. Pause

Ein Drittel gespielt, die Adler führen mit 1:0. Wenn wir nach drei Dritteln dann mit 3.0 in Führung liegen, passt alles. In 18 Minuten beginnt der zweite Abschnitt.

1. Drittel
20:01

Adler komplett

Wieder gutes Unterzahl unserer Jungs.

1. Drittel
17:56

Strafe 2 Min

#17 Kink

Stockschlag

1. Drittel
15:56

Reul mit einem verdeckten Schlenzer, Ullmann versucht im Nachschuss um Vehanen herum zu kommen. Gelingt leider nicht.

1. Drittel
15:40

Eisbären komplett

Akdag mit einem Hammer von der blauen Linie, aber Vehanen ist zur Stelle. Den Nachschuss bekommt Setoguchi nicht unter Kontrolle.

1. Drittel
14:45

Strafe 2 Min

#90 Braun

Spielverzögerung

1. Drittel
12:45

Adler komplett

Gut gearbeitet, schadlos gehalten.

1. Drittel
11:50

Da ist sie wieder, die obligatorische Strafe gegen David Wolf. Während ein Crosscheck gegen Matthias Plachta vor dem Berliner Tor ungeahndet bleibt.

1. Drittel
09:51

Strafe 2 Min

#89 Wolf

Cross-Check

1. Drittel
09:50

Direktschuss Colaiacovo wird geblockt, Direktschuss Hungerecker aus dem Slot von Vehanen gehalten.

1. Drittel
08:48

TOR für die Adler

Zucker. Eine wirklich starke Phase, in der die Reihe Plachta, Desjardins und Wolf sich lange im gegnerischen Drittel festbeißen kann, beenden die drei Jungs mit zwei ganz starken Pässen und dem Treffer zum 1:0.

1. Drittel
07:07

Tooor (1:0)

#89 Wolf

Assist: #22 Plachta

1. Drittel
07:06

Berlin komplett

Plachta spielt Festerling schön frei, der versucht aber nochmals weiter auf Desjardins zu passen. Der berühmte Pass zu viel.

1. Drittel
03:36

Strafe 2 Min

#92 Noebels

Beinstellen

1. Drittel
01:36

Erster Warnschuss Wolf, zweiter Warnschuss Plachta.

1. Drittel
01:24

Spielbeginn

Los geht's!

1. Drittel
00:00

Starting Six

Dennis Endras hütet heute das Adler-Tor. In der Verteidigung beginnen Mathieu Carle und Sinan Akdag, im Angriff Matthias Plachta, Andrew Desjardins und David Wolf. Schiedsrichter sind Benjamin Hoppe und Gordon Schukies.

Vor dem Spiel

Der Gegner

Die letzten Wochen verliefen nicht ganz optimal für das Team aus der Hauptstadt. Nur fünf der letzten elf Partien konnten die Berliner für sich entscheiden. Doch angesichts des dicken Polsters auf die Verfolger gibt es bei den Eisbären keinen Grund, in Panik zu verfallen. Das Team von Trainer Uwe Krupp liegt immer noch auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze und hat mit 16 Punkten einen immer noch beruhigenden Vorsprung auf Platz vier. Topscorer Sean Backman ist mit 22 Toren bester Torschütze der Liga. Am Freitag gab es für die Eisbären bei den durch den Trainerwechsel frisch motivierten Panthern in Ingolstadt nichts zu holen. Mit 0:5 unterlagen die Hauptstädter an der Donau und sind nun am Sonntag in Mannheim Wiedergutmachung aus.

Vor dem Spiel

Das Personal

Das wir das tatsächlich nochmals erleben dürfen. Gefühlt zum ersten Mal seit immer treten unsere Adler heute in Vollbesetzung an. Heißt: Unser letzter Verletzter Carlo Colaiacovo hat sich für das Match gegen die Eisbären zurückgemeldet. Wir wünschen ein gutes Comeback. Mit Aaron Johnson, Brent Raedeke und Daniel Sparre stehen drei gesunde Spieler nicht im Lineup.

Vor dem Spiel

Die Adler

Unsere Jungs konnten die vergangene Woche über ihre Kräfte sammeln und im Training Vollgas geben, denn am Freitag waren wir spielfrei. Zuvor waren die Adler gegen Nürnberg siegreich. Auch heute sollen es Punkte sein, im Idealfall deren drei, denn die restlichen Teams haben vor zwei Tagen so gar nicht in unserem Sinne gespielt.

Vor dem Spiel

Hallo zusammen,

am 42. Spieltag der DEL bestreiten unsere Adler ihre 41. Hauptrundenpartie. Klingt komisch, ist aber so. Zu Gast sind die Eisbären Berlin. Los geht´s um 14.00 Uhr oder wie die Studenten sagen: passend zum Frühstück. Auf dem Eis läuft das Warmup. Alles ist bereit.

Vor dem Spiel

WHISTLE

Alle Spiele Live in der neuen Sportsbar in Mannheim

Dieses Spiel wird auch in der neuen Sportsbar WHISTLE in Mannheim Q 6 Q 7 live übertragen. Eishockey auf Ultra HD Screens und dazu feinste Snacks & Drinks

Reservieren

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Adler Mannheim
    1
    3
    2
    -
    6
  • Eisbären Berlin
    0
    1
    1
    -
    2
Spielstatistik
MAN
EBB
Strafminuten
61
28
Torschüsse
29
28
Überzahl
3
6
Überzahltore
1
0
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
37
23
Tore & Strafen
#8 - Petersen
#7 - Hördler
6:2
ES
3. Drittel
17:20
17:20
#37 - Larkin
2 Min
Hoher Stock
3. Drittel
10:40
10:40
#84 - Desjardins
#16 - Setoguchi
6:1
ES
3. Drittel
05:15
05:15
#27 - MacMurchy
#94 - Hungerecker
5:1
ES
3. Drittel
00:16
00:16
#16 - Setoguchi
#8 - Colaiacovo
4:1
ES
2. Drittel
16:31
16:31
#8 - Petersen
2+2+10 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
15:03
15:03
#88 - Sheppard
2 Min
Cross-Check
2. Drittel
15:03
15:03
#88 - Sheppard
2 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
15:03
15:03
#22 - Plachta
2+2+10 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
15:03
15:03
#22 - Plachta
2 Min
Behinderung
2. Drittel
15:03
15:03
#89 - Wolf
5+SD
Übertriebene Härte
2. Drittel
15:03
15:03
#90 - Adam
2+2+10 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
14:23
14:23
#56 - Buchwieser
2+2 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
14:23
14:23
#91 - Olver
#25 - DuPont
3:1
ES
2. Drittel
11:51
11:51
#47 - Ullmann
#17 - Kink
3:0
ES
2. Drittel
08:35
08:35
#90 - Adam
#42 - Kolarik
2:0
PP1
2. Drittel
03:48
03:48
#6 - Wissmann
2 Min
Behinderung
2. Drittel
03:34
03:34
#17 - Kink
2 Min
Stockschlag
1. Drittel
15:56
15:56
#90 - Braun
2 Min
Spielverzögerung
1. Drittel
12:45
12:45
#89 - Wolf
2 Min
Cross-Check
1. Drittel
09:50
09:50
#89 - Wolf
#22 - Plachta
1:0
ES
1. Drittel
07:06
07:06
#92 - Noebels
2 Min
Beinstellen
1. Drittel
01:36
01:36
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Marvin Cüpper
    14:45
    0
    2
  • Petri Vehanen
    45:15
    6
    21
  • Dennis Endras
    60:00
    2
    26
  • Chet Pickard
    0:00
    0
    0

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)