Knappe Niederlage in Ingolstadt
08.12.2017

Knappe Niederlage in Ingolstadt

Die Adler Mannheim verloren das erste Match nach der Verpflichtung von Trainer Bill Stewart knapp mit 3:4 beim ERC Ingolstadt. Chad Kolarik (zwei Tore) und Andrew Desjardins hatten die Kurpfälzer nach der frühen Führung der Gastgeber noch im ersten Drittel mit 3:1 in Führung gebracht. Sie versäumten es jedoch, im Mitteldrittel nachzulegen und hatten der Aufholjagd der Bayern am Ende nichts entgegenzusetzen.

Mit guten Vorsätzen in die Partie gestartet, mussten die Adler nach nur 48 Sekunden den ersten Rückschlag verkraften als Karl Mouillierat den ERC Ingolstadt mit 1:0 in Führung brachte. Doch die Adler zeigten sich nur kurz geschockt, nahmen die Partie in die Hand und drehten das Match mit schnellem und geradlinigem Spiel noch im ersten Drittel. Chad Kolarik traf per Direktabnahme zum Ausgleich (6. Minute), Andrew Desjardins brachte Mannheim in Führung (8.) und Kolarik legte noch einmal zum 3:1 (15.) nach.

Im zweiten Drittel vergaben die Blau-Weiß-Roten zwei hochkarätige Chancen, als Garrett Festerling nach einer schönen Kombination über Sparre und Setoguchi nur den Aussenpfosten traf (29.) und Christoph Ullmann nur eine Minute später ebenfalls am Gestänge des Ingolstädter Tores scheiterte. Die vergebenen Chancen sollten sich rächen, Mouillierat (33.) und Olson (40., Überzahl) glichen das Match noch vor der zweiten Pause wieder aus.

Zu Beginn des letzten Abschnitts war Jacob Berglund am Mannheimer Tor nicht zu bremsen und brachte die Hausherren erneut in Führung (43.). In der 49. Minute scheiterte Kolarik mit der besten Chance im letzten Drittel an Keeper Jochen Reimer, den Abpraller brachte Luke Adam nicht unter Kontrolle.

Foto: Oliver Strisch

Alle Ergebnisse

Das war ganz knapp. Unsere Adler geben mit sechs Feldspielern richtig Gas, das Ding will aber einfach nicht rein. So verlieren wir denkbar knapp mit 3:4 in Ingolstadt. Am Sonntag steht das Heimspiel gegen die Eisbären Berlin an. Dann heißt es wieder volle Attacke. Bis dahin wünschen wir ein schönes Wochenende.

Nach dem Spiel

Schlusssirene

Das Spiel ist vorbei.

Nach dem Spiel

Auszeit Mannheim

Bill Stewart versammelt die Seinen nochmals um sich. Bully gibt es im Drittel der Panther. Dennis bleibt auf der Bank. Spannung.

3. Drittel
18:12

141 Sekunden stehen noch auf der Uhr. Icing Ingolstadt. Noch bleibt Dennis in seinem Kasten.

3. Drittel
17:39

Ingolstadt komplett

Die Adler lassen hier eine gute Chance auf den Ausgleich verstreichen.

3. Drittel
15:24

Nur noch rund 90 Sekunden Powerplay bleiben unseren Adlern. Bislang machen das die Panther in Unterzahl gut.

3. Drittel
13:55

Hungerecker wird in der neutralen Zone übel gefoult, bleibt kurz liegen. Während die Schiedsrichter auf 2+2 wegen Hohen Stocks entscheiden, unterstellt das Publikum Phil Schauspielerei. Grenzwertiges Fanverhalten.

3. Drittel
11:24

Strafe 2+2 Min

#20 Mauldin

Hoher Stock

3. Drittel
11:23

3. Powerbreak

Mit dem letzten Powerbreak der Partie herrschte kurz Verwirrung. Die Ingolstädter waren der Meinung, sie hätten einen Treffer erzielt. Nach Studium der Videobilder verneinen das die Schiedsrichter aber.

3. Drittel
10:47

Kolarik legt quer auf Hungerecker, der nur ganz knapp den Puck nicht kontrollieren kann. Gleich danach trifft Adam den abprallenden Puck im Slot nicht.

3. Drittel
08:32

Panther komplett

Wieder fälscht Kolarik einen Schuss von MacMurchy stark ab. Ebenso stark aber die Parade von Jochen Reimer.

3. Drittel
05:23

Tor für die Panther

Berglund holt Versäumtes nach und überwindet Endras aus kürzester Distanz.

3. Drittel
03:23

Strafe 2 Min

#5 Wagner

Halten des Stocks

3. Drittel
03:22

Tor (4:3)

#12 Berglund

Assist: #20 Mauldin

3. Drittel
02:53

Laliberte auf der einen, gleich zweifach Plachta auf der anderen Seite verpassen es, ihre Mannschaft in Führung zu bringen.

3. Drittel
01:51

3. Drittel

Beide Mannschaften und das Schiedsrichterquartett sind zurück. Wir legen wieder los.

3. Drittel
00:01

2. Pause

Nach 40 Minuten steht es 3:3 zwischen Panthern und Adlern. Während die Hausherren ihre Chancen im zweiten Drittel nutzen konnten, hat Jochen Reimer im Kasten der Ingolstädter dicht gemacht. In 18 Minuten beginnt der Schlussabschnitt.

2. Drittel
20:01

Tor für die Panther

Da spielen die Panther im Powerplay Flipper mit der Bande hinter dem Tor. Ob gewollt, ob Zufall? Wir wissen es nicht. Am Ende steht Brett Olson rechts frei, Endras ist noch nicht wieder in Position und am Ende ist das das 3:3.

2. Drittel
19:35

Tor (3:3)

#16 Olson

2. Drittel
19:34

Strafe 2 Min

#40 Sparre

Haken

2. Drittel
19:08

Tor für die Panther

Wieder ist es die Reihe Mauldin, Olver, Mouillierat und wieder ist es Mouillierat, der den Puck an Endras vorbeibringen kann. Dabei machen unsere Jungs die Sache hier nicht schlecht. Ein Gutes hat es aber: Der Name Mouillierat geht uns inzwischen locker von der Hand.

2. Drittel
12:10

Tor (2:3)

#22 Mouillierat

Assist: #40 Olver

2. Drittel
12:09

2. Powerbreak

Wir nutzen die zweite Kraftpause des Spiels um auch auf ein Jubiläum auf unserer Seite hinzuweisen. Dennis Endras bestreitet heute sein 300. Match im Trikot der Adler. Junge, wie doch die Zeit vergeht.

2. Drittel
10:51

Während wir diese brandheißen Facts mit Euch teilen, hat Ullmann die Chance auf das 4:1. Er nimmt es aber etwas zu genau und trifft nur den Pfosten.

2. Drittel
09:40

Wissen am Rande der Bande, Teil zwei: Vor dem ersten Auftritt der Adler in Ingolstadt verlängerte Thomas Greilinger seinen Vertrag bei den Oberbayern. Heute absolviert der Routinier nun sein 500. Spiel im Panther-Dress.

2. Drittel
09:07

Wissen am Rande der Bande, Teil eins: Die Panther laufen bereits heute in weißen Weihnachtstrikots auf, da das ihr letztes Heimspiel vor Heiligabend ist.

2. Drittel
07:24

Nachdem sich die Adler minutenlang im Angriffsdrittel festsetzten konnten, fahren die Panther einen Drei-auf-eins-Konter, doch Endras bleibt gegen Mauldin Sieger.

2. Drittel
04:51

Unsere Jungs machen dort weiter, wo sie aufgehört haben. Festerling und Setoguchi decken Jochen Reimer mit den ersten Schüssen des zweiten Drittels ein.

2. Drittel
01:56

2. Drittel

Wir laufen wieder.

2. Drittel
00:01

1. Pause

20 Minuten gespielt, unsere Jungs führen mit 3:1. So darf es gerne weitergehen. In 18 Minuten melden wir uns zurück.

1. Drittel
20:01

Die Panther geben sich keinefalls auf. Mit immer wieder schönem Kombinationsspiel kommen die Hausherren gefährlich vor Endras. Dieses Mal verpasst Laliberte den Pass knapp.

1. Drittel
17:59

An Torchancen mangelt es in dieser Partie gewiss nicht. Mauldin verlegt knapp, während Endras in der nächsten Situation gegen Elsner mit dem Schoner zur Stelle ist.

1. Drittel
15:40

Kaum komplett, verlagern unsere Jungs das Spiel wieder in die gegnerische Zone. Dort fackelt Kolarik nicht lange und macht das 3:1.

1. Drittel
14:06

Tooor (1:3)

#42 Kolarik

Assist: #90 Adam

1. Drittel
14:05

Adler komplett

Weil Taticek aus der Drehung nur neben das Tor schießt, bleiben unsere Adler in Unterzahl schadlos.

1. Drittel
13:38

Schöne Passstafette der Ingolstädter, die allerdings bei Endras endet. Danach machen unsere PK-Guys noch eine klare Ansage in Richtung der Panther.

1. Drittel
12:40

Strafe 2 Min

#4 Stuart

Übertriebene Härte

1. Drittel
11:38

Ingolstadt komplett

Kolarik hatte bei seinem Abfälscher die größte Chance auf das 3:1. Ansonsten hatten die Adler keine wirkliche Gelegenheit.

1. Drittel
10:44

Strafe 2 Min

#23 Pelech

Cross-Check

1. Drittel
08:44

Pass nach vorne, Pass nach vorne und drin das Ding. Das meinte Bill Stewart als er sagte, dass er schnell vor das gegnerische Tor will. Desjardins schließt den musterhaften Musterangriff mit dem 2:1 ab.

1. Drittel
07:54

Tooor (1:2)

#84 Desjardins

Assist: #17 Kink

1. Drittel
07:53

TOR für die Adler

Jetzt schalten die Adler schnell nach einem Puckgewinn in der neutralen Zone um. Luke Adam kommt über rechts in das Angriffsdrittel, legt quer zurück auf Kolarik, der nicht lange fackelt und das Ding flach in die Maschen zimmert.

1. Drittel
05:52

Tooor (1:1)

#42 Kolarik

Assist: #90 Adam

1. Drittel
05:51

Die Adler werden vom schnellen Spiel der Ingolstädter etwas überrascht. Zwar halten unsere Jungs körperlich hart dagegen, die Panther erspielen sich aber die eine oder andere Gelegenheit.

1. Drittel
04:20

Das ging schnell. Kael Mouillierat steht alleine vor dem Adler-Tor und drückt im zweiten Versuch den Puck über die Linie.

1. Drittel
00:49

Tor (1:0)

#22 Mouillierat

1. Drittel
00:48

Spielbeginn

Los geht's!

1. Drittel
00:00

Starting Six

Bill Stewart setzt in Ingolstadt auf Goalie Dennis Endras. In der Verteidigung beginnen Mark Stuart und Denis Reul und im Angriff Luke Adam, Chad Kolarik und Phil Hungerecker. Schiedsrichter sind Lasse Kopitz und Marian Rohatsch.

Vor dem Spiel

Der Gegner...

Als die Adler das letzte Duell gegen Ingolstadt Anfang November mit 1:0 an der Donau gewannen, musste der Meister von 2014 zum sechsten Mal in Folge als Verlierer vom Eis. Nach einer weiteren Pleite in Iserlohn zwei Tage später waren die Tage von Trainer Tommy Samuelsson gezählt. Doch auch mit Manager Larry Mitchell an der Bande folgten die Niederlagen Nummer acht und neun in Serie. Der ERC Ingolstadt war am Tiefpunkt angelangt. Erst in Augsburg endete die Niederlagenserie des ERC und nach einem 2:4 in Nürnberg holte das Team mit den beiden Erfolgen gegen Schwenningen und in Wolfsburg gegen zwei Teams aus den Top Sechs weitere wichtige Punkte. Der Abwärtstrend endete vorerst auf Tabellenplatz elf.

Vor dem Spiel

An der Verletztenfront gibt es zur Abwechslung mal keine Neuigkeiten. Kein Comeback, aber auch kein neuer Ausfall. Demnach fehlen den Adlern weiterhin David Wolf, Carlo Colaiacovo und Marcel Goc.

Vor dem Spiel

Vier volle Tage hatten unsere Jungs seit der Niederlage vom Sonntag in Straubing kein Spiel. Eine absolute Seltenheit in dieser Saison. Die partiefreie Zeit konnte Stewart direkt nutzen, um die ersten Änderungen am System vorzunehmen. Schnell, hart, direkt will er spielen lassen. Die Einheiten sahen schonmal sehr vielversprechend aus.

Vor dem Spiel

Hallo Adler-Fans,

Zum 29. Spieltag der DEL-Hauptrunde begrüßen wir bei unseren Adlern einen neuen Cheftrainer hinter der Bande. Wir wünschen Bill Stewart, der am Montag die Nachfolge von Sean Simpson angetreten hat, auch von dieser Stelle viel Erfolg, und das gleich schon bei der heutigen Partie in Ingolstadt. Wir starten um 19.30 Uhr, aktuell läuft das Warmup.

Vor dem Spiel

WHISTLE

Alle Spiele Live in der neuen Sportsbar in Mannheim

Dieses Spiel wird auch in der neuen Sportsbar WHISTLE in Mannheim Q 6 Q 7 live übertragen. Eishockey auf Ultra HD Screens und dazu feinste Snacks & Drinks

Reservieren

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • ERC Ingolstadt
    1
    2
    1
    -
    4
  • Adler Mannheim
    3
    0
    0
    -
    3
Spielstatistik
ING
MAN
Strafminuten
8
4
Torschüsse
31
40
Überzahl
2
4
Überzahltore
1
0
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
37
24
Tore & Strafen
#20 - Mauldin
2+2 Min
Hoher Stock
3. Drittel
11:23
11:23
#5 - Wagner
2 Min
Halten des Stocks
3. Drittel
03:22
03:22
#12 - Berglund
#20 - Mauldin
4:3
ES
3. Drittel
02:53
02:53
#16 - Olson
3:3
PP1
2. Drittel
19:34
19:34
#40 - Sparre
2 Min
Haken
2. Drittel
19:08
19:08
#22 - Mouillierat
#40 - Olver
2:3
ES
2. Drittel
12:09
12:09
#42 - Kolarik
#90 - Adam
1:3
ES
1. Drittel
14:05
14:05
#4 - Stuart
2 Min
Übertriebene Härte
1. Drittel
11:38
11:38
#23 - Pelech
2 Min
Cross-Check
1. Drittel
08:44
08:44
#84 - Desjardins
#17 - Kink
1:2
ES
1. Drittel
07:53
07:53
#42 - Kolarik
#90 - Adam
1:1
ES
1. Drittel
05:51
05:51
#22 - Mouillierat
1:0
ES
1. Drittel
00:48
00:48
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Dennis Endras
    58:12
    4
    27
  • Chet Pickard
    0:00
    0
    0
  • Timo Pielmeier
    0:00
    0
    0
  • Jochen Reimer
    60:00
    3
    37

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)