Adler auf Viertelfinalkurs
02.03.2018

Adler auf Viertelfinalkurs

Mit 2:0 gewannen die Adler ihr letztes Heimspiel der Hauptrunde gegen die Kölner Haie und rückten in der Tabelle auf Platz sechs vor. Damit haben es die Kurpfälzer am Sonntag beim letzten Hauptrundenspiel in Augsburg selbst in der Hand, sich die direkte Viertelfinalqualifikation zu sichern. Die beiden Tore gegen die Haie erzielten Devin Setoguchi und Chad Kolarik, während Torhüter Dennis Endras zum ersten Mal in dieser Saison ohne Gegentor blieb.

13.600 Zuschauer in der ausverkauften SAP Arena sorgten vor der Partie für einen würdigen Rahmen bei der Ehrung der acht Silbermedaillengewinner von Pyeongchang und feierten nicht nur die sechs Nationalspieler im Trikot der Adler, sondern auch Christian Ehrhoff und Moritz Müller sowie den erkrankten Felix Schütz auf Seiten der Haie. Als sich die Nationalspieler wenige Minuten später in verschiedenen Trikots auf dem Eis gegenüberstanden, gaben die in Rot gekleideten Mannheimer den Ton an.

Von Beginn an kontrollierten die Hausherren die Partie und spielten mit viel Sicherheit nach vorne. Zur Mitte des ersten Drittels hatten beide Teams die bis dahin besten Chancen. Erst blockierte Dennis Endras im letzten Moment die Scheibe bei Nico Krämmers Schuss (8. Minute), bevor auf der anderen Seite David Wolf den tip-in nicht über die Linie brachte (9.) und schließlich Dylan Wruck die Scheibe hinter dem schon geschlagenen Mannheimer Keeper nicht im Tor unterbrachte (10.). Besser machte es Devin Setoguchi, der die Adler in Überzahl in Führung brachte (14.).

Im zweiten Abschnitt behielt das Team von Trainer Bill Stewart das Match mit viel Ruhe und ohne Risiko im Griff. Matthias Plachta verpasste in Überzahl das 2:0 (32.), als Haie-Goalie Gustaf Weslau die Scheibe erst im Nachfassen sichern konnte. Auf der anderen Seite rettete Dennis Endras kurz vor der Pause drei Mal die Führung gegen die Kölner, die sich nicht so einfach geschlagen geben wollten.

Das Team von Peter Draisaitl setzte im Schlussabschnitt noch einmal zur Gegenoffensive an, doch die Männer um Marcus Kink bekamen die Partie schnell wieder in den Griff. Chad Kolarik erzielte zehn Minuten vor Ende das hochverdiente 2:0. Dennis Endras hielt bis zum Spielende seinen Kasten sauber und konnte sich über seinen ersten Shut-Out der Saison freuen.

Die Höhepunkte des Spiels finden Sie unter del.org.

 

Alle Ergebnisse

WHISTLE

Alle Spiele Live in der neuen Sportsbar in Mannheim

Dieses Spiel wird auch in der neuen Sportsbar WHISTLE in Mannheim Q 6 Q 7 live übertragen. Eishockey auf Ultra HD Screens und dazu feinste Snacks & Drinks

Reservieren

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Adler Mannheim
    1
    0
    1
    -
    2
  • Kölner Haie
    0
    0
    0
    -
    0
Spielstatistik
MAN
KEC
Strafminuten
12
14
Torschüsse
43
17
Überzahl
7
6
Überzahltore
1
0
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
33
27
Tore & Strafen
#4 - Stuart
2 Min
Cross-Check
3. Drittel
19:46
19:46
#2 - Potter
2 Min
Hoher Stock
3. Drittel
16:54
16:54
#37 - Jones
2 Min
zu viele Spieler auf dem Eis
3. Drittel
12:23
12:23
#40 - Sparre
2 Min
Halten
3. Drittel
10:31
10:31
#42 - Kolarik
#23 - Goc
2:0
ES
3. Drittel
09:54
09:54
#39 - Thomas
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
14:20
14:20
#86 - Hanowski
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
10:45
10:45
#28 - Jones
2 Min
Haken
2. Drittel
06:58
06:58
#77 - Goc
2 Min
Haken
2. Drittel
05:08
05:08
#33 - Eriksson
2 Min
Halten
1. Drittel
18:53
18:53
#9 - Raedeke
2 Min
Hoher Stock
1. Drittel
16:05
16:05
#37 - Larkin
2 Min
Übertriebene Härte
1. Drittel
14:01
14:01
#16 - Setoguchi
#84 - Desjardins
1:0
PP1
1. Drittel
13:21
13:21
#7 - Tiffels
2 Min
Halten
1. Drittel
11:23
11:23
#90 - Adam
2 Min
Hoher Stock
1. Drittel
05:01
05:01
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Dennis Endras
    60:00
    0
    17
  • Gustaf Wesslau
    59:03
    2
    41

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)