Adler unterliegen in Straubing
03.12.2017

Adler unterliegen in Straubing

Die Adler Mannheim haben am Sonntagabend eine bittere Niederlage einstecken müssen. Im Eisstadion am Pulverturm kassierte das Team um Kapitän Marcus Kink eine 2:4-Niederlage gegen die Straubing Tigers.

Die Adler waren bei winterlichem Wetter im kalten Straubinger Eisstadion am Pulverturm überlegen in das Match gestartet, hatten Druck auf das Tor des Tabellenletzten gemacht und sich einige gute Chancen herausgespielt. Auch die Hausherren kamen nach und nach ins Spiel, doch beide Torhüter drückten dem Match mit einer guten Leistung ihren Stempel auf.

Nach der ersten Pause agierte das Team von Trainer Sean Simpson zu passiv, der Führungstreffer von Mike Yeo (23.) war nicht ganz unverdient. Erst in der 46. Minute konnte Ryan MacMurchy Straubings Keeper Drew MacIntyre erstmals bezwingen und zum 1:1 ausgleichen.

Doch die Gastgeber antworteten mit einem Doppelschlag, Alexander Oblinger (49.) und Jeremy Williams (50.) sorgten binnen 69 Sekunden für die Vorentscheidung. Mit sechs Feldspielern brachte Matthias Plachta die Adler zwar noch einmal heran (58.), aber Maury Edwards sorgte mit seinem Schuss ins verwaiste Mannheimer Gehäuse für den 4:2-Endstand.

Foto: hockeypics.de

Die Höhepunkte des Spiels sind unter del.org zu sehen.

Alle Ergebnisse

Am Ende unterliegen die Adler in Straubing mit 2:4. Eine turbulente Schlussphase hatte nicht den gewünschten Ausgang. Am Freitag haben wir die nächste Chance auf einen Auswärtsdreier. Dann sind wir in Ingolstadt zu Gast. Bis dahin wünschen wir eine schöne Woche.

Nach dem Spiel

Schlusssirene

Das Spiel ist vorbei.

Nach dem Spiel

Tor für die Tigers

Der Mut wird nicht belohnt. Wieder nach einem gewonnem Bully fällt ein Treffer. Dieses Mal aber für die Tigers. Zalewski legt nach hinten auf Edwards, der aus dem eigenen Drittel ins leere Tor trifft.

3. Drittel
18:14

Tor (4:2)

#23 Edwards

Assist: #72 Zalewski

3. Drittel
18:13

Dennis bleibt weiterhin auf der Bank. Volles Risiko also.

3. Drittel
17:48

TOOR für die Adler

Dennis Endras hatte seinen Kasten gerade zu Gunsten eines sechsten Feldspielers verlassen, da erzielt Plachta nach einem gewonnen Bully von Raedeke den Anschlusstreffer. Geht hier noch was?

3. Drittel
17:31

Tooor (3:2)

#22 Plachta

Assist: #72 Carle

3. Drittel
17:30

Die Adler versuchen die kalte Dusche wegzustecken, was sich wieder in mehr Puckbesitz widerspiegelt. Allerdings halten die Tigers unsere Jungs großteils von der Gefahrenzone fern.

3. Drittel
13:25

Tor für die Tigers

Klassischer Doppelschlag. Loibl und Williams laufen einen Zwei-auf-eins-Konter, den Williams trocken zum 3:1 abschließt.

3. Drittel
09:53

Tor (3:1)

#18 Williams

Assist: #13 Loibl

3. Drittel
09:52

Tor für die Tigers

Die Tigers gehen wieder in Führung. Oblinger schickt von der blauen Linie einen Flatterpuck, der irgendwie den Weg ins Tor findet.

3. Drittel
08:44

Tor (2:1)

#20 Oblinger

Assist: #5 Yeo

3. Drittel
08:43

Strafe 2 Min

#27 MacMurchy

Hoher Stock

3. Drittel
07:36

TOR für die Adler

Hammertime. Murch zieht von der Blauen ab und zimmert den Puck MacIntyre unter dem Arm durch. Das ist der Ausgleich.

3. Drittel
05:48

Tooor (1:1)

#27 MacMurchy

Assist: #72 Carle

3. Drittel
05:47

Adler komplett

Das war absolut routiniert von unseren Adlern.

3. Drittel
04:09

Strafe 2 Min

#4 Stuart

Bandencheck

3. Drittel
02:09

Straubing komplett.

3. Drittel
00:17

3. Drittel

Wir starten in die letzten 20 Minuten.

3. Drittel
00:01

2. Pause

Chad Kolarik hat Sekunden vor der Pause den Ausgleich auf dem Schläger, scheitert aber ganz knapp. Es ertönt die Sirene. Mit einem knappen 0:1-Rückstand gehen die Adler zum zweiten Mal in die Kabine. In den Schlussabschnitt starten wir dann für 17 Sekunden mit einem Mann mehr.

2. Drittel
20:01

Strafe 2 Min

#20 Oblinger

Halten

2. Drittel
18:16

Connolly schnappt sich während des Mannheimer Aufbauspiels den Puck und fährt alleine auf Endras zu. Der geradezu lächerlich anmutende Versuch unsere Nummer 44 zu tunneln ist selbstredend nicht erfolgreich.

2. Drittel
17:46

Das Spiel geht nun hoch und runter, bleibt vor beiden Toren aber eher ungefährlich. Meistens haben wir einen solchen Post gerade abgeschickt, dann klingelt´s irgendwo...

2. Drittel
15:53

2. Powerbreak

Mit der Führung und der überstandenen Unterzahl im Rücken werden die Fans am Pulverturm aktiver. Ihr Team auf dem Eis beschäftigt die Adler gut und macht die Räume vor dem eigenen Tor schnell zu.

2. Drittel
11:32

Straubing komplett

Die Adler schießen viel, die erste Formation spielt sich fast 100 Sekunden lang fest. Einzig der Puck will nicht über die Linie.

2. Drittel
09:47

Strafe 2 Min

#42 Renner

Halten

2. Drittel
07:47

Setoguchi hat die erste Chance für Mannheim im zweiten Abschnitt, scheitert aber an MacIntyre.

2. Drittel
06:20

Die Tigers sind besser in den zweiten Abschnitt gestartet. Mitchell wartet hinter dem Adler-Tor auf den einlaufenden Yeo, der die Hausherren mit 1:0 in Führung bringt.

2. Drittel
02:57

Tor (1:0)

#5 Yeo

Assist: #47 Mitchell

2. Drittel
02:56

2. Drittel

Wir starten in Durchgang Nummer zwei.

2. Drittel
00:01

1. Pause

Der Puck war auch nach Studium der Videobilder nicht hinter der Linie. Torlos endet Drittel eins. In 18 Minuten melden wir uns zurück.

1. Drittel
20:01

Videobeweis

Die erste Unterbrechung nach dem vermeintlichen Pfostenschuss nutzen die Schiedsrichter, um sich nochmals davon zu überzeugen, dass der Puck tatsächlich nicht hinter der Linie war. Man mag sich nicht ausmalen, welch entscheidenden Einfluss so ein Tor auf den Verlauf eines Spiels haben kann.

1. Drittel
19:36

Plachta zurück

Die Tigers haben die Scheibe schnell laufen lassen, trafen einmal nur den Pfosten. Knapp war´s also, aber wir haben die 82 Sekunden gekillt.

1. Drittel
17:49

Adler zu viert

Desjardins ist zurück.

1. Drittel
17:10

82 Sekunden haben die Tigers nun doppelte Überzahl. Grund genug für Trainer Tom Pokel mit einer Auszeit seinem Team genau aufzuzeigen, wie diese Sekunden gespielt werden sollen.

1. Drittel
15:50

Strafe 2 Min

#22 Plachta

Beinstellen

1. Drittel
15:49

Strafe 2 Min

#84 Desjardins

Hoher Stock

1. Drittel
15:10

Das Powerbreak hat den Tigers ganz gut getan. Fast eine Minuten konnten sich die Hausherren im Drittel der Adler festspielen. Hedden und Oblinger bleiben gegen Endras aber nur zweiter Sieger.

1. Drittel
13:54

1. Powerbreak

Die Adler machen Druck nach vorne, hatten bislang auch die größeren Chancen. MacIntyre riecht den Braten bislang aber immer rechtzeitig.

1. Drittel
12:42

Straubing komplett

Die Adler lassen die Scheibe gut laufen, Festerling hat nach starkem Zuspiel von Daniel Sparre die größte Chance, bekommt den Puck aber nicht schnell genug vom Schläger.

1. Drittel
09:47

Strafe 2 Min

#3 Klassen

Stockschlag

1. Drittel
07:47

Kolarik,Plachta und Ullmann für die Adler, Bettauer und Loibl für die Tigers. Doch MacIntyre und Endras geben sich bislang keine Blöße.

1. Drittel
05:15

Beide Teams facklen hier nicht lange, der Weg zum Tor wird schnell gesucht. Wobei, ob facklen das richtige Wort ist? Hier würde keine Fackel freiwillig brennen. Viel zu kalt.

1. Drittel
03:44

Spielbeginn

Los geht's!

1. Drittel
00:00

Starting Six

Bei den Adlern steht Dennis Endras im Tor. In der Verteidigung beginnen Thomas Larkin und Aaron Johnson. Im Sturm bilden Marcus Kink, Christoph Ullmann und Andrew Desjardins die erste Formation.

Vor dem Spiel

Der Gegner

Dem Spielplan sei Dank brauchen wir gar nicht viel über unseren Gegner schreiben, da sich im Vergleich zur Partie in Mannheim vor neun Tagen nicht wirklich viel geändert hat und ihr euch somit noch bestens erinnern könnt. Allerdings haben die Tigers am Freitag beim Derby in Ingolstadt ein kleines Ausrufezeichen gesetzt und mit 6:3 gewonnen.

Vor dem Spiel

Der Kader

Im Vergleich zur Partie am Freitag ist Andrew Desjardins nach auskurierter Verletzung wieder mit an Bord. Damit haben wir erneut vier Reihen zur Verfügung, können und werden entsprechend Vollgas geben.

Vor dem Spiel

Die Adler

Die Adler konnten die letzten beiden Heimauftritte gewinnen, dafür brauchte es lediglich drei Tage. Nun gilt es in der Fremde, am kalten, alten und lauten Pulverturm ebenfalls einen Sieg einzustreichen.

Vor dem Spiel

Hallo Adler-Fans,

über winterliche Autobahnen hat uns der Weg nach Straubing geführt. Dort bestreiten wir ein spätabendliches Adventspiel um drei Punkte gegen die Tigers. In 25 Minuten geht´s los am Pulverturm. Aktuell läuft das Warmup.

Vor dem Spiel

WHISTLE

Alle Spiele Live in der neuen Sportsbar in Mannheim

Dieses Spiel wird auch in der neuen Sportsbar WHISTLE in Mannheim Q 6 Q 7 live übertragen. Eishockey auf Ultra HD Screens und dazu feinste Snacks & Drinks

Reservieren

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Straubing Tigers
    0
    1
    3
    -
    4
  • Adler Mannheim
    0
    0
    2
    -
    2
Spielstatistik
STR
MAN
Strafminuten
6
8
Torschüsse
36
31
Überzahl
5
3
Überzahltore
1
0
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
28
31
Tore & Strafen
#23 - Edwards
#72 - Zalewski
4:2
ES
3. Drittel
18:13
18:13
#22 - Plachta
#72 - Carle
3:2
ES
3. Drittel
17:30
17:30
#18 - Williams
#13 - Loibl
3:1
ES
3. Drittel
09:52
09:52
#20 - Oblinger
#5 - Yeo
2:1
PP1
3. Drittel
08:43
08:43
#27 - MacMurchy
2 Min
Hoher Stock
3. Drittel
07:36
07:36
#27 - MacMurchy
#72 - Carle
1:1
ES
3. Drittel
05:47
05:47
#4 - Stuart
2 Min
Bandencheck
3. Drittel
02:09
02:09
#20 - Oblinger
2 Min
Halten
2. Drittel
18:16
18:16
#42 - Renner
2 Min
Halten
2. Drittel
07:47
07:47
#5 - Yeo
#47 - Mitchell
1:0
ES
2. Drittel
02:56
02:56
#22 - Plachta
2 Min
Beinstellen
1. Drittel
15:49
15:49
#84 - Desjardins
2 Min
Hoher Stock
1. Drittel
15:10
15:10
#3 - Klassen
2 Min
Stockschlag
1. Drittel
07:47
07:47
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Dennis Endras
    58:31
    3
    32
  • Chet Pickard
    0:00
    0
    0
  • Sebastian Vogl
    0:00
    0
    0
  • Drew MacIntyre
    60:00
    2
    29

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)