Klarer Sieg gegen Iserlohn
02.10.2018

Klarer Sieg gegen Iserlohn

Die Adler Mannheim bleiben härtester Verfolger von Tabellenführer Düsseldorf. Beim 6:2-Erfolg gegen die Iserlohn Roosters holten sich die Kurpfälzer am Dienstagabend drei weitere Punkte. Vor 8.941 Zuschauern in der SAP Arena war die Partie trotz der frühen Mannheimer Führung lange ausgeglichen. Erst gegen Ende des zweiten Drittels entschieden die Adler die Partie mit drei Toren in nur viereinhalb Minuten.

Die Adler dominierten das Match in der ersten Hälfte des ersten Drittels und beschäftigten die Defensive der Roosters noch weit nach dem Führungstreffer durch Phil Hungerecker (2. Minute). Doch die Sauerländer nutzten eine Unachtsamkeit der Adler in der zehnten Minute zum Kontern und versenkten den ersten Torschuss zum Ausgleich durch Anthony Camara. Die Adler waren aus dem Tritt, die Dominanz war vorerst dahin.

Bis weit ins zweite Drittel hinein verlief die Partie ausgeglichen, Torszenen kamen nur in den Überzahlspielen zustande. Erst in den letzten Minuten des Mittelabschnitts rissen die Adler das Match wieder an sich, provozierten Strafen der Gäste und gingen dank dreier Tore bis zur zweiten Pause mit 4:1 in Front. Erst brauchte Nico Krämmer am Torraum nur die Kelle in Garrett Festerlings Pass halten (36.), dann fälschte Joonas Lehtivuori die Scheibe auf Vorlage seines finnischen Landsmanns Tommi Huhtala ins Tor ab (39.). Und schließlich brauchten die Adler im doppelten Überzahlspiel nur sechs Sekunden, um die Scheibe zum 4:1-Pausenstand ins Tor zu bugsieren (Wolf, 40.).

Die Adler ließen auch im Schlussdrittel nicht nach. David Wolf schloss eine schöne Kombination über Denis Reul und Matthias Plachta zum 5:1 (49.) ab, Topscorer Chad Kolarik überlistete Sebastian Dahm im Tor der Gäste mit dem Nachschuss zum 6:1 (51.). Iserlohns Michael Clark erzielte in der 59. Minute den 6:2-Endstand.

 

 

Alle Ergebnisse

WHISTLE

Alle Spiele Live in der Sportsbar WHISTLE erleben!

Dieses Spiel wird auch in der Sportsbar WHISTLE in Mannheim Q 6 Q 7 live übertragen. Eishockey auf Ultra HD Screens und dazu feinste Snacks & Drinks

Reservieren

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Adler Mannheim
    1
    3
    2
    -
    6
  • Iserlohn Roosters
    1
    0
    1
    -
    2
Spielstatistik
MAN
IEC
Strafminuten
14
12
Torschüsse
50
20
Überzahl
8
6
Überzahltore
1
0
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
29
25
Tore & Strafen
#17 - Kink
2 Min
Beinstellen
3. Drittel
19:48
19:48
#4 - Clarke
6:2
ES
3. Drittel
18:46
18:46
#90 - Adam
2 Min
Beinstellen
3. Drittel
15:32
15:32
#42 - Kolarik
#21 - Krämmer
6:1
ES
3. Drittel
11:22
11:22
#89 - Wolf
#22 - Plachta
5:1
ES
3. Drittel
08:36
08:36
#7 - Akdag
2 Min
Cross-Check
3. Drittel
02:29
02:29
#89 - Wolf
#16 - Eisenschmid
4:1
PP2
2. Drittel
19:59
19:59
#8 - Yeo
2 Min
Haken
2. Drittel
19:54
19:54
#21 - Krämmer
2 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
19:20
19:20
#36 - Camara
2 Min
Stockschlag
2. Drittel
19:20
19:20
#36 - Camara
2 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
19:20
19:20
#6 - Lehtivuori
#61 - Huhtala
3:1
ES
2. Drittel
18:39
18:39
#71 - Turnbull
2 Min
Haken
2. Drittel
16:19
16:19
#21 - Krämmer
#14 - Festerling
2:1
ES
2. Drittel
15:39
15:39
#11 - Matsumoto
2 Min
Stockschlag
2. Drittel
13:08
13:08
#7 - Akdag
2 Min
Halten
2. Drittel
07:38
07:38
#17 - Kink
2 Min
Hoher Stock
2. Drittel
03:21
03:21
#23 - Martinovic
2 Min
Halten
2. Drittel
00:39
00:39
#89 - Wolf
2 Min
Halten
1. Drittel
14:41
14:41
#36 - Camara
#7 - Weidner
1:1
ES
1. Drittel
09:00
09:00
#94 - Hungerecker
#7 - Akdag
1:0
ES
1. Drittel
01:10
01:10
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Sebastian Dahm
    60:00
    6
    44
  • Chet Pickard
    60:00
    2
    18

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)