Adler schlagen Genf mit 5:4
23.08.2019

Adler schlagen Genf mit 5:4

Nach der knappen Niederlage vom Mittwoch behalten die Adler im zweiten Match des Vorbereitungsturniers knapp die Oberhand. Gegen Servette Genf setzte sich der amtierende deutsche Meister am Freitagabend mit 5:4 durch und feierte damit den dritten Sieg im vierten Testspiel. Die Mannheimer Tore erzielten Ben Smith, Tommi Huhtala, Janik Möser, Andrew Desjardins und Nico Krämmer.

Die Adler kamen gegen den letztjährigen Vorrundenachten der Schweizer NLA nur sehr schwer ins Spiel. Zwar hatte Johan Gustafsson im Tor der Adler lange Zeit wenig Mühe, doch zweieinhalb Minuten vor der Pause musste er erstmals hinter sich greifen – Tim Bozon hatte den Schweden überlistet und sein Team mit 1:0 in Führung gebracht. Auf der anderen Seite hatten zuvor Cody Lampl und Borna Rendulic die besten Chancen für die Adler.

Nach der ersten Pause lief das Spiel der Adler flüssiger, dazu konnte das Team von Pavel Gross die sich bietenden Überzahlsituationen ausnutzen. Dreimal war das Mannheimer Powerplay erfolgreich, Ben Smith (22.), Tommi Huhtala (25.) und Andrew Desjardins (36.) trafen bei numerischer Überlegenheit. Zudem erzielte Verteidiger Janik Möser die zwischenzeitliche 3:2-Führung. Doch auch die Gäste steckten nicht zurück, Daniel Winnik (28.) und Jeremy Wick (31.) glichen die Mannheimer Führung zweimal wieder aus. Dennoch gingen die Adler mit einer knappen Führung ins letzte Drittel.

Nach den sechs Toren im zweiten Abschnitt sank die Trefferquote der beiden Teams in den letzten zwanzig Minuten deutlich. Chad Billins traf in der 48. Minute nur den Pfosten des Genfer Tores, noch in der gleichen Minute wurde Lean Bergmann bei einem Konter frei vor dem Tor regelwidrig gehakt. Im folgenden Überzahlspiel traf „Mixa“ Järvinen das fast leere Tor nicht – Genfs Keeper Gauthier Descloux konnte den Schuss mit seinem Schoner gerade noch abwehren. Auf der anderen Seite stand Johan Gustafsson wie eine Eins, bei Eric Fehrs Ausgleichstreffer zum 4:4 (55.) war er jedoch machtlos. Nico Krämmers erfolgreicher Hechtsprung zur frei vor dem Tor liegenden Scheibe sicherte den Adlern letztendlich noch den Sieg.

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Adler Mannheim
    0
    4
    1
    -
    5
  • HC Servette Genève (SUI)
    1
    2
    1
    -
    4
Spielstatistik
MAN
HCG
Strafminuten
0
0
Torschüsse
0
0
Überzahl
0
0
Überzahltore
0
0
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
0
0
Tore & Strafen
#21 - Krämmer
#95 - Katic
5:4
ES
3. Drittel
16:26
16:26
#16 - Fehr
#94 - Bozon
4:4
ES
3. Drittel
14:56
14:56
#5 - Krupp
2+10 Min
Check gegen den Kopf
3. Drittel
12:23
12:23
#74 - Maurer
2 Min
Haken
3. Drittel
09:03
09:03
#16 - Fehr
2 Min
Haken
3. Drittel
04:36
04:36
#16 - Fehr
2 Min
Übertriebene Härte
3. Drittel
04:36
04:36
#29 - Reul
MP
Bandencheck
2. Drittel
16:58
16:58
#84 - Desjardins
#19 - Bergmann
4:3
PP1
2. Drittel
15:50
15:50
#26 - Winnik
2 Min
Spielverzögerung
2. Drittel
13:57
13:57
#18 - Wick
#22 - Mercier
3:3
ES
2. Drittel
10:03
10:03
#11 - Möser
#94 - Hungerecker
3:2
ES
2. Drittel
09:25
09:25
#19 - Bergmann
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
07:56
07:56
#18 - Wick
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
07:49
07:49
#26 - Winnik
#85 - Miranda
2:2
ES
2. Drittel
07:25
07:25
#84 - Desjardins
2 Min
Hoher Stock
2. Drittel
05:17
05:17
#61 - Huhtala
#22 - Plachta
2:1
PP1
2. Drittel
04:04
04:04
#5 - Guebey
2 Min
Behinderung
2. Drittel
03:22
03:22
#18 - Smith
#8 - Stützle
1:1
PP1
2. Drittel
01:17
01:17
#85 - Miranda
2 Min
Stockschlag
2. Drittel
00:27
00:27
#94 - Bozon
#91 - Fritsche
0:1
ES
1. Drittel
17:34
17:34
#28 - Soramies
2 Min
Bandencheck
1. Drittel
10:28
10:28
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Johan Gustafsson
    60:00
    4
    0
  • Dennis Endras
    0:00
    0
    0
  • Gauthier Descloux
    59:00
    5
    0
  • Robert Mayer
    0:00
    0
    0

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)