Adler gewinnen Spitzenspiel in München
08.12.2019

Adler gewinnen Spitzenspiel in München

Die Adler Mannheim haben am Oberwiesenfeld eine starke Partie abgeliefert und das Spitzenspiel gegen den EHC Red Bull München gewonnen. Der Tabellendritte der Deutschen Eishockey Liga bezwang den Spitzenreiter mit 3:2 nach Verlängerung. David Wolf und Nico Krämmer erzielten die Mannheimer Tore in der regulären Spielzeit, Ben Smith schoss die Adler in der Overtime zum Sieg.

Der aktuelle Tabellenführer und der amtierende deutsche Meister lieferten sich in Durchgang eins ein ausgeglichenes Duell. Bereits in der zweiten Spielminute prüfte Münchens Yasin Ehliz die Reflexe von Johan Gustafsson. Auf der anderen Seite hatte Tim Stützle die erste Chance für die Adler, doch Daniel Fießinger parierte den verdeckten Schuss (4.). In der Folge blieb das Spitzenspiel intensiv, Großchancen hatten aber Seltenheitswert. Erst in der 18. Spielminute nutzten die Adler, die zuvor zwei Unterzahlsituationen schadlos überstanden hatten, eine ihrer Möglichkeiten zur Führung. David Wolf fälschte einen Schuss von Andrew Desjardins unhaltbar zum 1:0-Pausenstand ab.

Das Duell zwischen den Red Bulls und den Adlern blieb auch im Mittelabschnitt hochklassig. Beiden Mannschaften gelang es immer wieder, sich gute Torchancen zu erarbeiten, doch die Torhüter waren in Durchgang zwei nicht zu überwinden. Münchens Schlussmann vereitelte jeweils die Alleingänge von Wolf (29.) sowie Desjardins (37. / Unterzahl) und parierte auch Markus Eisenschmids Direktabnahme in Überzahl (31.), während der schwedische Adler-Keeper den Schuss von Maximilian Kastner (26.) abwehrte und auch beim Solo von Patrick Hager die Ruhe bewahrte (35.).

Einen besseren Start ins letzte Drittel hätten die Adler nicht erwischen können. Bereits nach 73 Sekunden sorgte Nico Krämmer mit seinem dritten Saisontreffer für das 2:0. Zehn Minuten vor dem Ende verpassten es die Mannheimer in Überzahl, für die Vorentscheidung zu sorgen. Stattdessen kam München zurück. Trevor Parkes sorgte in der 59. Spielminute erst für den Anschlusstreffer und acht Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit in Überzahl für den Ausgleich.

Die Partie musste in Verlängerung entschieden werden. Dort hatten die Adler das glücklichere Ende auf ihrer Seite. Ben Smiths Überzahltreffer bescherte der Mannschaft von Cheftrainer Pavel Gross den Zusatzpunkt.

Foto: Andreas Gebert / Matthias Balk

 

Alle Ergebnisse

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • EHC Red Bull München
    0
    0
    2
    0
    2
  • Adler Mannheim
    1
    0
    1
    1
    3
Spielstatistik
MUC
MAN
Strafminuten
6
12
Torschüsse
32
29
Überzahl
6
3
Überzahltore
1
1
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
42
18
Tore & Strafen
#18 - Smith
#6 - Lehtivuori
2:3
PP1
Overtime
00:41
00:41
#77 - Peterka
2 Min
Haken
Overtime
00:25
00:25
#84 - Parkes
2:2
ES
3. Drittel
19:53
19:53
#61 - Huhtala
2 Min
Stockschlag
3. Drittel
19:31
19:31
#84 - Parkes
#49 - Voakes
1:2
ES
3. Drittel
18:08
18:08
#71 - Bourque
2 Min
Cross-Check
3. Drittel
09:56
09:56
#33 - Rendulic
2 Min
Beinstellen
3. Drittel
01:53
01:53
#21 - Krämmer
#16 - Eisenschmid
0:2
ES
3. Drittel
01:13
01:13
#5 - Krupp
2 Min
Stockschlag
2. Drittel
15:23
15:23
#52 - Hager
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
10:02
10:02
#8 - Stützle
2 Min
Bandencheck
2. Drittel
05:21
05:21
#29 - Reul
2 Min
Halten
1. Drittel
18:36
18:36
#89 - Wolf
#84 - Desjardins
0:1
ES
1. Drittel
17:21
17:21
#16 - Eisenschmid
2 Min
Beinstellen
1. Drittel
03:35
03:35
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Daniel Fießinger
    58:56
    3
    26
  • Johan Gustafsson
    60:41
    2
    30
  • Florian Mnich
    0:00
    0
    0
  • Cristopher Kolarz
    0:00
    0
    0

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)