Viel Aufwand, kein Ertrag
31.01.2020

Viel Aufwand, kein Ertrag

Die Adler Mannheim belohnen sich nicht. Trotz hohem Aufwand unterliegt der amteriende deutsche Meister am Freitagabend in Wolfsburg mit 2:4 und bleibt damit zum ersten Mal nach zehn Partien ohne einen Zähler. Die Treffer erzielten Tim Stützle und Borna Rendulic.

Die Adler waren mit Spielstart die tonangebende Mannschaft. Bereits nach wenigen Sekunden setzte sich Tim Stützle gut über rechts durch, scheiterte aber an Felix Brückmann. In der Folge kombinierten sich die Gäste immer wieder stark ins Wolfsburger Drittel, kamen dort aber nur selten gefährlich zum Abschluss. Erst in der 13 Minute verpasste erneut Stützle eine dicke Gelegenheit auf den Führungstreffer. Am langen Pfosten konnte er einen scharfen Querpass nicht verwerten. Weil Thomas Larkins Versuch vom linken Bullykreis im letzten Moment geblockt wurde (17.), blieb es zur ersten Pause beim 0:0.

Der zweite Abschnitt bot über weite Strecken dasselbe Bild. Die Hausherren konnten die Adler-Defensive samt Schlussmann Dennis Endras nur bei eigener Überzahl unter Druck setzen. Mannheim setzte sich derweil rund um die 33. Spielminute im Offensivdrittel fest. Nach einer Reihe guter Einschussmöglichkeiten brach Stützle schließlich mit einem Treffer in den Winkel der Bann. Doch die Grizzlys nutzten eine Unaufmerksamkeit der Adler zum Ausgleich, Brent Aubin schloss einen Drei-auf-zwei-Konter mit dem 1:1 ab (35.).

Im Schlussdrittel standen beide Torhüter deutlich mehr im Fokus. Endras parierte in der 44. Minute einen Gewaltschuss von Jeff Likens, Phil Hungerecker scheiterte auf der anderen Seite knapp am kurzen Pfosten (46.). Fast im Gegenzug gingen die Grizzlys erstmals durch Fabio Pfohl in Front (47.). Gerrit Fauser hatte in Überzahl das 3:1 auf dem Schläger, doch Endras war schnell genug im bedrohten Eck (52.). Im Anschluss an das Unterzahl übernahm Borna Rendulic an der gegnerischen blauen Linie den Puck, verlud im Alleingang Brückmann – 2:2 (53.). Weil die Adler aber Anthony Rech zu viel Platz und Zeit ließen, brachte der Wolfsburger Topscorer die Gastgeber promt wieder in Führung (56.). Die Heruasnahme von Endras zugunsten eines sechsten Feldspielers brachte nicht den erwünschten Erfolg. Pfohl traf zum 4:2-Endstand ins leere Tor (60.).

Foto: City Press

 

Alle Ergebnisse

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Grizzlys Wolfsburg
    0
    1
    3
    -
    4
  • Adler Mannheim
    0
    1
    1
    -
    2
Spielstatistik
WOB
MAN
Strafminuten
6
8
Torschüsse
21
26
Überzahl
4
3
Überzahltore
0
0
Unterzahltore
1
0
Gewonnene Bullys
26
29
Tore & Strafen
#95 - Pfohl
4:2
SH1
3. Drittel
19:57
19:57
#61 - Johansson
2 Min
Haken
3. Drittel
18:51
18:51
#18 - Rech
#95 - Pfohl
3:2
ES
3. Drittel
15:14
15:14
#33 - Rendulic
#71 - Järvinen
2:2
ES
3. Drittel
12:51
12:51
#11 - Möser
2 Min
Haken
3. Drittel
10:45
10:45
#95 - Pfohl
#18 - Rech
2:1
ES
3. Drittel
06:53
06:53
#4 - Festerling
2 Min
Haken
3. Drittel
00:48
00:48
#11 - Aubin
#46 - Olimb
1:1
ES
2. Drittel
14:32
14:32
#8 - Stützle
#61 - Huhtala
0:1
ES
2. Drittel
12:31
12:31
#46 - Olimb
2 Min
Hoher Stock
2. Drittel
08:10
08:10
#94 - Hungerecker
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
02:54
02:54
#32 - Lampl
2 Min
Halten
1. Drittel
13:19
13:19
#37 - Larkin
2 Min
Haken
1. Drittel
02:54
02:54
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Felix Brückmann
    60:00
    2
    24
  • Dennis Endras
    58:12
    3
    17

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)