Adler unterliegen in Augsburg
20.12.2015

Adler unterliegen in Augsburg

Die Adler Mannheim haben ihr vorletztes DEL-Spiel des Jahres mit 1:5 gegen die Augsburger Panther verloren. Vor 5.316 Zuschauern trafen Ivan Ciernik, Ben Hanowski, Marc Mancari und zweimal T.J. Trevelyan für die Gastgeber. Das Tor der Adler erzielte Andrew Joudrey.

Der amtierende Meister, der nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge den Weg zurück in die Erfolgsspur suchte, war im ersten Durchgang die aktivere Mannschaft, die Tore schossen aber die Hausherren. In der sechsten Spielminute brachte Ivan Ciernik die in rot gekleideten Augsburger mit einem kuriosen Treffer in Führung. Mit einer Hand schob der Slowake die Scheibe Richtung Tor, der Puck trudelte durch die Beine von Dennis Endras über die Linie.

Nur 36 Sekunden später zappelte die Scheibe erneut im Kasten von Endras. Jon Matsumoto behauptete sich an der Bande und bediente den freistehenden Benjamin Hanowski, der dem Mannheimer Schlussmann aus aussichtsreicher Position keine Abwehrchance ließ – 2:0 (7.).

Adler zu sorglos in der Chancenverwertung

Die Adler schüttelten sich kurz, übernahmen danach die Kontrolle und kamen zu guten Möglichkeiten, doch Marcus Kink und Co. vergaben ihre Chancen fahrlässig. Jochen Hecht per Bauerntrick (8.) und Jon Rheault (11.), der am langen Pfosten völlig freistand, scheiterten am Augsburger Keeper Jeff Deslauriers, der wenig später auch bei den Schüssen von Brandon Yip und Ryan MacMurchy zur Stelle war (12.).

Nach der ersten Drittelpause geizte das Spiel zunächst mit guten Torchancen, weil beide Mannschaften die nötige Konzentration im Spielaufbau vermissen ließen und selten einen Weg fanden, gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse aufzutauchen. Das änderte sich jedoch kurz nach der Hälfte des Spiels, Kink (32.) und Ronny Arendt (33.) verpassten allerdings den Anschlusstreffer. Praktisch im direkten Gegenzug spielte Marc Mancari einen langen Pass aus der eigenen Zone auf T.J. Trevelyan, der Endras im Eins-gegen-Eins zum 3:0 überwand.

Augsburgs Trevelyan sorgt für die Vorentscheidung

Und jener Trevelyan war es auch, der in der 38. Spielminute in Überzahl für die Vorentscheidung sorgte. Über Hanowski und Mancari kam der Puck zum Augsburger Stürmer, der sich nicht zweimal bitten ließ und das 4:0 besorgte. Daraufhin musste Dennis Endras im Adler-Tor für Youri Ziffzer weichen. Im Schlussabschnitt begannen die Adler trotz des klaren Rückstandes druckvoll, Sinan Akdag scheiterte aber mit seinem Schlenzer an Deslauriers (43.). Mannheim blieb dran, fand aber kaum Lücken in der gut gestaffelten Panther-Abwehr.

Wie man schnell und direkt spielt, zeigte dann Augsburg während einer Strafzeit von Steve Wagner. Über Matsumoto und Hanowski kam die Scheibe zu Mancari, der per Direktabnahme traf (51.). Für etwas Ergebniskosmetik sorgte Andrew Joudrey rund fünf Minuten vor der Schlusssirene, als der Angreifer eine Vorlage von Martin Buchwieser verwertete.

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Augsburger Panther
    2
    2
    1
    -
    5
  • Adler Mannheim
    0
    0
    1
    -
    1
Spielstatistik
AUG
MAN
Strafminuten
22
26
Torschüsse
26
33
Überzahl
6
4
Überzahltore
2
0
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
36
39
Tore & Strafen
#25 - Mancari
#10 - Matsumoto
5:0
3. Drittel
50:34
50:34
#11 - Joudrey
#14 - Wagner
5:1
3. Drittel
14:38
14:38
#14 - Wagner
2 Min
Behinderung
3. Drittel
09:47
09:47
#24 - Trevelyan
#25 - Mancari
4:0
2. Drittel
17:48
17:48
#46 - Rheault
2 Min
2. Drittel
17:17
17:17
#7 - Akdag
2 Min
Haken
2. Drittel
13:34
13:34
#24 - Trevelyan
#25 - Mancari
3:0
2. Drittel
12:52
12:52
#55 - Hecht
2 Min
2. Drittel
04:17
04:17
#13 - Tölzer
2 Min
Halten
2. Drittel
02:21
02:21
#47 - Ullmann
2 Min
Haken
1. Drittel
11:53
11:53
#37 - Rekis
2 Min
Stockschlag
1. Drittel
10:04
10:04
#57 - Weiß
2 Min
Hoher Stock
1. Drittel
09:20
09:20
#86 - Hanowski
#10 - Matsumoto
2:0
1. Drittel
06:24
06:24
#27 - Ciernik
1:0
1. Drittel
05:48
05:48
#55 - Hecht
2 Min
Haken
1. Drittel
03:12
03:12
#86 - Hanowski
2 Min
Haken
1. Drittel
01:20
01:20
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Dennis Endras
    37:48
    4
    16
  • Youri Ziffzer
    22:12
    1
    5
  • Jeff Drouin-Deslauriers
    60:00
    1
    32
  • Benjamin Meisner
    0:00
    0
    0

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)