Das Sechs-Punkte-Wochenende ist perfekt
28.02.2016

Das Sechs-Punkte-Wochenende ist perfekt

Durch einen 4:2-Sieg bei den Hamburg Freezers haben die Adler Mannheim das Sechs-Punkte-Wochenende perfekt gemacht. Kai Hospelt mit einem Doppelpack, Danny Richmond und Marcus Kink trafen für den amtierenden Deutschen Meister. Michael Davies und Thomas Oppenheimer waren für Hamburg erfolgreich.

Ray Emery im Tor der Adler und sein Gegenüber Dimitrij Kotschnew hatten vom ersten Bully an viel zu tun. Beide Abwehrreihen agierten nicht zu 100 Prozent sattelfest, Chancen auf beiden Seiten waren die logische Konsequenz. Eine davon nutzte Michael Davies zur Führung für die Hausherren (11. Spielminute). Die Adler fanden schnell die passende Antwort. Eine Strafzeit gegen Hamburg war neun Sekunden vorher abgelaufen, da verpasste Kai Hospelt einem Schuss von Christopher Fischer die entscheidende Richtungsänderung – 1:1 (13.).

Im zweiten Drittel zeigte sich, wie eng Glück und Pech beieinanderliegen. Thomas Oppenheimer (28.) und Phil Dupuis (33.) scheiterten am Pfosten, Hospelt (31.) und Danny Richmond (34.) trafen für Mannheim. Nur eine Minute später hielt Emery seinen Vorderleuten die Zwei-Tore-Führung fest. Julian Jakobsen tauchte völlig frei vor dem Adler-Tor auf, scheiterte aber gleich zweimal an Mannheims Nummer 30.

Die Freezers legten nach dem letzten Seitenwechsel eine Schippe drauf und drängten die Adler in deren Hälfte. Hochkarätige Chancen ließ die Mannschaft von Cheftrainer Craig Woodcroft aber kaum noch zu. Eine der wenigen Ausnahmen: Thomas Oppenheimers Anschlusstreffer in Überzahl (48.). Mannheim verteidigte den Vorsprung clever und kam durch den Empty-Netter von Marcus Kink noch einmal zum Torerfolg (60.).

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • 1
    0
    1
    -
    2
  • Adler Mannheim
    1
    2
    1
    -
    4
Spielstatistik
MAN
Strafminuten
12
12
Torschüsse
45
36
Überzahl
4
4
Überzahltore
1
1
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
35
35
Tore & Strafen
#17 - Kink
#29 - Reul
2:4
ES
3. Drittel
19:45
19:45
#4 - Brocklehurst
2 Min
3. Drittel
19:34
19:34
#11 - Joudrey
2 Min
Spielverzögerung
3. Drittel
12:49
12:49
#33 - Jakobsen
2 Min
Haken
3. Drittel
08:02
08:02
#23 - Oppenheimer
#26 - Sertich
2:3
ES
3. Drittel
07:27
07:27
#77 - Goc
2 Min
Beinstellen
3. Drittel
06:47
06:47
#9 - Richmond
#27 - MacMurchy
1:3
2. Drittel
13:06
13:06
#59 - Yip
2 Min
Unerlaubter Körperangriff
2. Drittel
11:18
11:18
#36 - Roy
2 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
11:18
11:18
#18 - Hospelt
#46 - Rheault
1:2
2. Drittel
10:15
10:15
#7 - Akdag
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
08:04
08:04
#59 - Yip
2 Min
Stockschlag
2. Drittel
02:00
02:00
#33 - Jakobsen
2 Min
Behinderung
2. Drittel
02:00
02:00
#47 - Ullmann
2 Min
Behinderung
1. Drittel
18:58
18:58
#47 - Mitchell
2 Min
Hoher Stock
1. Drittel
16:03
16:03
#18 - Hospelt
#58 - Fischer
1:1
1. Drittel
12:39
12:39
#44 - Schmidt
2 Min
Behinderung
1. Drittel
10:30
10:30
#9 - Davies
#33 - Jakobsen
1:0
1. Drittel
10:22
10:22
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Raymond Emery
    60:00
    2
    43
  • Youri Ziffzer
    0:00
    0
    0
  • Dimitrij Kotschnew
    59:28
    3
    32
  • Calvin Heeter
    0:00
    0
    0

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)