08.05.2018

Janik Möser kehrt nach Mannheim zurück

Janik Möser kehrt nach Mannheim zurück

Die Adler Mannheim haben mit Janik Möser einen weiteren ehemaligen Jungadler zurück in die Quadratestadt gelotst. Der Verteidiger erhält bei den Adlern einen Zweijahresvertrag und wird mit einer Förderlizenz für DEL2-Kooperationspartner Heilbronn ausgestattet.

Möser, der gebürtig aus Mannheim stammt, durchlief in seiner Heimatstadt alle Nachwuchsstationen. Nach drei Jahren mit zwei DNL-Titeln bei den Jungadlern entschied sich der inzwischen 22 Jahre alte Verteidiger für den Sprung nach Übersee, wo er zunächst für die Muskegon Lumberjacks in der USHL auflief und in den vergangenen vier Spielzeiten für die Ohio State University in der nordamerikanischen Collegeliga NCAA aufs Eis ging.

„Janik ist ein unheimlich ehrgeiziger und talentierter Verteidiger. Wir freuen uns, dass er sich dafür entschieden hat, seine Profikarriere bei uns zu beginnen. Wir haben Janik Anfang des Jahres beobachtet und Todd Hlushko hat sich mehrfach mit ihm getroffen um über die Zukunft in Mannheim zu sprechen. Wir bekommen mit Janik einen jungen, laufstarken Verteidiger, der bestens ausgebildet ist und für den neuen Weg bei den Adlern steht“, so Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp zur Verpflichtung des 1,80 Meter großen und 87 Kilo schweren Linksschützen.

Möser wird bei den Adlern mit der Rückennummer 11 auflaufen.