Ein Punkt in Düsseldorf
17.09.2017

Ein Punkt in Düsseldorf

Die Adler Mannheim haben beim Auswärtsspiel in Düsseldorf mit 3:4 n.P. den Kürzeren gezogen. In einer offen geführten Partie erzielten Matthias Plachta, Chad Kolarik und Devin Setoguchi die Treffer für die Adler, die damit einen Punk mit auf die Heimreise nahmen.

In einem temporeichen und kurzweiligen Eröffnungsdrittel erwischte die Düsseldorfer EG den besseren Start in die Partie, Stephan Daschner traf nach nicht einmal 90 Sekunden per Direktabnahme zur frühen Führung (2.). Die Adler wirkten aber keinesfalls geschockt und kamen in der neunten Spielminute zum Ausgleich, Matthias Plachta fälschte die Scheibe unhaltbar für Mathias Niederberger im Tor der DEG ab. Dass die Adler nicht postwendend erneut in Rückstand gerieten, hatten sie Dennis Endras zu verdanken. Der Keeper parierte einen Penalty von John Henrion. In der Folge kamen beide Mannschaften zu einigen guten Einschussmöglichkeiten, ein weiterer Treffer wollte zunächst jedoch nicht fallen.

Im Mittelabschnitt ist die Geschichte schnell erzählt. Beide Keeper bekamen mehrmals Gelegenheit, sich auszeichnen. Marco Nowak (23.) und Darryl Boyce (36.) scheiterten an Endras, Plachta (24.) und Mathieu Carle an Niederberger. Somit blieb es auch nach 40 gespielten Minuten beim Stand von 1:1.

Zu Beginn des Schlussdrittels hatte Marcus Kink den Führungstreffer auf dem Schläger, scheiterte allerdings an Niederberger (43.). Besser machte es die DEG. Erst überwand Henrion Endras mit einem satten Handgelenkschuss (44.), dann hielt Spencer Machacek seine Kelle in einen Schuss von Bernhard Ebner (48.). Die Reaktion der Adler ließ allerdings nicht lange auf sich warten, Chad Kolarik sorgte mit einem absoluten Traumtor für den Anschluss (49). Und es kam noch besser für die Adler: In Überzahl und mit einem sechsten Feldspieler erzielte Devin Setoguchi 113 Sekunden vor dem Ende den Ausgleich (59.).

Die Entscheidung fiel dann im Penaltyschießen. Dort avancierte Henrion als einziger Torschütze zum Matchwinner für die DEG.

Stimme zum Spiel

Chad Kolarik: „Düsseldorf war heute zwei Drittel das bessere Team mit einem sehr starken Torhüter. Letztlich können wir froh sein, überhaupt einen Punkt mitgenommen zu haben.“

Alle Ergebnisse

Die Adler verlieren in einem offen geführten Spiel bei der Düsseldorfer EG mit 3:4 nach Penalty-Schießen. Somit nehmen unsere Jungs einen Punkt mit auf die Heimreise. Am Freitag steht dann das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Straubing ist der Gegner.

Nach dem Spiel

Tor (4:3)

#16 Henrion

Shootout
00:07

Devin Setoguchi bleibt als letzter Schütze ebenfalls an Niederberger hängen. Somit geht der Zusatzpunkt an die DEG.

Shootout
00:06

Und auch Alex Barta verfehlt das Tor.

Shootout
00:05

Kolarik für Mannheim ebenso.

Shootout
00:04

Darryl Boyce für die DEG: verschießt.

Shootout
00:03

Für die Adler beginnt MacMurchy. Er scheitert.

Shootout
00:02

Henrion tritt an: trifft den Innenpfosten und von dort geht die Scheibe rein.

Shootout
00:01

Auch die Overtime bringt keinen Sieger hervor. Nun kommt es zum direkten Duell zwischen Schütze gegen Goalie.

Overtime
05:01

Die Adler haben sich bei der Drei-gegen-vier-Unterzahl schadlos gehalten. Das Penalty-Schießen rückt näher.

Overtime
03:18

Strafe 2 Min

#89 Wolf

Beinstellen

Overtime
01:18

Welsh macht sich da nach toller Kombination auf den Weg, schießt aber über das Tor.

Overtime
00:50

Beim Spielstand von 3:3 geht es nun fünf Minuten bei Drei-gegen-drei auf dem Eis um den Zusatzpunkt. Hätte nie gedacht, dass man so viele Zahlen mal in einem Satz unterbringen kann.

Overtime
00:02

Die Overtime beginnt.

Overtime
00:01

Beide Mannschaften haben hier in den letzten 90 Sekunden nochmals voll auf Sieg gespielt, doch die 60 Minuten sind rum. Jeweils einen Punkt haben beide Teams nun sicher. Gleich folgt die Verlängerung.

3. Drittel
20:01

Bumm, da wird der Mut belohnt. Plachta schlenzt von der blauen Linie, Devin Setoguchi fälscht noch ab und egalisiert hier kurz vor Schluss

3. Drittel
18:08

Tooor (3:3)

#16 Setoguchi

Assist: #22 Plachta

3. Drittel
18:07

Die Adler probieren es jetzt mit sechs Mann. Dennis ist nach der Auszeit auf der Bank geblieben.

3. Drittel
17:47

Die Adler kombinieren sich gut vors Tor, doch der Schuss von Devin Setoguchi wird noch entscheidend abgefälscht. Zuvor brach beim Schuss von Ryan MacMurchy der Schläger.

3. Drittel
17:46

Strafe 2 Min

#91 Bordson

Beinstellen

3. Drittel
16:36

Genau 4:44 Minuten sind noch zu spielen. Den Adlern läuft langsam die Zeit davon, zumal die DEG hier keinesfalls in den Verwaltungsmodus geschalten hat.

3. Drittel
15:16

Die Adler sind wieder vollzählig, hatten einmal Glück, als der Puck nur ans Aluminium donnert.

3. Drittel
11:42

Strafe 2 Min

#7 Akdag

Beinstellen

3. Drittel
09:42

Das Ding wird in jedem Jahresrückblick zu sehen sein. Chad Kolarik macht sich auf und davon, kreuzt vor Niederberger quer, legt sich den Puck durch die eigenen Beine nach hinten und zwirbelt das Ding unter den Giebel zum schnellen Anschluss. Pervers

3. Drittel
08:32

Tooor (3:2)

#42 Kolarik

Assist: #16 Setoguchi

3. Drittel
08:31

Die Strafe gegen Marcus Kink ist gerade abgelaufen, da zieht Bernhard Ebner von der blauen Linie ab. Spencer Machacek muss nur noch den Schläger hinhalten.

3. Drittel
07:42

Tor (3:1)

#15 Machacek

Assist: #67 Ebner

3. Drittel
07:41

Strafe 2 Min

#17 Kink

Bandencheck

3. Drittel
05:32

Die DEG geht wieder in Führung. Nach einem Scheibenverlust der Adler in der Angriffszone schlenzt John Henrion die Scheibe aus dem hohen Slot an Dennis vorbei.

3. Drittel
03:25

Tor (2:1)

#16 Henrion

3. Drittel
03:24

Die Adler sind wieder komplett, Plachta ist zurück.

3. Drittel
01:00

Hinein in den Schlussabschnitt.

3. Drittel
00:01

2. Pause

Wieder müssen unsere Adler kurz vor der Drittelpause mit einem Mann weniger auskommen. Nach der Hälfte der Strafe ertönt die Sirene. Nachdem in den zweiten 20 Minuten keine Tore gefallen sind, geht es erneut mit 1:1 in die Kabinen. In 18 Minuten beginnt der Schlussabschnitt.

2. Drittel
20:01

Strafe 2 Min

#22 Plachta

Übertriebene Härte

2. Drittel
18:59

DEG komplett

Matthias Plachta versucht es im Powerplay zwei Mal per Direktschuss, Mathias Niederberger im Düsseldorfer Gehäuse ist aber wach und kann jeweils klären.

2. Drittel
16:27

Strafe 2 Min

#4 Conboy

Übertriebene Härte

2. Drittel
14:27

2. Powerbreak

Während die Spieler an der Bande verschnaufen, erfahren wir über eine Einblendung auf dem Videowürfel alles über die Fan-Artikel der DEG und deren Preise. Wir legen uns fest: Auf der Heimfahrt packen wir uns einen Eierbecher ein.

2. Drittel
09:01

Die Partie wird etwas nickliger, es geht rauf und runter. Die ganz großen Chancen sind aber nicht dabei.

2. Drittel
05:26

Wir laufen wieder in Düsseldorf.

2. Drittel
00:01

1. Pause

Erst einmal durchatmen. Die Überzahl hat der DEG nochmals die eine oder andere Chance ermöglicht, doch Dennis hat dicht gemacht. So dicht, wie der Morgennebel auf der A3. Jetzt heißt es 18 Minuten Kräfte sammeln und dann geht´s in den Mittelabschnitt.

1. Drittel
20:01

Die Adler sind wieder komplett.

1. Drittel
19:56

Der fliegende Dennis: In Überzahl zieht die DEG dieselbe Spielsituation auf, die zum 1:0 geführt hatte. Doch Dennis fliegt blitzschnell auf die andere Seite und verhindert gegen Alexander Barta einen erneuten Rückstand.

1. Drittel
19:45

Strafe 2 Min

#16 Setoguchi

Behinderung

1. Drittel
17:56

Kleine Info am Rande: Aufgrund technischer Probleme ist unser Webradio derzeit nicht erreichbar. Es wird aber fieberhaft an einer Lösung gearbeitet.

1. Drittel
15:00

Strafe 2 Min

#45 Picard

Behinderung

1. Drittel
10:32

Im Gegenzug macht sich John Henrion auf den Weg, wird am Abschluss gehindert und bekommt einen Penalty zugesprochen. Den hält Dennis aber mal sowas von cool mit der rechten Beinschiene. Pah.

1. Drittel
08:43

In einen nicht ganz perfekt getroffenen Schlagschuss von Sinan Akdag hält Matthias Plachta die Kelle rein und erzielt so das 1:1.

1. Drittel
08:29

Tooor (1:1)

#22 Plachta

Assist: #7 Akdag

1. Drittel
08:28

Das ging schnell. Eigentlich hatte hier Marcel Goc die erste große Chance der Partie für die Adler. Das Tor fällt aber auf der anderen Seite, als Jeremy Welsh sich durchsetzt und Stephan Daschner am langen Pfosten perfekt bedient.

1. Drittel
01:27

Tor (1:0)

#3 Daschner

Assist: #27 Welsh

1. Drittel
01:26

Spielbeginn

Los geht's!

1. Drittel
00:00

Starting Six

Zum ersten Bully stellen sich auf Seiten der Adler Marcel Goc, Luke Adam und Chad Kolarik sowie die Verteidiger Mathieu Carle und Sinan Akdag auf. Im Tor steht erneut Dennis Endras.

Vor dem Spiel

Die DEG

Die DEG steht nach drei absolvierten Spielen mit einem Sieg und zwei Niederlagen aktuell auf Rang elf in der Tabelle. Das Spiel gegen die Adler ist der zweite Heimauftritt. Der Auftakt ging gegen Augsburg mit 2:4 verloren. Am Freitag unterlag das Team von Neu-Trainer Mike Pellegrims Nürnberg mit 3:5. Bislang noch gar nicht rund läuft es für die Düsseldorfer in Unterzahl. Mit 69,23 Prozent sind sie das zweitschwächste Team der Liga.

Vor dem Spiel

Die Adler

Coach Simpson hat die Reihen im Vergleich zum Heimauftritt gegen die Fischtown Pinguins ordentlich umgestellt. Gleichzeitig steht Verteidiger Thomas Larkin heute nicht im Kader. Für ihn gibt Youngster Kevin Maginot sein Saison-Debüt.

Vor dem Spiel

Nachdem unsere Jungs am Freitag eine bittere Niederlage gegen Bremerhaven einstecken mussten, brennt das Team auf Wiedergutmachung. Auswärts sind die Adler allerdings noch ungeschlagen. Wir hatten zwar auch erst einen Auftritt außerhalb der SAP Arena, das war aber das Derby in Schwenningen. Das zählt mindestens doppelt.

Vor dem Spiel

Hallo Adler-Fans

Unsere Adler finden sich heute zur Auswärtspartie in Düsseldorf ein. Um 17.00 startet das insgesamt vierte Saisonspiel und unser zweites Match in der Fremde. Das Warmup läuft bereits. Für alle Daheimgebliebenen überträgt SPORT1 die Partie live im Free-TV.

Vor dem Spiel

WHISTLE

Alle Spiele Live in der neuen Sportsbar in Mannheim

Dieses Spiel wird auch in der neuen Sportsbar WHISTLE in Mannheim Q 6 Q 7 live übertragen. Eishockey auf Ultra HD Screens und dazu feinste Snacks & Drinks

Reservieren

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    SO
    Gesamt
  • Düsseldorfer EG
    1
    0
    2
    1
    4
  • Adler Mannheim
    1
    0
    2
    0
    3
Spielstatistik
HOME
AWAY
Strafminuten
6
10
Torschüsse
37
31
Überzahl
5
3
Überzahltore
0
1
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
31
34
Tore & Strafen
#16 - Henrion
4:3
ES
Shootout
00:07
00:07
#89 - Wolf
2 Min
Beinstellen
Overtime
01:18
01:18
#16 - Setoguchi
#22 - Plachta
3:3
PP1
3. Drittel
18:07
18:07
#91 - Bordson
2 Min
Beinstellen
3. Drittel
16:36
16:36
#7 - Akdag
2 Min
Beinstellen
3. Drittel
09:42
09:42
#42 - Kolarik
#16 - Setoguchi
3:2
ES
3. Drittel
08:31
08:31
#15 - Machacek
#67 - Ebner
3:1
ES
3. Drittel
07:41
07:41
#17 - Kink
2 Min
Bandencheck
3. Drittel
05:32
05:32
#16 - Henrion
2:1
ES
3. Drittel
03:24
03:24
#22 - Plachta
2 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
18:59
18:59
#4 - Conboy
2 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
14:27
14:27
#16 - Setoguchi
2 Min
Behinderung
1. Drittel
17:56
17:56
#45 - Picard
2 Min
Behinderung
1. Drittel
10:32
10:32
#22 - Plachta
#7 - Akdag
1:1
ES
1. Drittel
08:28
08:28
#3 - Daschner
#27 - Welsh
1:0
ES
1. Drittel
01:26
01:26
Goalies
  • Spieler.
    Min.
    GA
    SVS
  • Dennis Endras
    64:65
    3
    34
  • Mathias Niederberger
    65:00
    3
    28
  • Timo Herden
    0
    0
  • Chet Pickard
    0
    0