Adler entführen einen Punkt aus der Hauptstadt
16.02.2020

Adler entführen einen Punkt aus der Hauptstadt

Die Adler Mannheim haben das Spitzenspiel bei den Eisbären Berlin knapp verloren. In der Mercedes-Benz Arena unterlag der amtierende Meister dem Tabellenvierten mit 3:4 nach Verlängerung. Borna Rendulic (2) und Matthias Plachta sicherten den Adlern, unterstützt von rund 1.100 Anhängern, einen Punkt im Kampf um eine gute Ausgangslage für die in wenigen Wochen beginnende Endrunde.  

Im 135. Duell zwischen Berlin und Mannheim kamen die Adler schnell auf Betriebstemperatur. Der Tabellenzweite der DEL hatte in Drittel eins deutlich mehr vom Spiel, ging zunächst aber zu sorglos mit seinen Chancen um. Erst im zweiten Überzahlspiel fiel der verdiente Führungstreffer, Borna Rendulic überwand Justin Pogge per Direktabnahme zum 1:0 (13.). Doch die Führung währte nicht lange. Nach einem Scheibenverlust in der neutralen Zone besorgte Mark Olver den Ausgleich (14.). Da Brent Raedeke (17.) mit der Rückhand an Pogge scheiterte und auf der anderen Seite Pierre-Cedric Labrie (19.) in einfacher sowie Leo Pföderl, Austin Ortega und Marcel Noebels (jeweils 20.) in doppelter Überzahl in Johan Gustafsson ihren Meister fanden, ging es beim Stand von 1:1 erstmals in die Kabine.

Im Mittelabschnitt lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. In der 24. Spielminute brachte Rendulic die Adler mit einem platzierten Schuss in den Winkel zum zweiten Mal in Front. Doch wie auch schon in Durchgang eins hatten die Eisbären die rasche Antwort parat. Labrie reagierte nach einem geblockten Schuss von Kai Wissmann am schnellsten und überwand Gustafsson aus dem Slot zum 2:2 (28.). Und Berlin legte nach: Nur drei Minuten später ließ sich Ortega für die 3:2-Führung feiern (31.). Dabei sprang die Scheibe von Joonas Lehtivuoris Schlittschuh über die Linie. Ebenfalls Pech hatten die Adler in den Schlusssekunden des zweiten Drittels, als Pogge eine abgefälschte Scheibe gerade noch von der Linie kratzte (40.).

Die erste Chance im letzten Drittel hatten die Adler. Von Marcel Goc stark in Szene gesetzt, tauchte Valentino Klos frei vor Pogge auf, der Youngster scheiterte aber am Berliner Schlussmann (44.). Kurz darauf hatte Labrie in Überzahl die große Chance, das 4:2 zu erzielen, doch Gustafsson parierte stark (48.). Als die Adler ihrerseits mit einem Mann mehr auf dem Eis agieren durften, schlug Matthias Plachta zu. Nach einem Pass von Lehtivuori besorgte der Mannheimer Angreifer per Schlagschuss das 3:3 (51.). In der Schlussphase hatten jeweils Goc (56.) und Maxime Lapiere (58.) die Möglichkeit, die Partie für ihre Teams zu entscheiden, taten es aber nicht.

Somit ging das Duell der Rekordmeister in die Overtime. Dort hatten letztlich die Berliner das bessere Ende für sich. In Überzahl schoss Ortega die Hausherren zum Sieg (63.).

Foto: City-Press

 

Alle Ergebnisse

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Eisbären Berlin
    1
    2
    0
    1
    4
  • Adler Mannheim
    1
    1
    1
    0
    3
Spielstatistik
EBB
MAN
Strafminuten
10
8
Torschüsse
40
38
Überzahl
5
5
Überzahltore
1
2
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
25
28
Tore & Strafen
#21 - Ortega
4:3
PP1
Overtime
02:21
02:21
#33 - Rendulic
2 Min
Halten
Overtime
01:27
01:27
#7 - Hördler
2 Min
Haken
3. Drittel
14:30
14:30
#22 - Plachta
#6 - Lehtivuori
3:3
PP1
3. Drittel
10:41
10:41
#6 - Wissmann
2 Min
Haken
3. Drittel
09:29
09:29
#89 - Wolf
2 Min
Cross-Check
3. Drittel
05:21
05:21
#21 - Ortega
#41 - Aubry
3:2
ES
2. Drittel
10:06
10:06
#23 - Labrie
#40 - Lapierre
2:2
ES
2. Drittel
07:16
07:16
#33 - Rendulic
#94 - Hungerecker
1:2
ES
2. Drittel
03:56
03:56
#6 - Lehtivuori
2 Min
Stockschlag
1. Drittel
19:39
19:39
#94 - Hungerecker
2 Min
Stockschlag
1. Drittel
18:09
18:09
#91 - Olver
1:1
ES
1. Drittel
13:13
13:13
#33 - Rendulic
#95 - Katic
0:1
PP1
1. Drittel
12:03
12:03
#21 - Ortega
2+2 Min
Hoher Stock
1. Drittel
08:29
08:29
#40 - Lapierre
2 Min
Bandencheck
1. Drittel
04:34
04:34
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Justin Pogge
    62:21
    3
    35
  • Johan Gustafsson
    62:21
    4
    36

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)