0:1 gegen München
15.12.2015

0:1 gegen München

Mit einem knappen 0:1 gegen den EHC Red Bull München kassierten die Mannheimer Adler am Dienstagabend die fünfte Niederlage in Folge. Jason Jaffray erzielte im ersten Drittel das Tor des Tages für die Gäste. Die Adler blieben mit ihren Angriffsbemühungen immer wieder an der Defensive der Bayern hängen oder scheiterten an Torhüter Danny aus den Birken. Bereits am Freitag steht beim „Spiel der leuchtenden Herzen“ gegen die Kölner Haie das nächste Heimspiel auf dem Programm.

Ein frühes Tor, etwa durch Martin Buchwiesers Schuss nach nur fünf Sekunden, hätte den Adlern vermutlich starken Rückenwind gegeben beim Versuch, die Niederlagenserie zu durchbrechen. Doch Münchens Keeper Danny aus den Birken war früh auf der Hut. Die schnelle Chance behielt Seltenheitswert, denn beide Teams standen danach in der Defensive sehr stabil, ließen nur wenige Schüsse des Gegners zu. Dennis Endras‘ Parade mit dem Schoner nach elf Minuten gegen Maximilian Kastner war die erste kleine Bewährungsprobe des Adler-Torhüters, aus den Birken hatte drei Minuten später freie Sicht bei Sinan Akdags Schuss - allesamt keine echten Herausforderungen für die beiden Schlussleute.

Jaffray mit dem frühen Siegtreffer

Drei Minuten vor der ersten Pause war Endras jedoch machtlos, als seine Vorderleute Jason Jaffray aus den Augen verloren und am Bullykreis frei zum Schuß kommen ließen - die Scheibe schlug zum 0:1 hinter dem Mannheimer Keeper ein.

Auch im zweiten Drittel blieben Höhepunkte Mangelware, die ersten Überzahlspiele beider Teams änderten daran wenig. Endras klärte gegen Wolf (22. Minute, Überzahl München) und Sparre (24.), aus den Birken hatte gegen MacMurchy keine Mühe (25.) und behielt auch gegen Jochen Hecht die Übersicht, als sich dieser zwischen zwei Verteidigern hindurchgetankt hatte (30.). Danach versuchten die Adler das Tempo etwas anzuziehen und wurden dafür hinten etwas anfälliger. Die Gäste kamen mit weniger Aufwand zu besseren Torszenen. Erst in den letzten fünf Minuten des Mittelabschnitts sahen die 9386 Zuschauer in der SAP Arena die erste Druckphase der Hausherren - leider ohne Erfolgserlebnis.

Alles versucht, nichts gewonnen

Nachdem die Adler im letzten Abschnitt zwei Strafen schadlos überstanden hatten, verlagerte sich das Match immer mehr in Richtung Münchener Tor. Doch es sollte an diesem Abend kein Durchkommen gegen die Gäste geben. Aucoin (44., Überzahl) und Kastner (54.) hatten sogar noch das 0:2 auf dem Schläger. Und zu allem Überfluss rettete eine halbe Minute vor Ende, als die Adler schon mit sechs Feldspielern alles auf eine Karte setzten, die Latte den Gästen den Sieg. Die Scheibe wollte an diesem Abend nicht über die Linie, es blieb beim 0:1.

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Adler Mannheim
    0
    0
    0
    -
    0
  • EHC Red Bull München
    1
    0
    0
    -
    1
Spielstatistik
MAN
MUC
Strafminuten
8
2
Torschüsse
27
23
Überzahl
1
4
Überzahltore
0
0
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
29
29
Tore & Strafen
#55 - Hecht
2 Min
Cross-Check
3. Drittel
08:03
08:03
#50 - Metropolit
2 Min
Spielverzögerung
3. Drittel
02:26
02:26
#6 - Boyle
2 Min
Halten
2. Drittel
10:49
10:49
#59 - Yip
2 Min
Behinderung
2. Drittel
06:08
06:08
#56 - Buchwieser
2 Min
Hoher Stock
2. Drittel
00:32
00:32
#15 - Jaffray
#93 - Kastner
0:1
1. Drittel
16:56
16:56
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Danny aus den Birken
    60:00
    0
    27
  • David Leggio
    0:00
    0
    0
  • Lukas Lang
    0:00
    0
    0
  • Dennis Endras
    58:30
    1
    22
  • Youri Ziffzer
    0:00
    0
    0

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)