Adler feiern drei Punkte im „Spiel der leuchtenden Herzen“
23.12.2021

Adler feiern drei Punkte im „Spiel der leuchtenden Herzen“

Die Adler Mannheim haben sich mit einem ungefährdeten Sieg in die kurze Weihnachtspause verabschiedet. Beim 4:1-Heimsieg gegen die Düsseldorfer EG im „Spiel der leuchtenden Herzen“ zeigten die Blau-Weiß-Roten vor 750 ausgewählten Zuschauern eine starke Vorstellung und bleiben Tabellenführer Eisbären Berlin auf den Fersen. Lean Bergmann, Ruslan Iskhakov, Moritz Wirth und Jordan Szwarz erzielten die Tore für Mannheim.

Die Adler legten von der ersten Minute an den Vorwärtsgang ein und waren über die gesamte Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft. Kurz nach Spielbeginn prüfte Markus Eisenschmid Düsseldorfs Keeper Mirko Pantkowski, kurz danach scheiterte Andrew Desjardins am Pfosten. Lean Bergmanns verdienter Führungstreffer zum 1:0 (7.) fiel noch vor dem ersten Torschuss der Gäste.

Auch im zweiten Drittel stand Mirko Pantkowski im Mittelpunkt. Gegen den frei vor ihm auftauchenden Tim Wohlgemuth (23.) hielt er die Scheibe ebenso fest wie wenig später bei der Mannheimer Dreifach-Chance von Nico Krämmer, Nigel Dawes und Jordan Szwarz (25.). Beim hochverdienten 2:0 zeigte Ruslan Ishkhakov seine ganze Klasse. In seinem ersten Spiel nach langer Verletzungspause vernaschte der 21-Jährige Russe Pantkowski nach Strich und Faden und schob die Scheibe hinter dem am Boden liegenden Keeper über die Torlinie (33.). Bei der besten Chance der Rheinländer scheiterte Brendan O’Donnell an Endras. Auf der anderen Seite verhinderte erneut der Pfosten eine höhere Mannheimer Führung. Jason Bast traf Aluminium (38.).

Im Schlussabschnitt jagte Moritz Wirth die Scheibe im Nachschuss zu seinem ersten Saisontreffer ins Netz (47.), kurz danach tunnelte Szwarz den Düsseldorfer Goalie (50.) und sorgte damit für die endgültige Entscheidung. Auch nach dem Ehrentreffer durch Paul Bittner kurz nach dem 4:0 fand die Mannschaft von Trainer Harold Kreis keinen Weg mehr, um den Sieg der Adler noch zu gefährden.

 

 

 

Alle Ergebnisse

WHISTLE

„WHISTLE BACK HOME“

Das Whistle zieht nach Hause in die SAP Arena!

Weitere Infos

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Adler Mannheim
    1
    1
    2
    -
    4
  • Düsseldorfer EG
    0
    0
    1
    -
    1
Spielstatistik
MAN
DEG
Strafminuten
6
8
Torschüsse
36
15
Überzahl
3
2
Überzahltore
0
0
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
24
29
Tore & Strafen
#77 - Bittner
#81 - Macaulay
4:1
ES
3. Drittel
09:59
09:59
#14 - Szwarz
#9 - Dawes
4:0
ES
3. Drittel
09:41
09:41
#16 - Eisenschmid
2 Min
Übertriebene Härte
3. Drittel
07:36
07:36
#15 - Proft
2 Min
Übertriebene Härte
3. Drittel
07:36
07:36
#70 - Wirth
#37 - Larkin
3:0
ES
3. Drittel
06:10
06:10
#22 - Plachta
2 Min
Stockschlag
3. Drittel
01:58
01:58
#36 - Järvinen
2 Min
Halten
2. Drittel
14:54
14:54
#43 - Iskhakov
#18 - Tosto
2:0
ES
2. Drittel
12:15
12:15
#36 - Järvinen
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
04:19
04:19
#22 - Plachta
2 Min
Haken
1. Drittel
19:19
19:19
#19 - Bergmann
#84 - Desjardins
1:0
ES
1. Drittel
06:57
06:57
#29 - Barta
2 Min
Hoher Stock
1. Drittel
06:57
06:57
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Dennis Endras
    60:00
    1
    14
  • Mirko Pantkowski
    60:00
    4
    32

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)