Spielbericht Krefeld
27.11.2015

MacMurchys Penalty rettet den Sieg

Die Partie des Tabellenersten gegen den Letzten entpuppte sich als schwere Kost. Doch Ryan MacMurchy sicherte den Adlern mit seinem verwandelten Penalty drei Minuten vor Ende der Partie den neunten DEL-Heimsieg in Folge. Mit zwei Überzahltoren waren die Pinguine zuvor mit 2:0 in Führung gegangen, Dominik Bittner und Sinan Akdag hatten für die Adler zum 2:2 ausgeglichen. Per Empty-Net-Goal traf Jon Rheault zum 4:2-Endstand.

Die Adler übernahmen in den ersten Minuten erwartungsgemäß die Kontrolle und kamen nach gut fünf Minuten auch in eine richtig gute Druckphase. Jochen Hecht verpasste per Rückhand das Tor der Gäste, auch Ryan MacMurchy war bei seinen zwei Versuchen danach erfolglos (6. Minute). Sinan Akdags Rettungstat im direkten Gegenzug gegen den alleine durchgelaufenen Mike Collins hatte etwas von Souveränität. Und als die Adler wenig später nach einem unerlaubten Bandencheck durch den Krefelder Mike Mieszkowski fünf Minuten lang in Überzahl ran durften, da schien es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch der Spielstand den Erwartungen im Spiel gegen einen Tabellenletzten entsprechen sollte.

Kein Durchkommen vor dem Tor

Doch die Adler taten sich schwer gegen die Pinguine, die die Räume vor dem eigenen Tor geschickt sehr eng machten. Außer dem verpassten tip-in durch Jamie Tardif und dem nicht geglückten Bauerntrick von Sinan Akdag (beide 12. Minute) sah Krefelds Goalie Patrick Klein wenig Gefährliches auf sich zukommen. Besser war da schon die Unterzahlchance von Jochen Hecht in der 16. Minute, aber noch gefährlicher und leider auch erfolgreich war Martin Schymainskis Schuss, der zum 0:1 in Tor der Adler landete (19., Überzahl).

Das zweite Drittel verlief nur wenig erfolgreicher und kaum ansehnlicher für die 10718 Zuschauer in der SAP Arena. Mike Collins nutzte die dritte Strafe gegen die Adler zum zweiten Powerplaytor seiner Mannschaft (26.). Erst Dominik Bittners Unterzahltor zum 1:2 (29.) entfachte ein wenig Aufbruchsstimmung in der Halle. Doch die Rheinländer wurden zusehends selbstbewusster und engagierter. Youri Ziffzer musste sich schon mächtig strecken, um die Scheibe nach Istvan Sofrons Abstauber noch in der Fanghand verschwinden zu lassen (35.)

Akdag, MacMurchy und Rheault stellen den Sieg sicher

Im Schlussabschnitt jagte Sinan Akdag die Scheibe von der blauen Linie zum 2:2-Ausgleich ins Krefelder Gehäuse (45.). Doch mehr Sicherheit verlieh das Tor den Adlern nicht. Direkt nach dem Bully tauchte Krefeld Kapitän Daniel Pietta frei vor Youri Ziffzer auf, der Adler-Goalie musste wieder in höchster Not retten. Doch wenn es mal nicht so richtig läuft, ist wenigstens auf die Torjäger Verlass. In der 48. Minute drosch Ryan MacMurchy die Scheibe in Überzahl noch übers Tor, drei Minuten vor dem Ende konnte er nur noch regelwidrig im Alleingang gestoppt werden. Mit dem fälligen Penalty versetzte er Krefelds Keeper Klein und schob die Scheibe zum 3:2-Siegtreffer über die Linie. Jon Rheault traf kurz vor Ende noch ins leere Krefelder Tor zum 4:2-Endstand.

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Adler Mannheim
    0
    1
    3
    -
    4
  • Krefeld Pinguine
    1
    1
    0
    -
    2
Spielstatistik
MAN
KEV
Strafminuten
18
37
Torschüsse
26
22
Überzahl
5
7
Überzahltore
1
2
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
40
20
Tore & Strafen
#46 - Rheault
4:2
3. Drittel
19:46
19:46
#88 - Schymainski
2 Min
Übertriebene Härte
3. Drittel
19:07
19:07
#55 - Hecht
2 Min
Übertriebene Härte
3. Drittel
19:06
19:06
#72 - Carle
2 Min
Übertriebene Härte
3. Drittel
19:06
19:06
#93 - Kretschmann
2 Min
Übertriebene Härte
3. Drittel
19:06
19:06
#27 - MacMurchy
3:2
3. Drittel
16:50
16:50
#49 - Tardif
2 Min
Beinstellen
3. Drittel
10:28
10:28
#93 - Kretschmann
2 Min
3. Drittel
06:05
06:05
#7 - Akdag
#49 - Tardif
2:2
3. Drittel
04:50
04:50
#10 - Driendl
2 Min
Haken
3. Drittel
03:50
03:50
#14 - Wagner
2 Min
Haken
2. Drittel
19:58
19:58
#22 - Valentine
2 Min
Bandencheck
2. Drittel
16:08
16:08
#23 - Vasiljevs
2 Min
Haken
2. Drittel
13:07
13:07
#55 - Hecht
2 Min
Stockschlag
2. Drittel
12:25
12:25
#7 - Bittner
#11 - Joudrey
1:2
2. Drittel
08:48
08:48
#55 - Hecht
2 Min
Behinderung
2. Drittel
07:47
07:47
#13 - Collins
#23 - Vasiljevs
0:2
2. Drittel
05:04
05:04
#49 - Tardif
2 Min
Stockschlag
2. Drittel
03:58
03:58
#88 - Schymainski
#23 - Vasiljevs
0:1
1. Drittel
18:54
18:54
#9 - Raedeke
2 Min
Behinderung
1. Drittel
18:32
18:32
#9 - Raedeke
2 Min
Unerlaubter Körperangriff
1. Drittel
13:32
13:32
#72 - Mieszkowski
5+SD
Bandencheck
1. Drittel
07:32
07:32
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Patrick Klein
    59:06
    3
    22
  • Tomas Duba
    0:00
    0
    0
  • Youri Ziffzer
    60:00
    2
    20
  • Dennis Endras
    0:00
    0
    0
  • Lucas Di Berado
    0:00
    0
    0

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)