Neue News Article
27.09.2015

Overtime-Sieg gegen die Roosters

In einer mitreißenden und bis zum Schluss spannenden Partie behielten die Adler gegen die Iserlohn Roosters mit einem 5:4-Sieg nach Verlängerung die Oberhand. Christoph Ullmann (2x), Glen Metropolit und Danny Richmond schossen die Blau-Weiß-Roten bis zur 23. Spielminute mit 4:0 in Front, ehe Luigi Caporusso kurz vor der zweiten Pause den Anschlusstreffer markierte. Durch die Tore von Jason Jaspers, Mike York und Nicholas Petersen retteten sich die Iserlohner in die Verlängerung, in der Danny Richmond der Siegtreffer gelang.

Gegen die mit drei Siegen aus den ersten vier Partien gut in die Saison gestarteten Iserlohn Roosters erwischten die Adler einen Start nach Maß. Christoph Ullmann traf nach 142 Sekunden per Rückhandschuss zur Führung für die in weiß gekleideten Gäste. Und es sollte noch besser kommen: Als Luigi Caporusso wegen Halten für zwei Minuten auf die Strafbank musste, spielten die Adler ein starkes Powerplay und nahmen das Tor von Mathias Lange unter Dauerbeschuss, ehe Christoph Ullmann seinen Doppelpack schnürte und auf 2:0 erhöhte (7.).

Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken agierten die Adler nun etwas passiver, was den Hausherren in die Karten spielte. Jean-Philippe Côté (9.) und Boris Blank (11.) scheiterten am glänzend aufgelegten Dennis Endras im Tor. Nachdem die Unparteiischen einem Iserlohner Treffer wegen Torraumabseits die Anerkennung verweigerten, trafen Côté und Ryan Button das Gestänge des Mannheimer Gehäuses (17.). Die Adler hatten das Glück des Tüchtigen und Endras zwischen den Pfosten, der erst einen Alleingang von Brooks Macek abwehrte und dann auch noch Jason Jaspers’ Penaltyschuss parierte (18.).

Adler geben Führung aus der Hand

Der zweite Abschnitt begann mit einer kalten Dusche für die Roosters: Die Mannheimer fanden in Überzahl schnell ihre Aufstellung, die Scheibe lief gut und landete bei Glen Metropolit, der Lange mit einem trockenen Schuss überwand – 3:0 (21.) Auch der vierte Treffer der Adler entstand aus einer Überzahlsituation. Glen Metropolit bediente den am rechten Bullykreis stehenden Danny Richmond, der das Hartgummi zum 4:0 in die Maschen jagte (23.). Sollte dies die Vorentscheidung gewesen sein? Nein, denn die Roosters schlugen zurück – Luigi Caporusso verkürzte auf 1:4 (36.). Und wäre Endras nicht gewesen, dann hätte Jaspers die Iserlohner in buchstäblich letzter Sekunde sogar noch auf zwei Tore herangebracht (40.).

Das Versäumte holte Jaspers allerdings kurz nach Wiederbeginn nach, als er einen Nachschuss zum 2:4 verwerten konnte (41.). Beide Mannschaften lieferten sich in der Folge einen offenen Schlagabtausch mit guten Einschussmöglichkeiten, das Tor erzielten jedoch erneut die Roosters: Gerade als die Adler eine Unterzahl schadlos überstanden hatten, zog Mike York kurz nach der blauen Linie ab – nur noch 3:4 (57.) Iserlohn witterte nun seine Chance und kam in der gleichen Spielminute tatsächlich noch zum Ausgleich – Nicholas Petersen ließ Endras keine Abwehrchance.

Richmonds Schuss ins Glück

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden ging es in die fünfminütige Overtime. Dort hatten dann die Adler das glücklichere Ende auf ihrer Seite. Danny Richmond avancierte mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag zum Matchwinner und sicherte seiner Mannschaft den Zusatzpunkt.

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Iserlohn Roosters
    0
    1
    3
    0
    4
  • Adler Mannheim
    2
    2
    0
    1
    5
Spielstatistik
IEC
MAN
Strafminuten
48
24
Torschüsse
38
42
Überzahl
5
7
Überzahltore
1
3
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
37
36
Tore & Strafen
#9 - Richmond
#46 - Rheault
4:5
Overtime
02:54
02:54
#8 - Petersen
#78 - York
4:4
3. Drittel
16:57
16:57
#50 - Metropolit
2 Min
Beinstellen
3. Drittel
16:29
16:29
#78 - York
#81 - Wruck
3:4
3. Drittel
16:08
16:08
#14 - Wagner
2 Min
Stockschlag
3. Drittel
13:59
13:59
#46 - Rheault
2 Min
Übertriebene Härte
3. Drittel
12:04
12:04
#67 - Friedrich
2 Min
Beinstellen
3. Drittel
03:46
03:46
#12 - Jaspers
#9 - Caporusso
2:4
3. Drittel
00:34
00:34
#59 - Yip
2 Min
Behinderung
2. Drittel
17:28
17:28
#12 - Jaspers
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
16:14
16:14
#9 - Caporusso
#12 - Jaspers
1:4
2. Drittel
15:41
15:41
#20 - Lavallée
2+10 Min
Check von hinten
2. Drittel
05:59
05:59
#23 - Raymond
2+10 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
02:58
02:58
#49 - Tardif
2+2+10 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
02:57
02:57
#2 - Côté
2+2+10 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
02:56
02:56
#9 - Richmond
0:4
2. Drittel
02:52
02:52
#9 - Caporusso
2 Min
Haken
2. Drittel
01:25
01:25
#50 - Metropolit
#7 - Akdag
0:3
2. Drittel
00:46
00:46
#12 - Jaspers
2 Min
Behinderung
1. Drittel
19:47
19:47
#77 - Goc
2 Min
Behinderung
1. Drittel
10:47
10:47
#47 - Ullmann
#9 - Richmond
0:2
1. Drittel
06:10
06:10
#9 - Caporusso
2 Min
Haken
1. Drittel
04:39
04:39
#47 - Ullmann
#7 - Akdag
0:1
1. Drittel
02:22
02:22
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Dennis Endras
    62:54
    4
    34
  • Florian Proske
    0:00
    0
    0
  • Mathias Lange
    62:54
    5
    37
  • Chet Pickard
    0:00
    0
    0

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)