Neue News Article
23.10.2015

Eisbären noch nicht reif für den Meister

Sind die Eisbären schon reif für den Meister? Das wollte eine Berliner Zeitung im Vorfeld der Partie wissen. Mit zwei Überzahltoren und einem makellosen Unterzahlspiel besiegten die Mannheimer Adler am Freitagabend Tabellenführer Eisbären Berlin mit 2:1. Jamie Tardif und Christoph Ullmann erzielten die beiden Tore für die Adler in einem hochklassigen und spannenden Match, Marcel Noebels traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Marcus Kink war bei der Partie gegen den Tabellenführer nach überstandener Knieverletzung wieder mit an Bord. Mit ihrem Kapitän begannen die Adler das Match mit Anlaufschwierigkeiten, doch auch die Gäste aus der Hauptstadt kamen in den Anfangsminuten noch nicht so richtig ins Spiel. Zwar musste Dennis Endras bereits in der zweiten Minute erstmals eingreifen, doch so richtig intensiv wurde das Match erst nach der Doppelchance von Darin Olver und Barry Tallackson in der achten Minute - erneut war hier der Nationalkeeper im Mannheimer Kasten zur Stelle.

Special Teams erneut entscheidend

Das Spiel verlagerte sich mehr in Richtung Berliner Tor. Beim ersten Powerplay bekamen die Hausherren das Match richtig in den Griff und gingen nach einem schönen Pass von Sinan Akdag auf Jamie Tardif, der Petri Vehanen im Alleingang keine Chance ließ, auch verdient in Führung (12. Minute, Überzahl). Gegen Sven Ziegler sicherte Dennis Endras die Führung mit dem Schoner (14.), gegenüber zeigte Vehanen gegen Joudrey (17.) und MacMurchy (18.) seine Klasse.

Die Mannschaft von Trainer Uwe Krupp wusste im zweiten Abschnitt das Spiel der Adler aber besser zu unterbinden. Der Ausgleichstreffer von Marcel Noebels (27.) entsprach zu diesem Zeitpunkt dem Kräfteverhältnis auf dem Eis. Die Berliner kamen besser in Fahrt, provozierten nacheinander vier Strafen der Adler, doch die Box des Deutschen Meisters stand felsenfest. Vor allem beim Drei gegen Fünf fanden die Eisbären kein Mittel, gaben in den 120 Sekunden mit zwei Mann mehr auf dem Eis nur einen einzigen Schuss auf das Tor von Dennis Endras ab, den dieser aber sicher abfing.

Kaum wieder komplett, fanden sich die Adler selbst in Überzahl wieder und benötigten hier ganze 17 Sekunden zur erneuten Führung - Christoph Ullmann nahm die Vorlage von Glen Metropolit direkt und traf links oben zum 2:1 (38.).

Packendes Match zweier Spitzenteams

Im Schlussdrittel trieben beide Teams das Spiel auf die Spitze, lieferten sich ein spannendes und hochklassiges Duell, in dem es hin und her ging. Die Adler hatten durch Kai Hospelt (47., Vehanen) und Ryan MacMurchy (55., Überzahl, am leeren Tor vorbei) die besseren Chancen, doch die Gäste blieben durch Konter stets gefährlich und beschäftigen Dennis Endras auch immer wieder. Doch auch mit sechs Feldspielern in den letzten eineinhalb Minuten konnte der Rekordmeister den Sieg der Adler nicht mehr gefährden.

Statistik

Boxscore
  • Teams
    1
    2
    3
    OT
    Gesamt
  • Adler Mannheim
    1
    1
    0
    -
    2
  • Eisbären Berlin
    0
    1
    0
    -
    1
Spielstatistik
MAN
EBB
Strafminuten
16
26
Torschüsse
30
26
Überzahl
6
6
Überzahltore
2
0
Unterzahltore
0
0
Gewonnene Bullys
34
25
Tore & Strafen
#15 - Mulock
2 Min
Halten
3. Drittel
12:22
12:22
#31 - Vehanen
10 Min
Unsportliches Verhalten
3. Drittel
10:07
10:07
#3 - Gervais
2 Min
Behinderung
3. Drittel
03:18
03:18
#47 - Ullmann
#50 - Metropolit
2:1
2. Drittel
16:52
16:52
#18 - Müller
2 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
16:34
16:34
#47 - Ullmann
2 Min
Zu viele Spieler auf dem Eis
2. Drittel
14:12
14:12
#72 - Carle
2 Min
Beinstellen
2. Drittel
14:11
14:11
#9 - Richmond
2 Min
Haken
2. Drittel
11:09
11:09
#59 - Yip
2 Min
Spielverzögerung
2. Drittel
07:48
07:48
#18 - Müller
2+2 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
06:04
06:04
#50 - Metropolit
2+2 Min
Übertriebene Härte
2. Drittel
06:03
06:03
#92 - Noebels
#22 - Tallackson
1:1
2. Drittel
06:02
06:02
#72 - Carle
2 Min
Behinderung
1. Drittel
19:36
19:36
#24 - Rankel
2 Min
1. Drittel
13:51
13:51
#59 - Yip
2 Min
Stockschlag
1. Drittel
13:43
13:43
#49 - Tardif
#7 - Akdag
1:0
1. Drittel
11:54
11:54
#90 - Braun
2 Min
Spielverzögerung
1. Drittel
10:38
10:38
#15 - Mulock
2 Min
Behinderung
1. Drittel
03:40
03:40
Torhüter
  • Spieler.
    Min.
    GGT
    SVS
  • Petri Vehanen
    58:34
    2
    28
  • Marvin Cüpper
    0:00
    0
    0
  • Dennis Endras
    60:00
    1
    25
  • Youri Ziffzer
    0:00
    0
    0

GGT = Gegentore   |   SVS = gehaltene Schüsse (Saves)